Deutschland nach der Bundestagswahl am 26.9.2021

Vorläufiges Ergebnis
Wahlbeteiligung 76,6% / 735 Sitze (2017 – 76,2% / 709 Sitze)

ParteiBundestagswahl 2021Bundestagswahl 2017
SPD25,7%20,5%
CDU18,9%26,8
Grüne14,8%8,9%
FDP11,5%10,7%
AfD10,3%12,5%
CSU5,2%6,2%
Die Linke4,9%9,2%
Südschleswigsche Wählerverband (SSW)0,1%
Sonstige8,6%5,0%

Hinweis:
Der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) nimmt als Partei nationaler Minderheiten im Sinne des Bundeswahlgesetzes an der Sitzverteilung zum 20. Deutschen Bundestag teil. Nach § 6 Absatz 3 Satz 2 Bundeswahlgesetz findet die 5-Prozent-Klausel damit auf den SSW keine Anwendung.

Schlagzeilen:
Rund 11% der Abgeordneten im neuen Bundestag mit Migrationshintergrund (Quelle: Welt.de am29.9.2021)


Aber alte abgedroschene Phrasen bestimmen schon wieder das politische Geschehen.
“Wir haben den Auftrag der Wähler bekommen……….”
Mit maximal 25,7 % der Wählerstimmen, soll wohl wie immer ein Witz sein.
Was wollen eigentlich die anderen 75 % der Wähler und vor allem die Nichtwähler?

Also wie immer nur “Dummes dreistes Geschwätz”


  1. Oktober 2021
    Amtliches Endergebnis der Bundestagswahl vom 26. September 2021
    Kreiswahlausschuss ermittelt das endgültige Ergebnis für den Wahlkreis Böblingen

Das Direktmandat ging an Marc Biadacz (CDU) mit 57.504 Stimmen (29,67 %). Die Erststimmen verteilten sich wie folgt auf die anderen Kandidaten: Jasmina Hostert (SPD) 40.844 (21,08 %), Tobias Bacherle (GRÜNE) 30.211 (15,59 %), Florian Toncar (FDP) 32.184 (16,61 %), Markus Frohnmeier (AfD) 16.175 (8,35 %), Richard Pitterle (DIE LINKE) 4.548 (2,35 %), Tim Manojlović, (Die PARTEI) 1.815 (0,94 %),Norbert Volz (FREIE WÄHLER) 4.790 (2,47 %), André Mondry (ÖDP) 783 (0,40 %) , Guido Drehsen (DiB) 320 (0,17 %), Johanna Jäckh-Vermeulen (MLPD) 170 (0,09 %), Annabel Jones (dieBasis) 2.856 (1,47 %),Birgit Seibel (Volt) 665 (0,34 %),Anni Friedhild Miller (FRiDi – unabhängig – unbestechlich- ehrlich – bürgernah) 239 (0,12 %) und Hans Ulrich Peter Tolzin (Nie wieder sinnlose Lockdowns!) 690 (0,36 %). Insgesamt gab es bei den Erststimmen im Vergleich zum Wahlabend im Saldo über alle Kandidaten eine Abweichung von plus vier Stimmen.

Die Zweitstimmen verteilen sich folgendermaßen auf die insgesamt 24 Landeslisten: CDU 50.675 (26,11 %), SPD 39.955 (20,58 %), GRÜNE 32.594 (16,79 %), FDP 35.082 (18,07 %), AfD 16.810 (8,66 %), DIE LINKE 5.141 (2,65 %), Tierschutzpartei 1.767 (0,91 %), Die PARTEI 1.447 (0,75 %), FREIE WÄHLER 3.306 (1,7 %), PIRATEN 691 (0,36 %), ÖDP 442 (0,23 %), NPD 150 (0,08 %), DiB 197 (0,10 %), MLPD 97 (0,05 %), DKP 34 (0,02 %), dieBasis 2.593 (1,34 %), Bündnis C 471 (0,24 %), BÜRGERBEWEGUNG 246 (0,13 %), BÜNDNIS21 67 (0,03 %), LKR 48 (0,02 %), Die Humanisten 197 (0,10 %), Gesundheitsforschung 183 (0,09 %), Team Todenhöfer 1.267 (0,65 %), und Volt 654 (0,34 %). Bei den Zweitstimmen gab es keine Abweichung im Saldo der Stimmen.

Die “60. Interboot in Friedrichshafen” – 18. – 26. September 2021

Die Messe Friedrichshafen meldet:
“Gelungener Auftakt der 60. Interboot in Friedrichshafen”

Letztes Jahr (2020) gab es noch die “Interboot -Spezial-Edition”.
Somit  ist die 60. Interboot Friedrichshafen weltweit wieder die erste große Wassersport-Hallenmesse zur hoffentlich zu Ende gehenden  Coronazeit. Die Interboot zelebriert in diesem Jahr zu ihrem Geburtstag mehr Ausstellungsfläche, größerer Ausstellerzahl und einem Plus an Booten im Vergleich zur Special Edition im letzten Jahr.

Rund 280 nationale und internationale Aussteller aus 13 Ländern in sechs Messehallen plus Foyers und Freigelände zeigen Boote, Funsport und Zubehör.

Belohnt wurde die Messe Friedrichshafen und auch die Aussteller gleich am ersten Messewochenende mit 17 500 Besucher und Freunde des Wassersports.

Dieses Jahr bietet die Interboot wieder, wie gewohnt, die lang ersehnte Plattform mit Netzwerken zum Austauschen und Einkaufen. Die Aussteller haben sich natürlich auch gut vorbereitet Trends und Neuheiten der kommenden Saison zu präsentieren. Fachliches Wissen vermitteln Seminare, Vorträge, Workshops und Beratungen im Rahmen der Interboot Academy, dem Segel- & Reise-Kompetenz-Center und der Charter- und Törnberatung.
Weiterhin stoßen wir in diesem Jahr auf den 60. Geburtstag an und bieten deshalb auch einen kleinen Rückblick auf die vergangenen 60 Jahre der Interboot.

Bericht und Fotos vom Presserundgang sowie Eröffnungstag
Helmut Werner


Veranstaltungen im Sommer 2021 – ( Stilles Konzert ) Sindelfingen rockt – Strohländle

Die Veranstaltungsbranche hat es zurzeit nicht leicht. Die Coronainfektionen steigen wieder stark an und auch der Sommer ist alles andere als ideal für Open-Air-Konzerte.
Auch bei den Konzerten gibt es eine kleine Veränderung:
Beide Veranstaltungen haben Ticketpflicht, die es beim Veranstalter online gibt.

Max. Gästeanzahl auf dem Hofmeistergelände sowie auf dem Marktplatz ist auf jeweils 1000 Personen begrenzt.

Sindelfingen rockt

Nachdem es in Sindelfingen, auf dem Marktplatz,  Ärger wegen der Lautstärke bei Open-Air-Konzerten gegeben hat.

„Der Schutz vor Lärm ist höher zu bewerten als der Wunsch der Stadt nach Innenstadtbelebung“, urteilte der Verwaltungsgerichtshof Mannheim zur Konzertreihe „Sindelfingen rockt“.
Ist es 2021 auf dem Marktplatz Sindelfingen ganz Still bei “Sindelfingen rockt”.
Die Bands spielen live auf dem Hofmeistergelände in Sindelfingen. Bild und Ton werden auf den Sindelfinger Marktplatz übertragen.
Auf der Leinwand sieht man gerade “The Jack” spielen, aber man hört nur die Warenanlieferung bei den angrenzenden Läden mit LKW und Gitterwagen Geklapper. Wer also Ton haben will, muss den Kopfhörer aufsetzen.

Auch wenn Stille Konzerte, oder Kopfhörerkonzerte, gerade der neue Trend ist.
Man muss sich erst daran gewöhnen.
Mit einer kleinen Gruppe so ein Konzert zu besuchen und sich unterhalten zu wollen – Geht nicht richtig. Also sitzt jeder einfach da und lauscht dem Konzert per Kopfhörer. Geselligkeit und Stimmung kenne ich ein wenig anders!

Bleibt nur anzumerken:
Ein Mischgebiet mit Läden, Gastronomie und Wohnungen wird immer Ärger geben. (Und was will man mit dem Postareal machen.)

Strohländle

Zehnjähriges Jubiläum auf dem Engelberg in Leonberg.
Der Platz ist da, die Coronabeschränkungen leider auch. Hier dürfen die Bands und Interpreten allerdings noch spielen.
Täglich ein anderes Programm und Platz auch für die Kinder, das alles gibt es auf dem Engelberg. Leider könnte dieses Jahr damit Schluss sein. Es bleibt also abzuwarten.

Fotos von beiden Veranstaltungen, vom 25.8.2021, gibt hier natürlich auch.
Fotos / Bericht Helmut Werner

Sindelfingen rockt

Strohländle

Corona-Übersichtskarte Karte Baden-Württemberg (Stand: 19. Oktober 2021, 16:00 Uhr)

Aktuelle Corona-Zahlen, Tabellen, Daten.
für Baden Württemberg

28.9.2021
Jetzt geht es wieder nach oben, mit den Infektionszahlen. Die Schulferien sind überall vorbei und die Schule beginnt.

Aber ja nichts gegen die Schüler und Kinder sagen, auch wenn sie jetzt leider die betroffene Bevölkerungsschicht ist. Es sind nur die erwachsenen Superspreader. Auch, wenn diese Personen es selber nicht gewusst haben, dass sie Corona haben.
So war zumindest bisher immer die Vorverurteilung der Politiker. Das lenkt auf jeden Fall von bekannten Problemen ab. Aber das ist ja was ganz anderes. Die darf man ja anklagen!
Soweit die Gleichheit. Angriff ist die beste Verteidigung

24.8.2021
Mit der 7-Tage-Inzidenz haben wir Heute (24.8.21) in Baden-Württemberg die erste “Welle” überholt!
(Höchststand 1391 Neuinfektionen  am 2.4.2020)

Hier die neuesten Zahlen:


Grafik: Stand 19.10.21

Die unterschiedlichen Darstellungen stammen von unterschiedlichen Vorlagen. Darauf habe ich leider keinen Einfluss.

Hinweis:
Neue Regelungen für Baden-Württemberg.
Lockerungen mit vier Inzidenzstufen:
hier der Link – gültig ab 28.6.2021
https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210625_Auf_einen_Blick_DE.pdf

601959 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 19 Oktober 2021) +3028
7-Tage-Inzidenz 103,3

598931 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 18 Oktober 2021) +726
7-Tage-Inzidenz 96,8

598205 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 17. Oktober 2021) +607
7-Tage-Inzidenz 98,4

597598 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 16. Oktober 2021) +1661
7-Tage-Inzidenz 96,4

595937 bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg (Stand: 15. Oktober 2021) +2084
7-Tage-Inzidenz 93,3


Quelle: Ministerium für Soziales und Integration
Baden-Württemberg

Wichtige Hinweise zu Karte und Tabelle:
Je ungenauer die Übermittlung der Daten, desto größer die Bandbreite. Einfach gesagt melde ich nicht heute, melde ich es einfach morgen, damit wird das Band demzufolge breiter.
Aufgrund des Meldeverzugs zwischen dem bekanntwerden neuer Fälle vor Ort und der Übermittlung an das Landesgesundheitsamt, welches die Fälle aus ganz Baden-Württemberg gebündelt an das Ministerium für Soziales und Integration meldet, kann es mitunter auch deutliche Abweichungen zu den von den kommunalen Gesundheitsämtern aktuell herausgegebenen Zahlen sowie zeitliche Verzögerungen geben. Dafür bitten wir um Verständnis.

4.6.2021

Lange hat es gedauert bis die gesamten Corona-Maßnahmen ihre Wirkung gezeigt haben. Vor allem auch die Ausgangssperren. Da es ja nicht mehr so lange dunkel ist, braucht man sie ja jetzt nicht mehr. Erst wieder in den Wintermonaten.
(oder sind es einfach die wärmeren Monate im Jahr so wie auch 2020. Da gingen auch im späten Frühjahr die Zahlen runter. Aber nein es sind bestimmt die Wahlen in ein paar Monaten)

Na ja – egal. Jetzt gibt es endlich Lockerungen. Man kommt gar nicht mehr mit, so schnell geht es. Jetzt lässt sich evtl. auch ein Urlaub planen. Man sieht auf den Straßen viel mehr freudige Menschen. Auf diese Zeit hat man lange warten müssen.

Dennoch heißt es jetzt schnell Handeln.
Die Euphorie und die wiedergewonnene Freiheit der Bürger ausnutzen und während den Urlaubsvorbereitungen die unliebsame Gesetzte im Hauruck Verfahren durch zu setzten. – Eigentlich so wie alle Jahre –
Also schnell noch den Spritpreis rauf, um 10 oder doch gleich um 15 Cent. Weiter, Solardächer beschließen, damit jeder nach 20 Jahren Sondermüll auf dem Dach hat. Das kennen wir ja schon von den ersten Energiesparlampen.

Das schlimmste für mich aber ist, das beschließen Personen, die einfach vergessen haben, dass sie irgendwoher Gelder bekommen, und das natürlich nicht dem Finanzamt gemeldet haben.
Aber es waren ja nur kleine Summen (20 000 Euro Weihnachtsgeld in vier Jahren, oder ähnliches so genau weis man das ja nicht mehr)

Das ist halt einfach Politik. Sie will halt einfach nur das beste für uns. Zuviel Geld und Freiheiten machen die Bürger einfach nur übermütig, das muss verhindert werden.
Und ganz wichtig.
Es dient ja unter anderem auch nur dazu den bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Schön ist auch, das IFO-Institut stimmt mit zu. (Das Institut wird ja auch hauptsächlich vom Staat bezahlt)

Hier gehts direkt zu den aktuellen Corona-Zahlen und Tabellen

7.5.2021

Eins möchte ich klarstellen
Eine Impfpflicht, wegen des Coronavirus, gibt es (noch) nicht.

Aber
eine (light) Version kommt durch die Hintertür!
Heute werden die Erleichterungen für Geimpfte und Genesene beschlossen.
Damit legt man ja allen Bürgern nahe sich Impfen zu lassen.
(Jetzt könnte man ja einfach nochmal die Grenzwerte senken …..)
Wie war das nochmal mit der Gleichbehandlung und dem Impfangebot für alle. Vor allem sollte dies auch möglich sein und nicht die Schuld, wegen zuwenig Impfstoff, jetzt auf andere Schieben.

Also viel Spaß beim nächtlichen Bummel und im Biergarten. Auch ich werden mich freuen, wenn ich mal geimpft bin, über viel Platz im Biergarten. OK alle meine Bekannte und Freunde können nicht mitkommen, aber man freut sich schon über Kleinigkeiten. Nicht vergessen alle Dokumente mitnehmen, und die werden ja immer mehr, im Staate der Dokumente und Zettelwirtschaft.
(Irgendwann wollte man doch mal die Abholzung der Wälder reduzieren, wegen dem hohen Papierverbrauch ….. aber das war ja früher.)

Haben die Biergärten eigentlich schon auf?

Hier gehts direkt zu den aktuellen Corona-Zahlen und Tabellen

27.4.2021

Alles wieder beim Alten.
Wenn ich oder jemand was gegen die Coronaeinschränkungen sagt
–also—- Corona-Verleugner.
Das ist einfach, das ist glaubhaft, so muss es sein.
Vor allem Passt es so ins Geschehen.

Aber ich habe Einschränkungen gesagt!
Nicht Corona verleugnet.
Ich habe auch nicht alle Einschränkungen gemeint! sondern nur die Sinnlosen.
Aber das liest man nicht mehr denn es Passt ja auch nicht mehr ins Schema.

Auch gerade aktuell die Berichte von den Corona-Stationen.
Auch der Aufruf:

Mal ne Schicht auf einer Corona-Station machen

Ist es denn schöner auf einer Krebsstation, wo die Patienten ihre letzten Stunden, Tage, oder Wochen verbringen? Ich war bei meiner Frau als sie auf so einer Station gestorben ist.
Oder ist es schöner auf Stationen wo die Schwerverletzten von Autounfällen liegen, behandelt werden und evtl. Sterben.

Ihr seid mir so “Helden”

Aber sowas passt ja jetzt gerade nicht zur Pandemie.

Hier gehts direkt zu den aktuellen Corona-Zahlen und Tabellen

20.4.2021

Die Grünen sind die absoluten Spitzenreiter im Verbieten.
Während die Regelungen der “Bundesnotbremse”(ich liebe einfach dieses Wort) noch nicht mal verabschiedet ist, haben die Länder, speziell Grün regierte, sie schon in ihrer Landesverordnung festgeschrieben.
Vor allem natürlich auch schon gültig.

Einfach ein glatter Verstoß gegen die Gleichberechtigung!
Vor allem da sie schon vor ihres Inkrafttretens schon wieder geändert wurde.
Nicht jedoch die Landesvorordnungen!

Hier gehts direkt zu den aktuellen Corona-Zahlen und Tabellen

19.4.2021

Gestern war der bundesweite Gedenktag für die Corona-Toten.
Speziell an diesem Tag wollte ich nichts außer den aktuellen Zahlen veröffentlichen.

Jetzt aber möchte ich mich auch mal äußern über Aussagen von Frank-Walter Steinmeier.
Denn in dieser Aussage hat er genau das gesagt, was ich auch von der Ausgangssperre halte.
Nämlich nichts! (Lockdown ist übrigens auch was anderes als eine Ausgangssperre)
Nur wie ein Politiker das Wort im Munde herumdrehen kann, kam dabei das Gegenteil heraus.

Die Ausgangssperre soll ein Zeichen sein wie ernst die Lage ist.
Also hilft sie nichts gegen die Verbreitung des Virus? Sie soll ja nur ein Zeichen sein wie ernst die Lage ist.
Dafür also den Leuten verbieten, außer Haus zu gehen und das für Tage, Wochen oder Monate.

Es ist ja nicht verboten Abends noch mit dem Hund spazieren zu gehen. Aber es ist verboten alleine spazieren zu gehen, ohne Hund. Es ist also auch verboten alleine eine Joggingrunde, Fahrradrunde zu drehen.

Das alles, obwohl die Virologen und Fachleute schon immer festgestellt haben das man sich im Freien fast nicht ansteckt, wenn man Abstand hält.
Wenn es um Partys und große Ansammlungen geht! Die kann man auflösen und/oder bestrafen auch ohne Ausgangssperre. Falls man dann doch die eine oder andere Party nicht findet, ist sie wenigstens im Freien und das Ansteckungsrisiko geringer.

Wer jetzt auf den Gedanken kommt.
Das wäre nur ein Regierungsproblem , oder ein Problem einer Partei. Der täuscht sich. Wie auch in der Industrie herrscht hier Machtstreben allerdings im Namen des Volkes.

Hier gehts direkt zu den aktuellen Corona-Zahlen und Tabellen

15.4.2021

Sie ist wieder da!
Endlich werden die nachtaktiven Vieren wieder im Zaum gehalten . Gerade noch rechtzeitig bevor die Bundesnotbremse beschlossen wird. (ein schönes Wort. Hat die Bundesregierung eigentlich schon mal Gas gegeben?)
Denn es besteht ja die Möglichkeit das die Ausgangssperre herausgenommen werden könnte. (Oder genauer gesagt die Länderchefs weniger Macht bekommen) Aber dafür gibt es die ja jetzt noch bei den Ländern und Landkreisen. Es lebe die Gesetzgebung.

Baden-Württemberg: Schnell noch am kommenden Montag die Notbremse in der Corona-Landesverordnungen verankern. Was die Regierung und Landesregierung von Grundrechten der Bürgern*innen hält, ist ja jetzt klar.

Wie werden eigentlich die neuen Regelungen überhaupt bekannt gegeben? Etwas nur über das Internet und über anfällige PDF-Dateien. Der Datenschutz ist dabei ja völlig unwichtig.
Na wo sind die 80-jährigen PC-Profis. Gibts nicht?

Wiedermal sind die die sich an die Vorschriften halten zweimal gestraft.
Haben sich schon vorher an die Kontaktbeschränkungen gehalten und dürfen dafür auch jetzt Abends nicht mehr raus.
Dafür sinken ab jetzt die Coronazahlen rapide – in einer Woche wird dann alles wieder Aufgemacht und das Spiel beginnt von neuem!
…. was das Glaubt ihr nicht! …

Ein weiteres Datenschutzproblem find ich, sind die anonymisierten Bewegungsprofile.
Da ich beim Radfahren auch ein Handy dabei habe, werden auch meine Radtouren als Bewegungsprofil abgespeichert und dann von mir behauptet ich würde mich nicht an Kontaktbeschränkungen halten! Dabei betreibe ich diesen Sport alleine.

Hier gehts direkt zu den aktuellen Corona-Zahlen und Tabellen

14.4.2021

Deutschland hält auch weiter an die Verwendung von günstigen Impfstoffen fest.

Das Zentrum für Globale Gesundheit am Hochschulinstitut für internationale Studien und Entwicklung in Genf verfolgt auch Herstellungs- und Kaufverträge. Die Datenlage sei aber noch komplizierter, hieß es. So lägen für 71 Prozent der Verträge keine Preise vor.
Aus den Preisen, die veröffentlicht wurden, geht nach Angaben des Zentrums hervor, dass der Impfstoff von BioNTech/Pfizer pro Dosis zwischen 6,75 und 23,50 Dollar kostet, das Moderna-Präparat zwischen 15 und 18 Dollar und das Mittel von AstraZeneca zwischen 2,50 und 8,00 Dollar. Der chinesische Impfstoff Sinopharm kostet zwischen 18,55 und 35,72 Dollar pro Dosis.
Quelle Tagesschau.de

Auch mögliche Thrombosen bei Johnson & Johnson Impfstoff.
(wer hätte das gedacht Johnson & Johnson – ist doch auch ein Vektorimpfstoff!)
Wer billig kauft kauft halt zweimal. Das muss auch die Regierung lernen!

Wirksamkeit der Impfstoffe – was bedeutet dies?

Allein das Wort “Wirksamkeit” sagt eigentlich gar nichts aus.
Z.B. Ein grippaler Infekt dauert ca. 3-4 Tage. Mit Medikamenten dauert er auch 3-4 Tage ist aber leichter zu ertragen, man fühlt sich einfach besser. Den Virus hat man aber trotzdem und gibt ihn an andere weiter. Ist das Wirksamkeit? Für den Betroffenen – ja.
Bezogen auf Corona:
Einen milden oder auch einen nicht spürbaren Verlauf zu haben, den Virus zu besitzen und weiterzugeben. Ist das Wirksamkeit? Gegenüber sterben ja, aber aus Sicht der weiteren Verbreitung?
Die Zahlen der Hersteller und auch die von unseren Politikern veröffentlicht werden stimmen bestimmt. Nur das Wort Wirksamkeit sagt allein dabei nichts aus.
Da würde ich von allen mehr Ehrlichkeit / Offenheit erwarten!

Von einer Schutzimpfung erwartet man doch sich nicht mehr anzustecken, aber nicht nur das es einem einfach nur besser geht. Denn reell gesehen darf dann ein geimpfter auch nicht außer Haus da er ja andere anstecken kann und es selbst nicht mal mitbekommt. Der Wunschgedanke der Regierenden ist aber die Ansteckungen zu verhindern.
Bei der Pharmaindustrie bin ich mir da aber nicht so sicher, es sicher so ja den Medikamentennachschub.
Auch bei vielen anderen Krankheiten. Man macht sie einfach für Patienten nur “angenehmer”. Ist zwar ein Frotschritt aber ………

Hier gehts direkt zu den aktuellen Corona-Zahlen und Tabellen

13.4.2021

Die Verschleppung der Pandemie geht weiter. Vermutlich sind die Klimaziele für 2021 noch nicht ganz erreicht. Deshalb kommt auch die Ausgangssperre wieder. (Für die nachtaktive Corona) Einige der Politiker haben es wenigstens bemerkt, das man sich im Freien viel, viel weniger ansteckt.
Die Grünen und die mit C.. aber nicht!
Also im Wald und auf freiem Feld – Masken auf, aber mindestens FFP2! (gegen Blütenstaub helfen die wenigstens, also hats wenigstens einen Sinn)

Vielleicht (Hoffentlich) die letzte Chance den Bürgern so richtig etwas zu verbieten. Bis zur nächsten Wahl ist dann alles vergessen und alle werden wieder gewählt.
So läufts ab – Schöne heile Welt!

Hier gehts direkt zu den aktuellen Corona-Zahlen und Tabellen

3.4.2021

Die Zeit wird knapp, Krankenhäuser und Epidemiologen warnen vor Katastrophe.

Also Zeit für die Politiker sich die Taschen zu füllen und sich um den Klimaschutz zu kümmern (Die Pandemie scheint ja zu Ende sein). Perfekte Welt.

1.5.2020 – Klarstellung:
Warum wurde der Lagebericht Landkreis Böblingen von mir nicht mehr fortgesetzt?

Ganz einfach. Die Daten, Diagramme und Listen haben sich zu oft geändert.
Ein direkter Vergleich ist dadurch nicht gegeben. Tabellen  mit auf einmal höheren oder auch niedrigen Zahlen, aufgrund geänderten Voraussetzungen, möchte ich einfach nicht veröffentlichen.  Genauso auch Tabellen die nichts aussagen und von einem zum anderen Tag verschwinden oder sich ändern.

Auch die diversen Änderungen auf dem Dashboard des RKI finde ich nicht richtig und teilweise nicht nachvollziehbar weil geschätzte Daten mit einfließen.
Dadurch haben sich die Fallzahlen und Diagramme von einem Tag auf den anderen Tag verändert.

Auch ich bin gegen Fakenews  und auch gegen Manipulationen der Daten.

Deshalb lasse ich die für mich nicht plausiblen Daten einfach weg.


Quelle Gesundheitsamt, Landratsamt Böblingen

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das Robert-Koch -Institut bietet eine detaillierte Darstellung der übermittelten COVID-19-Fälle in Deutschland nach Landkreis und Bundesland. Das COVID-19-Dashboard (https://corona.rki.de)

Warum gibt es Unterschiede zu meinen Daten?
Da ist auch der Meldeverzug Schuld, des weiteren sortiert das RKI die Daten nach Melde Datum unt Erkrankungsdatum.
Bei meinem Diagramm trage ich die Daten Direkt vom
Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg (täglicher Stand 16:00 Uhr) ein eine Zuordnung zum Erkrankungsdatum wird dabei nicht gemacht.

Die Tendens ist dennoch ersichtlich.

 

 

Lockerungen und Verschärfungen laut Corona-Verordnung

Der Bund und die Länder haben sich auf stufenweise inzidenzabhängige Lockerungen geeinigt. Diese sehen laut Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg zum 8. März 2021 Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen vor. Fällt in einem Stadt- oder Landkreis die 7-Tage-Inzidenz stabil (mindestens fünf Tage in Folge) unter 50, treten hier weitere Lockerungen in Kraft. Liegt die 7-Tage-Inzidenz fünf Tage in Folge unter 35, gibt es zusätzliche Lockerungen. In Stadt- und Landkreisen, in denen die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, treten automatisch wieder Verschärfungen in Kraft.

 

Zur Historie – – – Seite 2

2021 – Wir dürfen wieder in den Urlaub, trotz Corona – Gemeinsam für mehr Sicherheit – DRK & ADAC

ADAC Württemberg und DRK Ludwigsburg:
„Gemeinsam für mehr Sicherheit auf der Autobahn“

Auch, wenn die Corona-Inzidenzzahlen wieder steigen. Der Urlaub sollte sicher sein. Nicht nur Corona auch der Verkehr auf den Straßen und Autobahnen sind aber immer ein Problem. Der DRK und der ADAC haben zu einer Infoveranstaltung die Pressevertreter eingeladen. Dabei geht es natürlich hauptsächlich um den Urlaubsverkehr.

Mit Beginn der Baden-Württembergischen Sommerferien rechnet der ADAC wieder mit zahlreichen Staus in der Region. Gemeinsam wollen ADAC Württemberg und der DRK-Kreisverband Ludwigsburg mit ihren Hilfsleistungen in diesem Sommer dazu beitragen, dass die Urlaubsfahrt für alle entspannter und sicherer verläuft. So sind die ADAC-Stauberater auch in diesem Jahr während der sommerlichen Reisewelle an den Wochenenden wieder unterwegs, um Reisende zu beraten, Unfallstellen abzusichern und bei Pannen zu unterstützen.
Das DRK Ludwigsburg wird im Rahmen eines Pilotprojekts ab sofort mit einer Motorradstaffel an Ort und Stelle sein, wenn Erste Hilfe gefordert ist. Wie sich die Reisewelle zu Beginn der Sommerferien auf unseren Autobahnen auswirken wird und wie ADAC und DRK als Helfer zur Seite stehen, möchten wir Ihnen gerne in einem gemeinsamen Pressetermin vorstellen.
Soweit die Pressemeldung.

Als Gesprächspartner standen zur Verfügung:
Carl-Eugen Metz, Vorstand Verkehr und Umwelt, ADAC Württemberg e.V.
Wolfgang Breidbach, Geschäftsführer DRK-Kreisverband Ludwigsburg e.V.
Dieter Mäurer, Joachim Baumhauer, ADAC Stauberater
Steffen Schassberger, DRK Motorradstaffel

Am Donnerstag, 29.7.2021, beginnen auch in Baden-Württemberg die Sommerferien.

Die berühmt, berüchtigten Strecken sind ja schon seit Jahren bekannt.

A5 Karlsruhe – Basel
A6 Mannheim – Nürnberg
A7 Würzburg – Ulm – Füssen
A8 Karlsruhe- Stuttgart – München
A81 Stuttgart – Singen
Großraum Stuttgart

Große Baustellen befinden sich auf folgenden Autobahnen in BW

A5 Heidelberg – Karlsruhe
A5 Karlsruhe – Basel
A6 Nürnberg – Mannheim

Zusätzliches LKW Fahrverbot

Aufgrund des Reiseverkehrs gibt es ein Fahrverbot für LKW im Juli und August neben Sonn- und Feiertagen auch an Samstagen.

Die Stauberater und die neue Motorradstaffel des DRK Ludwigsburg

Seit über 30 Jahren kennt man schon, in der Zeit von Mai bis Oktober,  die Stauberater des ADAC. Dieses Jahr wurden sie wieder ergänzt durch die Motorradstaffel des DRK-Ludwigsburg. Diese ist vorwiegend im Großraum Stuttgart unterwegs.

Die große Aufgabe ist es die stressgeplagten Autofahren zu beruhigen, bei Pannen zu unterstützen sowie Getränke und evtl. Spielsachen für die Kinder zu verteilen. Natürlich können die Stauberater den Reisenden auch Auskunft erteilen, warum überhaupt und wie lange die Behinderungen noch andauern wird. Evtl. gibt es sogar eine schnellere Ausweichroute.
Ein kleiner Tipp: Bitte, wenn möglich, erst am Dienstag oder Mittwoch der ersten Ferienwoche starten.

Ein Punkt ist ja auch in aller Munde:
Bei einem Stau auf der Autobahn eine Rettungsgasse freimachen und am Unfallort keine Handy-, Fotoaufnahmen machen. Das kostet sonst gleich ein mächtiges Bußgeld.
Zur Rettungsgasse: Aber diese muss schon bei langsamem Kolonnenverkehr gebildet werden. Nicht erst bei Stillstand.

Bericht NaNeu, Fotos Helmut Werner