Category Archives: Böblingen / Sindelfingen

24.12.2020 Maichingen – “Heiligabend an vielen Orten”

Am Heiligen Abend unter Corona-Einschränkungen einen großen, gemeinsamen Gottesdienst abzuhalten ist ja schließlich fast unmöglich. In Maichingen hatte man sich deshalb entschlossen, an 19 verschiedenen Orten im Freien kleine ökumenische Gottesdienste zu feiern.

Diese 19 Orte waren in der Ortsmitte (7), Krautgarten (4), auf der Eich (2), Landhaussiedlung (3), Allmend, Grünäcker und am Ortsrand (jeweils 1).
Unter Einhaltung der Hygienebedingungen wie z.B. Mund-Nasen-Bedeckung sowie 2 m Abstand waren entsprechende Stellen gewählt worden, wo Platz für ca. 100 Personen war.

Unter diesen Umständen konnte man schließlich doch, in einem kleinen nachbarschaftlichen Kreis, bei einem 30 Minuten dauernden  Gottesdienst mitfeiern.
An jeder der 19 Orten in Maichingen war es außerdem noch möglich das “Friedenslicht aus Betlehem”, mit einer eigenen Kerze, nach Hause zu nehmen.
So fand in einem besonderen Jahr dadurch auch noch etwas Besonderes statt.

Fotos Helmut Werner

Maichingen begrüßt die Gäste mit neuen Schildern am Ortseingang – Dezember 2020

Anfang Dezember 2020 weihte Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer gemeinsam mit Ortsvorsteher Wolfgang Stierle und dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sindelfingen Sascha Dorday die neuen Ortseingangsschilder für den Teilort Maichingen ein.

Maichingen ist damit gleich um drei Willkommensgrüße für Besucherinnen und Besucher reicher. Maichingen ist dabei auch Pilotstandort für die neuen Begrüßungstafeln, die gleichzeitig Platz für die Vereine bieten, sich zu präsentieren.

Dies war natürlich auch ein Grund für mich diese neuen Begrüßungstafeln selbst zu begutachten.

Wenn Veranstaltungen also wieder möglich sind, können Wechselschilder im unteren Bereich dazu genutzt werden diese zu bewerben.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer:  Das Design der Schilder eignet sich auch wunderbar für unsere anderen Teilorte und die Kernstadt, sodass Sindelfingen eine einheitliche Präsentation nach außen erhält.
Der Maichinger Ortsvorsteher Wolfgang Stierle ergänzt: Maichingen hat als Sindelfinger Teilort eine ganze Menge zu bieten. Die neuen Ortseingangsschilder geben unserem Teilort die tolle Möglichkeit, sich noch besser und öffentlichkeitswirksamer präsentieren zu können.

Die drei neuen Ortseingangsschilder stehen auf Höhe des Waldfriedhofs, auf Höhe des Neubaugebiets Allmendäcker II und am Ortsausgang Richtung Magstadt.

Bericht / Fotos Helmut Werner – Infos Stadt Sindelfingen

In eigener Sache:
Meine Berichte sind Werbefrei. Ausrüstungsteile und Bekleidung sind nicht gesponsert. Selbst Fotoausrüstung und auch das Internet Hosting werden von mir persönlich finanziert. Wenn sie mir dabei Helfen wollen, gibt es auf meiner Seite:
https://werner-sindelfingen.info/
unter der Überschrift “Werbefrei” Partner, über die sie Einkäufe tätigen können. Wen ihnen also meine Berichte gefallen würde ich mich sehr über Unterstützung freuen.
Vielen Dank.

The Zoom – 30 Hintergründe für Fotoshootings – Messe Sindelfingen

Wer kennt sie nicht, die Selfie-Boxen auf den Messen und Veranstaltungen ….

… jetzt gibt es eine Neuigkeit von der Messe Sindelfingen:

The Zoom!

…..  ab dem 6.10.2020 befinden sich 30 ausgefallene Settings als Kulissen für Selfie-Fans, Singles, Paare und Familien im Pavillon der Messe Sindelfingen um einfach mal einige Fotos in  ihrer Lieblingskulisse zu machen.
Wenn man so am Eingang steht kommen evtl. noch Zweifel auf, was kann ich da machen. Wenn aber die erste Idee gekommen ist, läuft alles Weitere von selbst. Die Dekorationen decken viele Möglichkeiten ab und es ist für alle was dabei.
Noch bis zum 10. Januar 2021 gibt es im Pavillon der Messe Sindelfingen die Settings, um die Möglichkeit zu nutzen zu Posen und Selfies zu machen.

Tipp

Einen Tipp möchte ich noch geben. Nehmt wichtige Accessoires und weitere Bekleidung mit.  Zum Umziehen stehen nämlich Umkleidekabinen zur Verfügung. Es wäre einfach schlecht, bei den vielen Möglichkeiten an Kulissen, nicht die richtige Bekleidung dabei zu haben.
Einige der Kulissen sind ja auf meinen Fotos zu sehen

Wie läuft es ab?

Die Veranstaltung findet im Pavillon der Messe Sindelfingen statt.
Eintrittskarten gibt es Online unter:
https://www.the-zoom.de/

Geplant sind pro Besucher-, Gruppen zwei Stunden für den Foto-Event in „The Zoom“.
Tickets sind nur online erhältlich. Gültigkeit für den Eintritt zum gebuchten Slot.
Tickets können höchstens bis 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden. Danach gibt es keine Garantie für den Einlass. Kontaktloses Bezahlen wird in vielen Bereichen der Messe Sindelfingen eingerichtet. Barzahlungen werden bestmöglich vermieden.

WEITERE CORONA-MAßNAHMEN:

  • Unsere Klimaanlage sorgt für einen kontinuierlichen Luftaustausch.
  • Beim Umherlaufen tragen die Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung. Während des Fotografierens kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.
  • An jeder interaktiven Kulisse steht ein Ständer mit Desinfektionsmittel bereit.
  • Während des Aufenthalts soll Abstand zu anderen Besuchern gehalten werden.
  • Nach jedem 2-Stunden-Slot wird eine Grundreinigung durchgeführt.
  • Besucherlisten werden geführt und die Gesamtzahl der Besucher wird beschränkt.
  • Bargeldloses Zahlsystem.

Bericht / Fotos Helmut Werner

In eigener Sache:
Meine Berichte sind Werbefrei. Ausrüstungsteile und Bekleidung sind nicht gesponsert. Selbst Fotoausrüstung und auch das Internet Hosting werden von mir persönlich finanziert. Wenn sie mir dabei Helfen wollen, gibt es auf meiner Seite:
https://werner-sindelfingen.info/
unter der Überschrift “Werbefrei” Partner, über die sie Einkäufe tätigen können. Wen ihnen also meine Berichte gefallen würde ich mich sehr über Unterstützung freuen.
Vielen Dank.

Erste Veranstaltung auf dem “Grünen Platz”- 29.8.2020 A-Capella Formation „Quintense“

Am letzten Wochenende (29.08.2020) fand die erste Veranstaltung auf dem “Grünen Platz” in Sindelfingen statt. (ehemaliger Standort des alten Volksbankgebäudes  Sindelfingen)

Eine Veranstaltung unter Corona-Auflagen

Die erste Veranstaltung organisiert von der IG Kultur e.V. und City-Marketing Sindelfingen e.V. war am 29.08.2020 mit der A-Capella Formation „Quintense“ aus Leipzig.

Maximal 100 Personen waren für die Veranstaltung erlaubt. An den Eingängen wurden, wie schon von anderen Veranstaltungen und Gaststätten bekannt, die Adressen und Telefonnummern aufgenommen. Das Gelände ist deshalb auch eingezäunt. Desinfektionsmittel stehen auch bereit und die Maskenpflicht gilt bis zum Sitzplatz.  Auf dem Gelände  gibt es  deshalb auch nur   Einzelsitzplätze für alle.

 Quintense aus Leipzig

Informationen der Band von ihrer Homepage
https://www.quintense.de

Quintense sind ehrlich, witzig und vermitteln unglaublich viel Gefühl.

QUINTENSE ist einer der vielversprechendsten Newcomer im Genre des Pop A Cappella. Das junge Leipziger Ensemble begeistert längst nicht nur Liebhaber der Vokalmusik.

Gegründet 2015 wurden sie national wie international bereits mehrfach mit Gold ausgezeichnet.
Fünf Sängerinnen und Sänger erschaffen einen außergewöhnlich harmonischen sowie mitreißend groovigen Sound
Ihre Stimmen ergänzen sich perfekt, obwohl jede ihre eigene, spezielle Farbe hat.  Sobald die fünf Stimmen zu einer verschmelzen, wird jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Bericht, Fotos der Veranstaltung Helmut Werner

Von Links: Jonas Enseleit, Sabrina Häckel, Martin Lorenz, Carsten Göpfert, Katrin Enkemeier

 

 

Der “Grüne Platz” in Sindelfingen ist eröffnet – 17.8.2020

Das Sindelfinger “Eingangstor zur Innenstadt”

Die Planungen für “das Eingangstor” der Sindelfinger-Innenstadt sehen zur Zeit vor, die Fläche der ehemaligen Voba und das benachbarte Grundstück, auf dem bis voraussichtlich 2023 noch das Gebäude der Post steht,  aus einem Guss zu entwickeln.
Als  Zwischennutzung bis der Bauprozess beginnt, soll dort ein „Grüner Platz“ die Sindelfinger Mitte bereichern und einen Treffpunkt für Familien, Freunde, Nachbarn und Innenstadtbesucher jeden Alters bieten.

Auch wenn unter anderem Corona für weitere Sparmaßnahmen gesorgt hat. Die Planungen zur Entwicklung des Post-/VoBa-Areals werden dennoch fortgesetzt, die bisherigen Impulse und Ideen aus den Beteiligungsrunden fließen in den Planungsprozess ein.

Der “grüne Platz”

Zugegeben mit dem Namen tue   ich mich ein wenig schwer. Ich finde da noch recht wenig Grünes, alles ist in Schotter grau gehalten. Okay ich habe dennoch einiges grünes gefunden, z.B. die bepflanzten Container und Beete und Plakate ….

…. aber die großen grünen Bäume auf der anderen Straßenseite stehlen dem “Grünen Platz” die Show.

Aber für die  kommenden Veranstaltungen ist der Bodenbelag vermutlich besser geeignet als Rasen.
Dafür sind bereits Lager-Container, Bänke, Stühle und auch der Stromanschluss  vorhanden. Die Bühne muss jedoch  noch aufgebaut werden.

Hier sind die erste geplanten Veranstaltungen auf dem Platz im August und September.
29.08.2020:A-CapellaFormation „Quintense“ (Veranstaltung der IG Kultur e.V.)
03.09.2020:Spiel-O-Top für Kinder
05./06.09.2020:„Dit is schade“-Session mit Livemusikin Kooperation mit Tobias Bacherle
11.09.2020:Rockband „Poems on the rock“ (Veranstaltung der IG Kultur e.V.)in Verbindung mit der „Lichternacht“
12.09.2020:Christina Lux spielt mit Oliver George „Leise Bilder“ (Veranstaltung der IG Kultur e.V.)
17.09.2020:Spielmobil für Kinder
18.09.2020:„Fitness-Bootcamp“ Fitness-Tag des Mrs. Sporty Fitnessstudio
19.09.2020:„Tag der Demokratie“ Jugendgemeinderat Sindelfingen, die Jungen Europäer und Ring politischer Jugend Organisiert und begleitet werden die Veranstaltungen vom City-Marketing Sindelfingen e.V. (CMS), der ab Mitte September auch die Koordination der „Arbeitsgemeinschaft Grüner Platz“ übernimmt.

Foodtruck auf dem Grünen Platz eröffnet

Mitte August hat ferner auch  „Salva’s Curry Truck“ den Betrieb auf dem Platz aufgenommen und lädt Innenstadtbesucherinnen und -besucher zum Schlemmen und Verweilen ein.

Eine kleine Besonderheit für mich.
Bevor mit dem Bau des ehemaligen Volksbankgebäude begonnen wurde musst ein Imbisswagen weichen. (Heute heißt so etwas Foodtruck  ist natürlich komfortabler und sieht auch besser aus)  Dieser war während meiner Lehrzeit , wie auch das Domo,  oft Haltepunkt fürs  Mittagessen oder Imbiss. Hier war es meistens eine Currywurst Spezial (Currywurst mit Ketchup und Mayonnaise und ein wenig Schaschliksoße). Also erst nach ca. 46 Jahren konnte ich  an fast der gleicher Stelle wieder eine Currywurst essen. Mit Sicherheit nicht das letzte mal.

Geschichte

In den Jahren 1974/75 wurde mit dem Bau des jetzt abgerissenen Volksbankgebäude begonnen. Gegen Ende der 70 Jahren (1978) wurde der Baukomplex mit noch einer weiteren Baustufe eröffnet. Mit fünf Stockwerken, Tiefgarage, Autoschalter, großer Schalterhalle war  es ein modernes Bankgebäude. in diesem Gebäude arbeiteten also  zeitweise  über 100 Personen.

Text / Fotos Helmut Werner –  Info Stadt Sindelfingen