Category Archives: Böblingen / Sindelfingen

Corona-Übersichtskarte Karte Baden-Württemberg (Stand: 9. Juni 2022, 16:00 Uhr)

Aktuelle Corona-Zahlen, Tabellen, Daten.
für Baden Württemberg




3794362 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 10 Juni 2022) +11752
7-Tage-Inzidenz 394,1
Hospitalisierungsinzidenz  2,9
COVID-19-Fälle ITS 95 Schätzwert)
Belegung ITS mit Covid-19-Fälle 4,3% (Schätzwert)

3782610 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 21 Juni 2022) +13875
7-Tage-Inzidenz 360,2
Hospitalisierungsinzidenz  2,6
COVID-19-Fälle ITS 90 Schätzwert)
Belegung ITS mit Covid-19-Fälle 4,1% (Schätzwert)

3756405 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 20 Juni 2022) +12330
entspricht ca 4110 Neuinfektionen pro Tag
7-Tage-Inzidenz 313,1
Hospitalisierungsinzidenz 2,1
COVID-19-Fälle ITS 87 (Schätzwert)
Belegung ITS mit Covid-19-Fälle 4,0% (Schätzwert)

Das Gesundheitsamt liefert am Wochenende und Feiertage keine Daten mehr. Deshalb sind die Fallzahlen der Neuinfektionen am Montag diesmal eine Summe von drei Tagen.

3756405 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 17 Juni 2022) +9286
entspricht ca 4643 Neuinfektionen pro Tag
7-Tage-Inzidenz 299,0
Hospitalisierungsinzidenz 1,9
COVID-19-Fälle ITS 83 (Schätzwert)
Belegung ITS mit Covid-19-Fälle 3,8% (Schätzwert)

Das Gesundheitsamt liefert am Wochenende und Feiertage keine Daten mehr. Deshalb sind die Fallzahlen der Neuinfektionen am Montag diesmal eine Summe von zwei Tagen.

3747119 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 15 Juni 2022) +8029
7-Tage-Inzidenz 332,8
Hospitalisierungsinzidenz  2,2
COVID-19-Fälle ITS 87 Schätzwert)
Belegung ITS mit Covid-19-Fälle 4,0% (Schätzwert)

Quelle: Ministerium für Soziales und Integration
Baden-Württemberg




Wichtige Hinweise zu Karte und Tabelle:
Je ungenauer die Übermittlung der Daten, desto größer die Bandbreite. Einfach gesagt melde ich nicht heute, melde ich es einfach morgen, damit wird das Band demzufolge breiter.
Aufgrund des Meldeverzugs zwischen dem bekanntwerden neuer Fälle vor Ort und der Übermittlung an das Landesgesundheitsamt, welches die Fälle aus ganz Baden-Württemberg gebündelt an das Ministerium für Soziales und Integration meldet, kann es mitunter auch deutliche Abweichungen zu den von den kommunalen Gesundheitsämtern aktuell herausgegebenen Zahlen sowie zeitliche Verzögerungen geben. Dafür bitten wir um Verständnis.

Landkreistabelle Stand 22.06.2022

Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!

Zur Historie – – – Seite 2

Weltrekord im Sindelfinger Breuningerland – Das längste Lego-Schiff der Welt

Vom 17. bis zum 26. März bauten Lego-Fans das längste Lego-Schiff im Breuningerland in Sindelfingen.

Bei dieser spektakulären Aktion bauten Lego-Modellbauer, einem Team vom Breuningerland sowie auch Kunden und Besucher an dem längsten Schiff aus Legosteinen.
Das Bauteam führte René Hoffmeister an, der einzige offiziell zertifizierte Lego Modellbauer in Deutschland.

Diese Aktion bei dem die “MS Breuningerland” entstand war ein Weltrekordversuch, um den derzeitigen im Guinness-Buch eingetragenen Rekord zu schlagen. Dieser, eingetragene Rekord als längstes Lego-Schiff, mit 8,44 Meter wurde am 15. November 2017 in Hong Kong erreicht.

Gebaut wurde, im Breuningerland Sindelfingen, ab dem 17. März, täglich von 11 bis 19 Uhr.
Am 26. März um 15 Uhr wurde dann gemessen.

Das Schiff, die “MS-Breuningerland” konnte sich dann sehen lassen.
Zehn Tage lang beteiligten sich rund 2500 Kunden an der Aktion. Mit 8,56 Metern erhält die MS Breuninger somit den Eintrag, als längste Lego-Schiff, ins Guinnessbuch der Rekorde.

Die Daten

Ca. eine Million Steine wurden verbaut.
Das Gesamtgewicht – circa eine Tonne.
Breite 1,20 m, Höhe 1 m
Das ganze auch ohne unterstützende Konstruktion.
Das Weltrekordschiff besteht ausschließlich aus Lego-Steinen und somit in der Kategorie „unsupported“ im Guinessbuch der Rekorde eingetragen werden.

Das Schiff und verschiedene andere Bauwerke werden bis Anfang April noch ausgestellt.

Bericht / Fotos Helmut Werner
Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!

 

 

Messehalle Sindelfingen – “Haus & Energie” die letzte Messe vor dem Eigentümer-Wechsel am 1.4.2022

Sindelfingen, April 2022, “Arte” und “Haus & Energie” waren die letzten Messen in der Messehalle Sindelfingen.

Viele, aber bei weiten nicht alle Bekannten Aussteller, waren bei der letzten Messe vertreten. Besonders am Stand der Verbraucherzentrale war deutlich zu beobachten, dass zurzeit die Energiepreise enorm gestiegen sind.
Genauso verhielt es sich auch in den Vortragsräumen der Messe.

Was mir aber schon lange nicht mehr passiert ist, ist die Tatsache, dass man bei verschiedenen Händlern, wie früher mal einfach abgespeist wird.
Mit Wortlauten: Wollen sie nur eine Beratung oder wir können uns hinsetzten und ich mache ihnen ein Angebot, was sie dann unterschreiben können.
Speziell bei Heizungen mit Solarthermie und Wärmepumpen. Das zeigt mir, die haben es zurzeit einfach nicht mehr nötig anständig zu beraten! Wie bei den meisten Waren, richtige Schnäppchen lassen sich in der momentanen Lage sowieso nicht machen.
Traurig, aber wahr:
“Das Leid und die Angst der Menschen ist dem Unternehmer sein Gewinn.”

Auch wenn man bei den meisten Ausstellern ordentlich beraten wurde. Solche “schwarzen Schafe” versauen einem dann doch den Messebesuch.

Wie üblich war die Sindelfinger Messe eine Messe, bei der man sich beraten lassen konnte und auch kleinere Waren direkt einkaufen und mitnehmen.
Genauso unterschiedlich war deshalb auch das Feedback der Verkäufer.

Weitere Nutzung

Am 1. April 2022 war dann die Übergabe des Gebäudes an den neuen Besitzer. Vorübergehend wird die Messehalle jetzt als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden.

Bericht / Fotos Helmut Werner, Neuweiler
Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!

„Sindelfingen blüht auf“ – Fotoshooting, Lange Einkaufsnacht, Livemusik

„Sindelfingen blüht auf“, 25. – 27.3.2022, langer Einkaufsabend in der Innenstadt, blumige Wochenmarktüberraschung, Modenschau

Die Inzidenzwerte im Kreis werden langsam kleiner. Die Temperaturen steigen. (Außer direkt in der kommenden Woche, da solls Schnee geben) Mehr Lockerungen der Corona-Maßnahmen.
„Sindelfingen blüht auf“ eine Aktion vom City-Marketing Sindelfingen

Das Wetter war an diesem Wochenende fast perfekt. Na ja, die Temperatur hat schon angefangen zu schwächeln. Die Sindelfinger Wirtschaftsförderung und City-Marketing hatten also dennoch Glück und die Gäste kamen. Natürlich merkte man noch die Zurückhaltung wegen Corona. Dennoch, viele wollten einfach mal wieder raus.

Am Freitag, 25. März, fand ein langer Einkaufsabend mit LiveMusik in der Sindelfinger Mitte statt. Künstler und Bands aus dem Ländle sorgten für musikalische Stimmung in den Fachgeschäften der Sindelfinger Innenstadt. Insgesamt an 12 verschiedenen Stellen, mit verschiedenen Musikrichtungen, konnte man das genießen. Auf dem Marktplatz konnte man sich auch vor dem überdimensionalen Einkaufswagen fotografieren lassen und am Planieplatz, gleich daneben, der Musik zuhören.

Für Samstag war auf dem Wochenmarkt eine blumige Überraschung angesagt.
Sonntag fand dann noch eine Modenschau auf dem “Grünen Platz” statt.

Fotos / Bericht Helmut Werner
Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!

Falls meine Bilder nichts sind – hier hab ich noch was…
gibts in      Petra Home Collection -Planiestraße

ARTe Sindelfingen 2022 – 17. bis 20. März 2022

ARTe Kunstmesse ein letztes Mal in Sindelfingen.
Seit 2016, mit zwei Jahre Pause, öffnete die Arte am 17 – 20. März zum fünften und letzten Mal in Sindelfingen.

Nachdem es 2020 und 2021 aufgrund der Pandemie keine ARTe Kunstmesse in Sindelfingen gegeben hatte, sollte es jetzt wenigstens ein würdiger Abschied sein.
Jedoch hatte ich den Eindruck, dass sich viele interessierte Gäste, aufgrund der hohen Infektionszahlen nicht so recht trauten. So wurde es leider nichts mit einer richtig vollen Halle.

Die Messe

Nach der obligatorischen Eingangskontrolle war der Weg frei in die Halle. Insgesamt 90 Galerien und ausgewählte Künstler präsentierten hier ihre neuesten Werke.

Wie bei allem, so auch speziell im Kunstbereich, ist das Spektrum extrem groß. Was dem einen gefällt, findet ein anderer völlig uninteressant. Genau dies macht ja eine solche Messe aus.
Genauso unterschiedlich war da auch das Feedback der Aussteller.

Mit Künstlern reden und auch die Kunst genießen soll es aber auch im Jahr 2023 wieder geben. Zwar an einem anderen Ort, aber immer noch in der Metropolregion Stuttgart.
Dies versprachen das ARTe Team Manuela Schabla und Andreas Kerstan.

Bericht und Fotos Helmut Werner
Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!