Tag Archives: Leonberg

328. Leonberger Pferdemarkt – 2019

7. – 12.2.2019, Leonberg, Leonberger Pferdemarkt.

Pferdehandel und Festumzug

Der Festumzug ist der Höhepunkt des Leonberger-Pferdemarkt. Morgens Pferdehandel und die Prämierung der Pferde auf dem Marktplatz. Gleich danach beginnen auch schon die Straßensperrungen für den Festumzug. Dennoch reicht die Zeit noch für einen kleinen Bummel über den Krämermarkt an und in der Steinstraße. Um 14:00 Uhr beginnt dann der Festzug. Mit den ca. 100 Gruppen dauert dieser etwa 1,5 bis 2 Stunden. Die Zuschauerzahl beim heutigen Pferdemarktdienstag wurde auf 38.000 Gäste geschätzt.

Übrigens die Mobile LKW-Barriere zur Terrorgefahrenabwehr, in der Steinstraße, wurde in Baden-Württemberg entwickelt. Beteiligt an der Entwicklung war auch die Stadt- und die FFW-Leonberg. Diese Barriere sieht auf alle Fälle besser aus als Betonquader oder LKW’s.

Text/Fotos Helmut Werner – G.Werner

 

 

 

Rathaussturm und Guggenmusiktreffen

Beim Leonberger Pferdemarkt geht’s weiter. Am Sonntag fand auf dem Marktplatz der Rathaussturm und das Guggenmusiktreffen statt. Pünktlich um 11:11 Uhr ging es los mit dem Rathaussturm. Karnevalsvereine und auch die Hexen wollten den Oberbürgermeister Martin Kaufmann seines Amtes entheben. Die Anklageschrift wurde schon verlesen und ihn drakonischen Strafen angedroht. Aber danach Flüchtete OB Martin Kaufmann über eine lange Leiter aus dem Rathaus. Die Hexen hatten aber am Ende alles im Griff und nahmen ihn gefangen.

Nach dem Rathaussturm ging es mit dem Guggenmusiktreffen weiter. Der Karnevalverein, die Gesellschaft Engelberg, moderierte und organisierte dabei das Treffen. Teilnehmer waren unter anderem der Schalmeienzug der Freiwilligen Feuerwehr Leonberg, die Querköpf aus Winnenden, die Freiwillige Guggenmusik Überdruck aus Schwäbisch Gmünd.
Die Gastgeber, sie feiern gerade auch ihr 22-jähriges Bestehen, traten dabei gemeinsam mit den VIP Guggen aus Stuttgart auf. Leider vermieste später der einsetzende Regen einen richtig schönen Nachmittag.

 

——————————————————-

Die Leonberger Keller zum Pferdemarkt.

Am Dienstag den 12 Februar findet der Leonberger Pferdemarkt statt. Dieses Jahr (2019) ist es der 328. Pferdemarkt.  Morgens Pferdehandel und Pferdeschau mit Prämierung (10 Uhr) ab 14:00 Uhr der große Festumzug. Die Veranstaltung ist ja auch weit über Leonberg hinaus bekannt.
Das Rahmenprogramm des Leonberger Pferdemarkt beginnt aber schon am Freitag. Zu Beispiel im Reiterzentrum Tilgshäusle, Seminar für Therapeutisches Reiten, in der Stadthalle, Pferdemarkt Disco für Jugendliche ab 12 Jahren, Steinturnhalle, “SG Handball presents Pferdemarkt Warm-up”. Samstags geht es genauso weiter. Der Sonntag ist ein verkaufsoffener Sonntag mit dem großen Guggenmusiktreffen und dem Rathaussturm. Im Reiterstadion Fichtestraße gibt es die Kleinpferdeprämierung mit großem Showprogramm, Vorführung der Leonberger Hunde, Gespannwettbewerb für Kleinpferde.

Das gesamte Programm ist nachzulesen auf den Internet-Seiten der Stadt Leonberg /Bürger&Stadt/Pferdemarkt.

Die Gewölbekeller der Leonberger Altstadt

Eine Besonderheit in Leonberg sind auch die Gewölbekeller im Altstadtbereich. Diese Keller sind beim Pferdemarkt seit über Jahrzehnte kleine beliebte Locations geworden. Wer aber Gewölbekeller kennt, kennt auch die Probleme bis aus so einem Keller ein Kellerlokal geworden ist. Nachdem in den letzten Jahren einige Keller aufgegeben wurde gibt es 2019 auch wieder zwei neue Keller.   In dem einen Keller befindet sich der Sitz des Vereins “(KUN:ST) Quartier” der den Gäste die Kultur bei einem Glas Sekt näher bringen will. Der andere Keller, “Kleinfelders Keller”, befindet sich unter der Boutique “only women”.   Mit Livemusik und einer großen Bar kann hier  4 Tagen gefeiert werden. Insgesamt sind es laut der Stadt Leonberg 9 Keller in denen im Untergrund Leonbergs gefeiert werden kann.
An den Festtagen bitte beachten: Aufgrund der Größe der Keller kann es vorkommen das der Sicherheitsdienst keine weiteren Personen in die Keller lässt!
Auch haben ferner die verschiedenen Keller unterschiedliche Öffnungszeiten.

Der Schalmeienzug der FFW Leonberg macht auch dieses Jahr wieder eine  Kellertour. Am 11.02.2019 20:00 Uhr Ruff-Sonne am Marktplatz Leonberg.

Einen kleinen Eindruck von ein paar Leonberger Keller gibt’s hier und zwar vor dem großen Ansturm .
Text/Fotos Helmut Werner, Infos Stadt Leonberg

Kleinfelder Keller

Arda’s Grand Cru GmbH

[KUN:ST] Quartier

Adlerkeller

Ruff – Keller

domizil.keller

Alte Amtei

Update:
Prompt kam die Anfrage an mich – “Wo sind den die Keller zu finden?”
Hier gibts nun den Plan der Leonberger Altstadt. (Infos, Plan – Stadt Leonberg )

Leonberg – Das Leobad ist wegen Sanierungsarbeiten geschlossen – Eröffnung 9. Mai 2020

23.1.2019, Leonberg, Leobad Sanierung, 2019 bleibt das Leobad geschlossen.

Die Sanierung des Leobad hat eigentlich schon im Herbst 2018 begonnen. Ab diesem Zeitpunkt ging es los die Technik im Keller zu demontieren. Am 23.1.2019 wurden die Sanierungsarbeiten  das erstmals für alle sichtbar. Mit dem Abbruch des Fünfmetersprungturms wurde begonnen. Keine Sprengung und auch kein großer Bagger den die Grundplatte, auf dem der Turm steht, soll teilweise erhalten bleiben.
Samstag ist dann nichts mehr von diesem Sprungturm zu sehen.

Im März 2019 beginnen dann die Rohbau-, Becken arbeiten sowie die Arbeiten an der Haustechnik beginnen.

Zum Start der Freibadsaison (9.Mai 2020) ist der Termin der Wiedereröffnung, Auf eine neue Sprung- und Wasserrutschenanlage, neuen Becken aus Edelstahl, einem Spraypark und neuen Dusch- und Sanitärbereichen dürfen sich dann die Besucher freuen.

Berich mit Fotos Helmut Werner

Traditionelle Altjahrabendfeier am 31. Dezember auf dem Leonberger Marktplatz und dem Eltinger Kirchplatz

31.12.2018, traditionelle Altjahrabendfeier 17: Uhr auf dem Leonberger Marktplatz und 18:00 Uhr auf dem Eltinger Kirchplatz.

Einer alten Tradition folgend wurde am 31.12.2018 auf dem Marktplatz Leonberg und auf dem Kirchplatz in Eltingen der Altjahrabend gefeiert. Für Oberbürgermeister Martin Kaufmann war dies das erste mal in seiner Amtszeit. Mit goldener Amtskette um den Hals hielt er seine Rede und blickt auf das Vergangene zurück und gab einen Ausblick auf das Jahr 2019.

Altjahrabendfeier – lassen wir das Jahr gemeinsam ausklingen!
Um 17 Uhr ging es auf dem Marktplatz los,
Um 18.15 Uhr auf dem Eltinger Kirchplatz

Im Auftrag der Stadt gab es sowohl auf dem Marktplatz als auch auf dem Kirchplatz kostenfrei Glühwein. Die Bewirtung auf dem Marktplatz vom Domizil, in Eltingen der Bürgerverein.

Fotos/Text JoeWö, N.Neuweiler, Helmut Werner



Die letzten Gemeinderatssitzungen vor Weihnachten – Leonberg – Sindelfingen

18.12.2018, öffentliche Gemeinderatssitzung Leonberg, Neues Rathaus großer Sitzungssaal.

In dieser öffentlichen Gemeinderatsitzung haben die Gästeplätze nicht ganz gereicht. Neben dem Haushaltsplan 2019 war das große Thema die Verkehrsentlastung von Leonberg. Dadurch war der Gemeinderat bei dem Thema Seilbahn.

Eine Seilbahnstrecke wäre z.B.: Bahnhof, Stadtmitte, Altstadt. Weiter  Strecken, Bosch, Haldengebiet usw. wurden natürlich auch  als Vorschläge gebracht. Auch ist noch nicht klar ob eine 1 Seil, 2 Seil oder 3 Seil Seilbahn in Betracht kommt. Seilbahne sind auch schon in verschiedenen Großstädten mit Erfolg eingesetzt. Auch weitere andere Städte planen Seilbahnen.

Beschlossen wurde letztendlich dann  eine Potentialanalyse. Wo die verschiedenen Dinge abgeklärt werden sollen.  Wie viele Fahrgäste würden   auf eine Seilbahn umsteigen. Außerdem Strecken Vorschläge und Gegenrechnungen. Ebenfalls eine Nutzen-Kosten-Rechnung sowie ein Bedarfsrechnung für 2030 mit und ohne Seilbahn. Natürlich muss auch die Einbindung in den VVS   möglich sein. Die Maximalen Kosten von 56 000 Euro sind folglich akzeptiert wenn sich das Land mit 50% an dieser Analyse beteiligt.

PS: Bosch arbeitet auch an einem hochmodernen oberirdisches Verkehrsnetz mit autonom fahrenden Gondeln. Dieses Seilbahnsystem befindet sich aber noch in einer sehr frühen Innovationsstufe und hat mit einer klassischen Seilbahn wenig zu tun. Diese Gondeln würden sich an Hängeschienen befinden und sich ihren Weg selbständig suchen.

20.12.2018, öffentliche Gemeinderatssitzung Sindelfingen, Amtseinsetzung OB Dr. Bernd Vöhringer, Stadthalle Sindelfingen.

Die Sindelfinger hatten es da auf jeden Fall einfacher.  Immerhin  ist es jetzt gerichtlich geklärt, Dr. Bernd Vöhringer ist rechtens und ordnungsgemäß zum Oberbürgermeister gewählt worden. Der Einspruch wurde dementsprechend abgeschmettert.

Für die Gemeinderatsmitglieder und den vielen Anwesenden war diese Gemeinderatssitzung  deshalb ein freudiges Ereignis.  Über 1 1/2 Jahre später konnte am 20.12.2018 die Amtseinsetzung von OB Dr. Bernd Vöhringer stattfinden.

Text/Fotos Helmut Werner

10. bis 11. November 2018 – Erneuerung der Verkehrstechnik am Engelbergtunnel – Schilderbrücke am Südportal

10. bis 11. November 2018, Vollsperrung beider Tunnelröhren, Einbau einer Schilderbrücke am Südportal.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde am Engelbergtunnel das größte Bauteil im Rahmen der Erneuerung der Verkehrstechnik eingebaut. Eine Schilderbrücke am Südportal. Diese Brücke überspannt alle Fahrbahnen und ist mit Schilder in LED-Technik ausgestattet. Zum Einheben des 55m langen und 37 Tonnen schweren Bauteils war eigens ein 400 Tonnen Kran vor Ort.

Pünktlich um 22 Uhr starteten die Arbeiten am Engelbergtunnel. Neben den Arbeiten für die Schilderbrücke wurde die Vollsperrung gleich für weitere Arbeiten im Engelbergtunnel und an den Fahrbahnen genutzt.
Bevor der Schwertransport mit den Träger vorfahren durften musste noch der Autokran aufgebaut werden. Der Aufbau des Mobilkran benötigte dabei schon fast eine Stunde. Keinen Augenblick zu früh fuhren dann die zwei Schwertransporter mit den Brückenteilen vor. Nach dem Abladen wurde die Schilderbrücke noch zusammengeschraubt und komplettiert. Nachdem jetzt alles zusammengesetzt und zusammengeschraubt war wurde es mehrfach kontrolliert. Insgesamt sind es fünf einzelne Segmente die mit jeweils 48 Schrauben zusammengehalten werden. 48 Schrauben pro Seite sind auch nötig um alles sicher und fest auf die seitlichen Träger zu verschrauben. Erst jetzt begann der Einhub des gesamten Trägers. Gegen 3:00 Uhr Morgens ruhte dann die neue Schilderbrücke auf ihren neuen seitlichen Lagern.

Text/Fotos Helmut Werner