Tag Archives: Pferdemarkt

Leonbergs 5. Jahreszeit – Rathaussturm, Pferdemarkt, Guggenmusiktreffen

7. – 11. Februar 2020, Leonberg, Pferdemarkt, warm up, Guggenmusiktreffen, Rathaussturm, Pferdemarkt, Pferdehandel, Festzug.

Pferdemarkt Festzug

In Leonberg wurde seit Sonntag das Sturmtief Sabine ganz genau beobachtet. In der Nacht und am Dienstagmorgen gab es ja noch einige schwere Sturmböen, Gewitter, Starkregen und Schneeregen. Aber genau zur richtigen Zeit, so gegen Dienstagmittag,  kam dann doch die Sonne heraus.

Zwar schneite es zeitweise während des Festumzugs, so etwas sind die Leonberger aber  gewohnt.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Rathaussturm, Guggenmusiktreffen

Was wäre ein Rathaussturm ohne Guggenmusik und verkaufsoffenen Sonntag. Zuerst der Rathaussturm und ab 12:30 Uhr  dann der verkaufsoffene Sonntag. Jedoch schon ab 10 Uhr war einiges los auf dem Marktplatz und im angrenzenden Kaffee fast kein Platz mehr.

Von Sturmtief Sabine noch absolut keine Spur. Strahlender Sonnenschein.
Um 11.11 Uhr, Der Oberbürgermeister schaut schon aus dem Fenster des Alten Rathauses. Der Marktplatz ist voll und es beginnt der Schlagabtausch zwischen den karnevalistischen Garden, Präsidentin Monika Raffler, und dem Oberbürgermeister.

“Verkehrschaos, zu viel Personal beim Bauhof,  Wasser statt Bier aus dem Marktbrunnen.”
Genügend Gründe, um das Rathaus zu stürmen,  sich der Stadtkasse zu bemächtigen  und den Bürgermeister abzusetzen.

Mal sehen wie sich der Oberbürgermeister  diesmal aus der Affäre ziehen will.
Gummibären bei der Kindergarde und vermeintliches Gold bei der Prinzengarde hatten  dabei  nur wenig Erfolg.
Jetzt rückten deshalb die Waldhexen mit dem Rammbock an. Nachdem das Tor durchbrochen war, stürmten sie nach oben in den Sitzungssaal. Während dessen baute die Feuerwehr außen am Rathaus die lange Leiter auf, um ihren Bürgermeister zu retten.

Die Waldhexen waren aber schneller und zogen den Bürgermeister wieder in den Sitzungssaal zurück.
Was sie aber erst jetzt feststellten,  es handelte sich da um ein Double , nämlich dem Ortsvorsteher von Warmbronn Herr Jens Schneider. In der Zwischenzeit stand der OB im Hexen-Häs schon die ganze Zeit neben der Präsidentin Monika Raffler.

Natürlich wurden die närrischen Garden danach noch zu Speis und Trank ins Rathaus eingeladen.
Währenddessen und auch danach ging auf dem Marktplatz das Guggenmusiktreffen weiter. Einige der Guggen fanden danach noch den Weg ins Leocenter und spielten auch dort noch einige Stücke.

Bericht / Fotos Helmut Werner

 

327. Leonberger Pferdemarkt 9.-13. Februar 2018

13.Februar 2018, Leonberger Pferdemarkt, Festumzug.

Der Höhepunkt beim Leonberger Pferdemarkt ist der Letzte Tag mit Pferdehandel und ab 14:00 Uhr dem großen Festumzug. Dieses Jahr war sogar der Wettergott gnädig und spendierte einen schönen Sonnentag.  50 000 Gäste sollen es gewesen sein.  Die Feuerwehr berichtete “Es sei ein ganz entspannter Tag gewesen” und der Oberbürgermeister war auch sehr erfreut bei seinem ersten Pferdemarkt und machte Hoffnung das Reiterstadion zu erhalten. Mit den Bildern hatte es zwar eine Weile gedauert. Aber jetzt sind sie da.

Bericht und Fotos Helmut Werner

 

9.-13.Februar 2018, Leonberger Pferdemarkt, wie immer Ausnahmezustand in Leonberg.

Leonberger Pferdemarkt und Fasching sind immer recht nahe beieinander, diesmal aber fallen sie auf das gleiche Wochenende. Für alle Gruppen eine Herausforderung. die fast nicht zu machen ist. Was am Freitagabend weniger ausmachte merkte man aber schon am Samstag. Den heute am Guggenmusik Treffen hat man schon sehr deutlich gemerkt, viele Gruppen und Gäste fehlen und mussten sich entscheiden auf welche Veranstaltung sie gehen.
Aber Leonberg ist beim Pferdemarkt immer auf den Beinen. Kaum eine andere Veranstaltung in Leonberg lockt so viele Gäste auf die Straße wie dieses.

Für den Leonberger Pferdemarkt braucht man nicht viele Worte. Am Freitag waren wir in Weinhof Illig’s „Lustige Kelter“. Es spielte die Band “Sawyer”. In den gefliesten Räumen der Kelter gab’s natürlich eine besondere Akustik, den typischen “Fliesen-Sound”. Jetzt am Sonntag waren wir auf dem Marktplatz beim Guggenmusik Treffen und auch beim Rathaussturm. Etwas Schade fanden die an der Bühne wartenden Gäste das ihr Oberbürgermeister nicht auf der Bühne erschien.

Wie war es letztes Jahr? Zumindest das Wetter war einwenig besser, es gab auch Sonne.Hier geht’s zum Artikel.
Fotos/Text Helmut Werner

Das Guggenmusik Treffen und der Rathaussturm

Leonberger Pferdemarkt – 10. – 14.2.2017 – Ein kleiner Rückblick

Leonberger Pferdemarkt 2017, Weinhof Illig, Guggenmusik Treffen, Rathaussturm, Pferdemarktfestzug, Vergnügungspark Steinstraße.

Leonberg, ein Wochenende im Ausnahmezustand. Leonbergs 5. Jahreszeit, sowie es Leonberger Oberbürgermeister Bernhard Schuler nennt. So oder so ähnlich kann man den Leonberger Pferdemarkt beschreiben.
Die Chronik auf dem Flyer beginnt mit dem Jahr 1684. Laut dieser Chronik ist es der 326.Leonberger Pferdemarkt.

Auch wenn bei vielen das Feiern an erster Stelle steht, aber es ist und bleibt ein Pferdemarkt.
Deshalb gab’s natürlich einiges für Pferdefreunde wie Seminare für Therapeutisches Reiten, Schaureiten der Reitvereine Kleinpferdeprämierung, Gespann Wettbewerb für Kleinpferde, Seminare für Reitlehrer. Am Dienstag dann die Pferdeschau der Großpferde mit Prämierung und natürlich der traditionelle Pferdehandel auf dem Marktplatz. Als Abschluss findet dann noch der Festumzug durch Leonberg statt.

Wir waren am Freitag, Sonntag und am Dienstag unterwegs. Viele erlebt und gesehen, Fotos gemacht und natürlich auch gefeiert. Wie schon im Letzten Jahr gibt’s auch dieses Jahr einige Fotos von mir zu sehen. Vom Freitag im Weinhof Illig, da gab’s gutes Essen viel zu trinken und Unterhaltung mit Ute und Egon. Vom Sonntag gibt’s was vom Guggenmusik-Treffen und dem Rathaussturm. Als Abschluss natürlich der Festumzug und dem Ausklang in der Feuerwache. Allerdings völlig ungewoht, diesmal bei schönstem Wetter.

Text/Fotos Helmut Werner

Weinhof Illig

 

Rathaussturm

 

Guggenmusiktreffen

 

Leonberger Pferdemarkt Festumzug

Leonberger Pferdemarkt, Warm-Up, Guggenmusiktreffen, Festzug

9.2.2016, Leonberg, Pferdemarkt Festzug, Hocketse in der Feuerwache.

Heute am Dienstag eigentlich wieder typisches Pferdemarktwetter also trüb, kalt und regnerisch oder Schnee. Diesmal ordentlich Regen und Wind. Aber selbst bei diesem Wetter bleiben am “National Feiertag Leonbergs” die Bürger nicht Zuhause sitzen und kamen reichlich zum Pferdemarkt. Hocketse in der Feuerwache, Hocketse in der Steinturnhalle, Veranstaltungen im Reiterstadion, Festplatz mit Krämermarkt in der Steinstraße und Pferdemarkt (Handel) auf dem Marktplatz. Überall fröhliches, närrisches Treiben. Der Publikumsmagnet ist allerdings der Festzug um 14:00Uhr zu dem die Gäste, trotz des schlechten Wetters, strömten. “Die verschiedenen Gruppen können ja nichts dafür, und Ihre Arbeit soll ja auch belohnt werden” so hörte ich es von verschiedenen Gästen. Rund 2 Stunden benötigen die vielen Gruppen, die eine Mischung aus Tradition und aktuellen Ereignissen zeigen, bis das Ende des Festzuges erreicht ist. Danach wurde in den verschiedenen Lokationen weitergefeiert.
Meine Fotos stammen vom Start des Festzuges und aus der Feuerwache.

Text und Fotos Helmut Werner

P2090313 P2090351

P2090348 P2090311

P2090305 P2090300

P2090288 P2090269

P2090284 P2090315

P2090392 P2090362

P2090602 P2090597

P2090591 P2090558

P2090546 P2090569

P2090580 P2090526

P2090520 P2090517

P2090498 P2090486

P2090436 P2090431

P2090416 P2090415

P2090727 P2090713

P2090628

******

7.2.2016, Leonberg, Pferdemarkt Guggenmusiktreffen und Rathaussturm.

Auch wenn das Wetter nicht das schönste war, es blieb wenigstens trocken. Den Auftakt beim Guggenmusiktreffen machte der Schalmeienzug der Freiwilligen Feuerwehr Leonberg. Um 11:11Uhr nach den Stuttgarter First Guggen eroberten die Leonberger Waldhexen das Rathaus und zwangen den Oberbürgermeister zum Aufgeben. Anklage, Verhandlung, Reden und die Bestrafung. Danach ging’s weiter mit der Guggenmusik. Das abwechslungsreiche Programm mit närrisch-musikalischen Treiben ging noch bis ca. 16:00Uhr.

Text und Fotos Helmut Werner

P2070007 P2070012

P2070031 P2070039

P2070040 P2070067

P2070109 P2070135

P2070225 P2070202

P2070222 P2070256

P2070285

******

5.2.2016, Leonberg, Pferdemarkt Warm-Up Party in der Steinturnhalle.

Pferdemarkt Warm-Up Disco der Handball SG Leonberg/Eltingen in der Steinturnhalle. Das Rahmenprogramm des Leonberger Pferdemarkt steckt schon in vollen Zügen. Disco in der Steinturnhalle heißt, sich mit Freunden und Bekannten treffen, unterhalten (bei der lauten Musik kaum möglich) und feiern. Bis Dienstag gibt es jede Menge Veranstaltungen im Rahmenprogramm des Pferdemarkts. Höhepunkt ist der Pferdmarkt Festzug durch die Innenstadt am Dienstag um 14:00 Uhr. 2016 ist übrigens der 325.Leonberger Pferdemarkt.

Text und Fotos Helmut Werner

P2050304 P2050329

P2050335 P2050341

P2050332

Pferdemarkt Festzug – Leonberg (10.2.2015)

Highlight des Leonbergers Pferdemarkt, den es seit über 300 Jahren gibt, ist der Festumzug. Immer am zweiten Dienstag im Februar findet er statt. Recht zeitig wurden die Straßensperren aufgebaut damit die Festwagen und Gespanne Platz für die Aufstellung hatten. Insgesamt 100 Gruppen, Gespanne, Spielmanns- Fanfarenzüge und Festwagen gab es dieses Jahr zu bewundern. Schon vor dem Umzug war die Feuerwache gut besucht, viele Festzugteilnehmer und Gäste nutzten vorher noch die Gelegenheit sich zu wärmen und stärken. Das Wetter war Pferdemarkt typisch bewölkt, regnerisch und kalt.

P2100019 P2100021

P2100025 P2100043

Nach der technischen Abnahme setzte sich mit leichter Verspätung der Festzug in Bewegung. An der Festzugstrecke war jetzt fast kein Platz mehr zu bekommen. Ein großes Thema beim Festzug ist das Leonberger Krankenhaus was auch OB Bernhard Schuler und Landrat Roland Bernhard spaltet. Nach 1 ½ Stunden ist dann der Festzug vorbei und die Straßenreinigung sorgte für wieder saubere Straßen. Ein Menschenmasse bewegte sich jetzt in Richtung der warmen Feuerwache wo auch die ersten Gruppen und Wagen schon angekommen waren. Vor der Wache standen auch die Busse der Gastgruppen. Nach kurzer Erholungspause spielten auf der Hocketse in der Feuerwache der Schalmeienzug der FFW Leonberg und die LeoVatetiono‘s. Laut Meldungen der Polizei waren ca. 35 000 Besucher erschienen.

P2100095 P2100214

P2100260 P2100290

P2100387 P2100431

P2100461 P2100564