14.12.2019 – großes Eröffnungsfest “Schönbuchbahn” Böblingen -Dettenhausen

Samstag 14.12.2019, großer Tag für die Schönbuchbahn, Wiedereröffnung nach über 2 Jahren Elektrifizierung- und Modernisierungsmaßnahmen.

Ab 11.45 Uhr beim neuen Betriebswerk (neben dem Böblinger Bahnhof in der Talstraße)

Kostenlose Schnupperfahrten

Nach  fast zwei Jahren und drei Monaten fährt die  Schönbuchbahn wieder auf der gesamten Strecke zwischen Böblingen und Dettenhausen – ab 15. Dezember nach Fahrplan. Bereits am Samstag, 14. Dezember,  laden wir Sie ein zu einem großen Eröffnungsfest, um den Ausbau und die Elektrifizierung der Bahn zu feiern.

Bühnenprogramm ab 11.45 Uhr

  • AEG-Bigband Böblingen
  • Grußworte und Festreden von Landrat Roland Bernhard, Landesverkehrsminister Winfried Hermann und Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz
  • Chor des Landratsamtes Böblingen
  • ab ca. 14 Uhr bis 18 Uhr: Schoabach-Musikanten, Tanzauftritte der Majoretten des SV Böblingen und den Flugfeldmoves

Rahmenprogramm von 14 bis 18 Uhr

  • Kinderprogramm zum Staunen und Mitmachen
  • Eisenbahnzauber mit einer großen Modelleisenbahnlandschaft zum Selbststeuern
  • Speisen und Getränke
  • Präsentation der Schönbuchbahn, Renaturierungsmaßnahmen und des VVS
  • von 11 bis ca. 18.30 Uhr: Kostenlose Schnupperfahrten mit  Elektro-Fahrzeugen zwischen Dettenhausen und Böblingen mit Stopp an allen Haltestellen.

Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Parkplatz des Finanzamtes Böblingen in der Talstraße gegenüber dem Betriebswerk der Schönbuchbahn.

Eine Besonderheit
Fahrkartenverkauf in Elektro-Fahrzeugen der Schönbuchbahn

 Ab dem 15. Dezember fährt die Schönbuchbahn wieder zwischen Böblingen und Dettenhausen regelmäßig. Bis 2021 werden im Mischbetrieb sowohl die bekannten, weiß-gelben Regio Shuttles im Dieselbetrieb eingesetzt, wie auch rote Elektro-Fahrzeuge der Baureihe ET 426, die von der Deutschen Bahn angemietet werden. Damit kommt es teilweise zu Änderungen beim Fahrkartenverkauf.

In den roten Fahrzeugen wird der Kartenverkauf über Kundendienst-Mitarbeiter der DB Regio AG abgewickelt. Sie gehen während der Fahrt durch den Zug und kontrollieren die Fahrscheine. Treffen sie auf einen Fahrgast, der bislang noch keine Fahrkarte hat, so wird diesem am Platz ohne Zusatzkosten ein entsprechender Fahrausweis verkauft. Fahrgäste ohne gültigen Fahrausweis können folglich einfach in die roten Züge einsteigen und Platz nehmen. Sie werden dann am Platz bedient.

In den weiß-gelben Regio-Shuttles können Fahrgäste wie bisher Fahrkarten an den Automaten in den Fahrzeugen kaufen, wenn sie nicht ohnehin eine Fahrkarte haben. Wird in diesen Wagen von den Kundenbetreuern ein Fahrgast, der nicht am Automat ansteht, ohne gültigen Fahrausweis angetroffen, so muss dieser als Schwarzfahrer notiert werden.

Infos Schönbuchbahn, Fotos/Video Helmut Werner

Als kleiner Vorgeschmack eine Führerstands Mitfahrt.

Modell Sindelfinger Innenstadt – in der Eingangshalle des Rathaus Sindelfingen

Anfang Dezember 2019, Eröffnung der Ausstellung Modell “Innenstadt Sindelfingen”

Am 05. Dezember wurde in der Eingangshalle des Rathauses die  Ausstellung Modell „ Innenstadt Sindelfingen“ eröffnet. Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer präsentierte an diesem Tag das neue Anschauungsmodell in der Eingangshalle des Rathauses.

Im Auftrag der Stadt Sindelfingen wurde ein Modell der Sindelfinger Innenstadt erstellt.  Das Modell ist im Maßstab 1:500 und wurde in Leinfelden-Echterdingen von der Firma Homolka Modellbau hergestellt.
Das Modell ist im Rathausfoyer  vom 5. bis 20. Dezember 2019 ausgestellt.

In der Sindelfinger Mitte finden in den nächsten Jahren verstärkt Planungen und Entwicklungen statt

Im Frühjahr 2020  startet dann  auch ein Prozess zur Entwicklung eines “Zielbildes der Innenstadt”. Das Modell dient dann dabei  die Planungen visuell der breiten Öffentlichkeit zu vermitteln.

Infos Stadt Sindelfingen / Fotos Helmut Werner

Pflieger freut sich auf den neuen Stadtverkehr – Mehr Fahrten, bessere Verbindungen

“Am 15. Dezember 2019 bricht ein neues Zeitalter im innerstädtischen Busverkehr von Böblingen und Sindelfingen an.”

Mehr Linien, bessere Taktzeiten, mehr Busse. Alles soll besser werden.

Eine Besonderheit, bekannt auch aus anderen Städten wie Ludwigsburg, Esslingen und Herrenberg. Das StadtTicket
Zusätzlich, ab dem 15. Dezember, führen also die beiden Städte auch das “Stadtticket” ein. Das Ticket kostet 3 Euro, die Gruppenvariante für bis zu fünf Personen kostet 6 Euro. Das Ticket ist ein Tag gültig und das sogar bis 7 Uhr am nächsten Morgen. Damit sind beliebig viele Fahrten im Stadtgebiet inklusive Dagersheim, Darmsheim und Maichingen möglich.
Diese Stadtticket gilt auch bei Fahrten mit der S-Bahn und auch der Schönbuchbahn, allerdings nur im Stadtgebiet Böblingen Sindelfingen.
Um dies zu ermöglichen bekommt das Verkehrsunternehmen von den beiden Städten natürlich einen Zuschuss von über 600 000 Euro um die fehlenden Einnahmen auszugleichen.

Insgesamt steigen die Fahrzeugkilometer pro Jahr auf 2,7 Millionen. das sind rund ein Dritten mehr als bisher.

Die Bürger werden vorher noch per Brief über den neuen Nahverkehr informiert.
Achtung!
Die Infobroschüren werden nur eingeworfen, wenn am Briefkasten kein „Werbung verboten-Schild“ klebt.

Die Bürgermeister Dr. Stefan Belz, Dr. Bernd Vöhringer Landrat Roland Bernhard und Hermann Pflieger hoffen auf einen guten Start des neuen Nahverkehrs. Da aber noch nicht alle neu bestellten Busse rechtzeitig zum Start des neuen Nahverkehrs zur Verfügung stehen werden möchten sie sich bei der Bevölkerung schon mal für vielleicht entstehende Probleme entschuldigen.

Wer den neuen Stadtverkehr testen möchte kann am 15. Dezember kostenlos mitfahren.

Die Busse hat das Busunternehmen kräftig modernisiert. Sie sind mit den neuesten Umweltstandart unterwegs, komplett barrierefrei, hochauflösenden Innenanzeigen, Klimaanlagen und kostenlosem WLAN. In vielen Busse, jedoch noch nicht in allen, kann auch Kontaktlos mit der EC-Karte bezahlt werden.

Man darf sich also schon mal auf den neuen Nahverkehr freuen.

Bericht / Fotos Helmut Werner

Stuttgarter-Messeherbst 2019 – Modellbau, Spiele, veggie, eat & Style, usw.

Stuttgart November 2019, Landes-Messe Stuttgart, Messeherbst

Mit den Messen Animal, Kreativ, Spiele, Familie und Heim, Modellbau, Veggie frei von, Eat and Style und neu dazu gekommen das Morgenmacher-Festival.
Damit sind beim Stuttgarter-Messeherbst alle Bereiche abgedeckt.

Eine Sammlung von verschiedenen Messe und mit teilweise langer Tradition. Eigentlich sind einige der Messen vom Stuttgarter-Herbst  schon Kult.
Die Modellbau Süd und auch die Hobby + Elektronik waren früher schon auf dem Killesberg. Heute alles ein wenig moderner und die Hobbyelektronik hat sich zur Computer-Spiele und Modellbau-Technikmesse verändert.
Aber das wichtigste, es gibt auch immer wieder was Neues in den Messehallen.  In diesem Jahr war es in Halle 10 das Morgenmacher-Festival. Ein Event für alle die das “Morgen” mitgestalten wollen. Mit Mitmach-Stadionen  aus den Bereichen Naturwissenschaft, Umwelt und Technik.

Natürlich auch viel bekanntes . Die Spiele- mit der Kreativ gab es in der Halle 1. Auf der Galerie dann ein Paradies für die Fans  von LEGO®.

Was allerdings nie beim Stuttgarter-Messeherbst fehlen darf ist Gutes Essen, Naschen und genießen. Für die Gesundheitsbewussten die Veggie & frei von und für Genießer die Eat & Style.

Für die Tierfreunde dann die “Animal”. (incl. Dogdance Weltmeisterschaft, World Cat Show, Animal Western Cup)
Küchen , Bauen, Ausflugstipps wurde auf der Familie & Heim geboten. Insgesamt waren also alle zehn Hallen belegt. Für einen Tag auf der Messe ist es also unmöglich alles anzusehen.

Wer diese Messen 2019 verpasst hat, oder nicht alles gesehen hat.
Den nächsten Messeherbst (wieder 4 Tage, Donnerstag bis Sonntag) gibt es vom 19.11.2020 – 22.11.2020.

Jetzt aber geht es richtig los mit der  Weihnachtszeit. Für die Fans von den Weihnachtsmärkten gibt’s also richtig Stress.

Fotos Helmut Werner

Spiele und Kreativmesse

Famile und Heim,

Eat & Style, Veggie frei von

Wintermarkt Sindelfingen – 06. bis 10.11.2019 – Messehalle Sindelfingen

 06. bis 10.11.2019, Sindelfingen Messehalle, Sindelfinger Wintermarkt

Ab dem 6. November hatte der Sindelfinger Wintermarkt wieder  geöffnet. Anfang November ist die Zeit, noch bevor die Weihnachtsmärkte kommen,  hier in Ruhe schon mal nach Geschenken Ausschau halten. Selbst wer hier noch Wein und Sekt bestellt hat kann ziemlich  sicher sein diesen noch bis Weihnachten  Zuhause zu haben.

Mit einem großen Rahmenprogramm  auf der Messebühne punktet auch diese Messe an den 5 Tagen.  Auch jede Menge Spaß und Action für die kleinen Besucher wie Kasperle, Backen und Sandbilder war hier zu finden.

Hier Impressionen von dem Sindelfinger Wintermarkt.
Einer der wenigen  komplett privat geführten Messe.

Fotos / Bericht Helmut Werner

Fotos vom Rahmenprogramm