Blutmond – Mondfinsternis 27.7.2018

27.7.2018, Totale Mondfinsternis, Blutmond, Aufnahmen von Sindelfingen.

Die Fakten / Zeiten der Mondfinsternis / Blutmond (Auf Sindelfingen bezogen): Mondaufgang 21:01 Uhr – Monduntergang 6:16 Uhr.
Mondfinsternis Beginn: 20:24 Uhr, Maximum: 22:21 Uhr, Ende Samstag 28.7.2018 , 00:19 Uhr. Davor und danach gab es noch die Halbschattenfinsternis von jeweils ca. 1 Stunde und 10 Minuten.
Richtig Sichtbar war aber nur der Zeitraum  von Mondaufgang bis 0:19 Uhr. In diesem Zeitraum sind auch meine Fotos entstanden.

Nach dem der Mond aufgegangen war musste man ihn schon ganz genau suchen. Die Helligkeit bei Blutmond ist nur noch ein Bruchteil  vom Vollmond. (Als Beispiel die Fotoeinstellungen: Vollmond ISO 100, Blende 10, Belichtungszeit ca. 250/Sek. Blutmond ISO 3200, Blende 8, Belichtungszeit ca. 3 Sek.) Also nicht täuschen lassen von den schönen Aufnahmen. Die sind zwar nicht gefakt  aber die Helligkeit macht der Foto der dabei aber gewaltige Probleme mit dem Fokussieren hat. Das Fotografieren wurde auch noch erschwert durch den Winkel der durch den gesamten Dunst der Erdatmosphäre ging und auch von dem leichten Wolkenschleier. Irgendwann als auch die Dunkelheit zunahm und der Mond höher stand war dann alles schöner zu sehen. Bis die dichten Wolkenschleier dann weg waren war es schon ca. 23:00 Uhr, also schon fast das  Ende der totalen Phase. Es sind mir aber doch ein paar gute Fotos gelungen. Auch die immer wieder auftauchenden Wolken sind dabei auf den Aufnahmen gut zu erkennen.

Schon 2015 habe ich Fotos von einer totalen Mondfinsternis gemacht. Diese gibt es hier.

Nach der Mondfinsternis ist auch vor der Mondfinsternis. Wer bei dieser Mondfinsternis nichts gesehen hat kann auf eine bessere Sicht am 21.Januar 2019 hoffen. (6:12 Uhr)  Allerdings wird’s da bestimmt kälter sein.

Text Fotos Helmut Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.