Category Archives: Böblingen / Sindelfingen

Maichinger Straßenfest 2023

Maichingen, ein Teil der Sindelfinger-  und Goethestraße sowie Vorplatz der Laurentiuskirche und Platz vor dem Bürgerhaus ist das Festgelände für das Maichinger Straßenfest.

Vom Beziksamt Maichingen und den Maichinger Vereinen wird dieses Straßenfest rund ums Bürgerhaus organisiert.
Um 14 Uhr war der Fassanstich.

Von Mittag ab, mit vielen Attraktionen auf der Bühne und leckerem Essen, lockt es immer viele Bürger auf dieses Fest. Am Abend spielte dann die Band “The Crossways” bis in die Nacht.

Nach einigen Jahren Pause war das Fest natürlich richtig gut besucht und kaum ein durchkommen.

Meine Fotos sind vom Auftritt der Band “The Crossways” am Abend
Fotos Helmut Werner
Hier bei mir gibt es Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!

Tag der offenen Baustelle – Flugfeldklinik im Rahmen “50 Jahre Landkreis Böblingen” 2023

Bürgerfest auf dem Ortsteil Flugfeld
Zweckverband Böblingen/Sindelfingen

Auf der benachbarten Baustelle des Flugfeldklinikums fand ein Tag der offenen Baustelle statt, eine Möglichkeit den Rohbau der Flugfeldklinik zu besichtigen und sich über das Projekt zu informieren.

Für einen exklusiven Einblick in das Projekt fanden ab 12 Uhr zu jeder vollen Stunde statt. Bis 17 Uhr führten die Architekten des Klinikums durch das Gebäude und beantworteten geduldig die Fragen der Gäste.

Das neue Flugfeldklinikum, das die Kliniken Böblingen und Sindelfingen vereint, schreiten also mit großen Schritten voran.

Wenn alles nach Plan läuft, soll alles im Jahr 2026 fertiggestellt sein. Die Patienten sollen sich in dem Gebäude gut zurechtfinden und auf kurzen und unkomplizierten Wegen schnell versorgt werden. So wird es beworben. Wenn man allerdings das Ausmaß der Klinik betrachtet, werden manche Wege doch recht lang werden, vor allem für Patienten mit Gehbehinderung. Deswegen gibt es als Rückgrat des Klinikums eine zentrale Magistrale. Diese Magistrale gliedert den Bau in einen nördlichen und einen südlichen Baukörper. Im Norden sind die Ambulanzen untergebracht, die Funktionsdiagnostik, die Bettenbauten und die Intensivmedizin, im Süden befindet sich die Notaufnahme, die Radiologie, die Pathologie, die zwölf Operationssäle und die Technikzentrale. Die Technik ist auch möglichen Stromausfällen gewachsen. Beim Blackout springt ein Dieselaggregat oder auch mehrere an, und versorgen das Gebäude mit Notstrom. Dann gibt es auch noch Batterien, um eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für z.B. die Intensivstationen zu gewähren.

Wenn also alles klappt, befindet sich hier dann der zentrale Punkt

für die Patienten aus dem Landkreis Böblingen.

Bericht / Fotos Helmut Werner

Sanierung der Tiefgarage Marktplatz in Sindelfingen – Bestandserkundungen ab Anfang September 2023

Tiefbauarbeiten am Sindelfinger Marktplatz

Ab Anfang September wird im Zuge der Bestandserkundung für die Sanierung der Tiefgarage Marktplatz und der Neugestaltung der Marktplatzoberfläche der Leitungsbestand in seiner genauen Lage erfasst. Die Arbeiten am Marktplatz werden von der Firma Leonhard Weiss im Auftrag der Stadtwerke Sindelfingen durchgeführt und dauern circa vier Wochen. Es ist mit geringfügigen Einschränkungen für den Fuß- sowie Auto- und Radverkehr zu rechnen.

Um den Leitungsbestand erfassen zu können, werden an insgesamt elf verschiedenen Stellen am Marktplatz sogenannte Suchschlitze hergestellt. Nach der Freilegung der Leitungen wird ein Grabenprofil erstellt, das zeigt, wie die verschiedenen Leitungen innerhalb des Grabens liegen. Anschließend wird der Graben wieder verschlossen.

Da zwei der zu erkundenden Punkte durch die momentan zeitgleich erfolgende Baumaßnahme in der Böblinger Straße nicht zugänglich sein werden, werden die Arbeiten an diesen Stellen im nachfolgenden Jahr ausgeführt. Auch die Schlitze im Bereich Untere Vorstadt 2 und Planie 1 werden erst im kommenden Jahr hergestellt.

Im Zuge der Erkundungsarbeiten an der Ecke des Kreissparkassengebäudes wird die sich dort befindende Skulptur abgebaut und für die Zeit der Sanierung Tiefgarage Marktplatz eingelagert.

Die Stadtverwaltung und die Stadtwerke Sindelfingen bitten um Verständnis.

Mitteilung und Foto: Stadt Sindelfingen
Hier bei mir gibt es Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!

Offizielle Schlüsselübergabe – Zwei neue Spielfelder für den TV Darmsheim

Sportgelände Eichelberg offiziell die zwei neuen Fußballspielfelder an den TV Darmsheim

Seit über zehn Jahren bestand der Wunsch nach mehr Platz zum Trainieren und damit zu mehr Spielfeldern. Auf jeden Fall, so viel Zeit brauchte es von den ersten Gedanken, Planung bis zur Fertigstellung.

Der Gemeinderat beschloss dann im Mai 2021 die Erweiterung für das Sportgelände Eichelberg. Im Frühjahr 2022  war dann der Spatenstich und die Arbeiten für die Erweiterung des Sportgeländes begannen.
Der alte Spielplatz und die Flutlichtanlage wurden rückgebaut. Damit war der Platz geschaffen. Im Anschluss haben die Erdarbeiten begonnen und im September 2022 wurde das neue Rasenspielfeld eingesät.
Das Sportgelände auf dem Eichelberg bekam somit ein erneuertes Rasenspielfeld und ein neues Kunstrasenspielfeld.

Neben dem neuen Rasenspielfeld und Kunstrasenspielfeld sowie der modernen LED-Flutlichtanlage wurde außerdem ein Beregnungssystem inklusive eines Regenrückhaltebeckens auf dem Sportgelände Eichelberg installiert. Das Regenrückhaltebecken verfügt über ein Fassungsvermögen von ca. 200 Kubikmetern.

Schon seit Dezember 2022 konnten die Mitglieder des TV Darmsheim auf den neuen Spielfeldern trainieren.

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 2,25 Millionen Euro. Das Land Baden-Württemberg hat das Projekt mit 191.000 Euro aus dem kommunalen Sportstättenbauförderungsprogramm bezuschusst.

Fotos / Bericht Helmut Werner
Hier bei mir gibt es Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!

Einweihung des neuen Mobilitätspunktes am Sindelfinger Bahnhof – 27. Januar 2023

27.1.2023, Sindelfingen Bahnhof, Einweihung des Mobilitätspunktes durch Oberbürgermeister Dr. Vöhringer.

Ein Jahr nach dem Spatenstich war es schon so weit den Mobilitätspunkt am Sindelfinger Bahnhof einzuweihen.
Na ja so schnell sollte es wohl gehen, aber die Vorarbeiter begannen schon sehr viel früher. Und auch manch anderes war schon vorher vorhanden.

Eigentlich begannen mit dem Abriss der ehemaligen Güterabfertigung am 9.11.2018  schon die Arbeiten für den neuen Mobilitätspunkt.
Hier gehts zum Bericht: https://werner-sindelfingen.info/baggerbiss-fuer-einen-neuen-mobilitaetspunkt-der-stadt-sindelfingen-9-11-2018/

Der Spatenstich für den Mobilitätspunkt erfolgte jedoch erst im Januar 2022. Von der Bundesbahn wurde dann im April ein Informationsterminal und ein Videoreisezentrum eingerichtet.
Jetzt ziemlich genau ein Jahr nach dem Spatenstich konnte am 27. Januar 2023 dann der neue Mobilitätspunkt am Bahnhof Sindelfingen eingeweiht werden.

Dieser neue Platz bietet jetzt zahlreiche Abstellplätze für Fahrräder und eine barrierefreie Bushaltestelle. Eine RegioRad-Station, zum Verleih von Fahrrädern, steht ja bereits seit dem 23.9.2019 am Bahnhof zur Verfügung.
Hier gehts zum Bericht: https://werner-sindelfingen.info/einweihung-des-fahrrad-und-pedelec-verleihsystems-regiorad-stuttgart/

Im November 2021 wurde dann der Fußgängersteg über der Hanns-Martin-Schleyer-Straße abgebaut.
Hier gehts zum Bericht: https://nx.werner-sindelfingen.de/rueckbau-des-fussgaengerstegs-ueber-die-hanns-martin-schleyer-strasse-bahnhof-sindelfingen/
Ab jetzt war dann genügend Platz für den Neubau des Mobilitätspunktes.

Oberbürgermeister Dr. Vöhringer berichtete in seiner Rede bei der Einweihung weiter:
“Ich freue mich sehr, dass der Mobilitätspunkt in Betrieb genommen werden kann und der Bahnhof nun als Eingang zu unserer Innenstadt ein freundlicheres Gesicht erhält. Der neue Mobilitätspunkt dient nicht nur als wichtige Drehscheibe und Wechselmöglichkeit für unterschiedliche nachhaltige Mobilitätsformen, sondern schafft auch eine höhere Aufenthaltsqualität. Mein Dank gilt allen Beteiligten, die uns bei diesem wichtigen Projekt unterstützt haben, sowie dem Gemeinderat für den Beschluss”.

Bleiben jetzt nur noch die Restarbeit.
Im Frühjahr soll es aber weitergehen mit dem Aufbau von Fahrradboxen und eines Bikomaten für Fahrradteile und Zubehör. Zudem ist geplant, die Kiosküberdachung mit einer Photovoltaik-Anlage aufzurüsten.

Die Kosten für die Realisierung des Mobilitätspunktes belaufen sich auf rund drei Millionen Euro. Die Baumaßnahme wurde mit rund 1,3 Millionen Euro durch den Verband Region Stuttgart im Förderprogramm „Modellregion für nachhaltige Mobilität“ kofinanziert. Die Dachbegrünung der Gebäude und der Radabstellanlagen sowie der Trinkbrunnen werden vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft im Förderpro-gramm „KLIMOPASS“ mit insgesamt 50.000 Euro gefördert.

Bericht / Fotos Helmut Werner

Hier bei mir gibt es Werbefreie Berichte – Wenn sie mich aber unterstützen und mir helfen wollen –  Hier gehts zu meinen Werbepartnern!