Grill&BBQ

Grill & BBQ – Sindelfingen Messehalle – 28. Feb. – 01. März 2020

28.2.- 1.3.2020, Sindelfingen Messehalle, Grill & BBQ

Hier sind also alle richtig die Spaß an Flamme, Rost und grillen haben.
Absolut die richtige Messe für alle Grillmeister und die es werden wollen.

2020 fand die dritte Grill&BBC statt.
Die Messe Sindelfingen hat 2018 auf jeden Fall damit ein heißes, brandneuen Messeformat geschaffen.

Zwei Tage lang wurde hier wieder einmal alles Geboten was in das Universum des Grillens, in all seinen glühenden Facetten, gehört. Grillgeräte in allen Variationen und Preisklassen, Gas- Kohle, Pellets alles ist auch beim Grill möglich. Grill-Zubehör, ausgewählte Fleischsorten und weiteres Grillgut vom Feinsten, Saucen, Gewürze sowie auch die passenden Getränke.

Selbst wenn sie schon alles Zubehör zum Grillen besitzen. Hier auf der Messe wurde natürlich auch live gegrillt. Ein Rahmenprogramm mit Grillseminaren, Grillbattle, Grill-Wettbewerb und spannendem Showgrillen. Die beste Gelegenheit einiges an Tipps und Inspirationen mit nach Hause zu nehmen.

Die Grill & BBQ findet jährlich statt und somit zum vierten Mal in Sindelfingen am 26. – 28. Februar 2021, Messe Sindelfingen

Fotos NaNeu, JoeWö, Bericht Helmut Werner

RETRO CLASSICS® STUTTGART 2020 – Messe Stuttgart

20. Ausgabe der RETRO CLASSICS , 27. Februar 2020

So Deutschland macht Pause. Verschiedene Bundesländer haben Vorsichtsmaßnahmen getroffen. So sind viele, eigentlich fast alle Messen und Großveranstaltungen in Baden Württemberg im gesamten März abgesagt. Schuld daran der neue Corona-Virus. Keiner der Verantwortlichen möchte die Schuld übernehmen nichts getan zu haben. Auch mich hat es schon zur Retro Classics getroffen. Zwar nur, wenn man das so sagen darf, mit einem schon bekannten Grippevirus.
Doch habe ich noch einige Fotos noch von der 20. Retro Classics aus Stuttgart bekommen.
Also ein wenig die Zeit mit neuen Fotos überbrücken.

Fotos NaNeu, JoeWö

Seite 2 – mit den Fotos der Vor-Pressekonferenz

20.2.2020 Rathaussturm in Sindelfingen – abgesagt !

20.2.2020, Rathaussturm in Sindelfingen abgesagt

Aufgrund der entsetzlichen Verbrechen, die sich gestern (19.2.2020) in Hanau zugetragen haben, sagt die Stadt Sindelfingen den Rathaussturm ab.

Der hessische Innenminister hat soeben Trauerbeflaggung für das ganze Land angeordnet.
Er reagiert damit auf die schrecklichen nächtlichen Geschehnisse in Hanau. (Mittwochabend 19.2.2020)

Zitat:
…… Bei Schießereien in Hanau wurden am Mittwochabend neun Menschen getötet. Zwei weitere Tote fand die Polizei am Donnerstagmorgen in einer Wohnung in Hanau. Bei einem der Toten könnte es sich um den mutmaßlichen Schützen handeln. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. ……..

Aus diesem Grund wurde  in Sindelfingen der geplante Rathaussturm abgesagt.

Fotos/Video/ Bericht
Media Team, NaNeu, Helmut Werner

Getrübte Stimmung vor dem Rathaus


Statement

Leonbergs 5. Jahreszeit – Rathaussturm, Pferdemarkt, Guggenmusiktreffen

7. – 11. Februar 2020, Leonberg, Pferdemarkt, warm up, Guggenmusiktreffen, Rathaussturm, Pferdemarkt, Pferdehandel, Festzug.

Pferdemarkt Festzug

In Leonberg wurde seit Sonntag das Sturmtief Sabine ganz genau beobachtet. In der Nacht und am Dienstagmorgen gab es ja noch einige schwere Sturmböen, Gewitter, Starkregen und Schneeregen. Aber genau zur richtigen Zeit, so gegen Dienstagmittag,  kam dann doch die Sonne heraus.

Zwar schneite es zeitweise während des Festumzugs, so etwas sind die Leonberger aber  gewohnt.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Rathaussturm, Guggenmusiktreffen

Was wäre ein Rathaussturm ohne Guggenmusik und verkaufsoffenen Sonntag. Zuerst der Rathaussturm und ab 12:30 Uhr  dann der verkaufsoffene Sonntag. Jedoch schon ab 10 Uhr war einiges los auf dem Marktplatz und im angrenzenden Kaffee fast kein Platz mehr.

Von Sturmtief Sabine noch absolut keine Spur. Strahlender Sonnenschein.
Um 11.11 Uhr, Der Oberbürgermeister schaut schon aus dem Fenster des Alten Rathauses. Der Marktplatz ist voll und es beginnt der Schlagabtausch zwischen den karnevalistischen Garden, Präsidentin Monika Raffler, und dem Oberbürgermeister.

“Verkehrschaos, zu viel Personal beim Bauhof,  Wasser statt Bier aus dem Marktbrunnen.”
Genügend Gründe, um das Rathaus zu stürmen,  sich der Stadtkasse zu bemächtigen  und den Bürgermeister abzusetzen.

Mal sehen wie sich der Oberbürgermeister  diesmal aus der Affäre ziehen will.
Gummibären bei der Kindergarde und vermeintliches Gold bei der Prinzengarde hatten  dabei  nur wenig Erfolg.
Jetzt rückten deshalb die Waldhexen mit dem Rammbock an. Nachdem das Tor durchbrochen war, stürmten sie nach oben in den Sitzungssaal. Während dessen baute die Feuerwehr außen am Rathaus die lange Leiter auf, um ihren Bürgermeister zu retten.

Die Waldhexen waren aber schneller und zogen den Bürgermeister wieder in den Sitzungssaal zurück.
Was sie aber erst jetzt feststellten,  es handelte sich da um ein Double , nämlich dem Ortsvorsteher von Warmbronn Herr Jens Schneider. In der Zwischenzeit stand der OB im Hexen-Häs schon die ganze Zeit neben der Präsidentin Monika Raffler.

Natürlich wurden die närrischen Garden danach noch zu Speis und Trank ins Rathaus eingeladen.
Währenddessen und auch danach ging auf dem Marktplatz das Guggenmusiktreffen weiter. Einige der Guggen fanden danach noch den Weg ins Leocenter und spielten auch dort noch einige Stücke.

Bericht / Fotos Helmut Werner

 

1.2.2020 – Mahnfeuer der Sindelfinger Landwirte – Kritik und Sorgen am Eckpunktepapier und an der Düngemittelverordnung

1.2.2020, Maichingen, Mahnfeuer der Sindelfinger Landwirte,  Sorgen und Nöte der Landwirte wie Düngemittelverordnung und Eckpunktepapier.

Schon am Freitag gab es Schlepperalarm in der Böblinger Stadtgrabenstraße.
Am Samstag den 1. Februar 2020 dann die Bundesweiten Mahnfeuer.
In ganz Deutschland entzündeten Landwirte Mahnfeuer. Dazu aufgerufen hatte die Bewegung „Land schafft Verbindung“. Die Feuer standen als Zeichen für die Sorgen und Nöte der Bauern.

So auch die Sindelfinger Landwirte. Wer an diesem Tag nach 18:00 Uhr von Maichingen nach Döffingen gefahren ist hat es bestimmt gesehen. Den Flammenschein des Mahnfeuers am Hof Raith an der Pforzheimer Straße.
Ein regnerisches Wetter. Dennoch fanden sich einige Besucher beim Mahnfeuer ein. Laut Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes Hans-Georg Schwarz deutlich mehr als bei vorangegangenen Mahnfeuern im Kreis.

Bei einem kleinen Imbiss (Roter Wurst, Kürbissuppe und Getränke gab’s gegen eine Spende) wurde auch kräftig über die Anliegen und Sorgen diskutiert. Mit bei der Diskussionsrunde waren auch Mitglieder des Ortschaftsrates und Ortsvorsteher Wolfgang Stierle. Immer wieder hörte man Schlagworte wie Ausgleichszahlungen, Düngemittel, Bienensterben in Verbindung mit der Landwirtschaft. Ein großes Themenfeld und für alles sollen natürlich die Landwirte schuld sein.
Aussagen wie ” Wir kommen uns vor wie die Prügelknaben der Nation” sind dann die Folge.

Genau gegen solche Kollektivschuldzuweisungen richten sich diese Aktionen die auch das Gespräch mit den Bürger/Verbraucher suchen um ein wenig Klarheit in das Thema zu bringen. Hier in Maichingen nutzten einige Gäste diese Möglichkeit.

Bericht /Fotos Helmut Werner