Einweihung der sanierten Brunnenanlage im Sindelfinger Sommerhofenpark – 27.7.2019

27.7.2019, Sindelfingen Sommerhofenpark, Einweihung der sanierten Brunnenanlage.

Seit der Landesgartenschau 1990 ist der Sommerhofenpark sozusagen “der Park” der Stadt Sindelfingen. Laut eigenen Worten “Die Visitenkarten der Stadt Sindelfingen”. Sindelfingen hat natürlich noch einige andere Parks zur Naherholung wie den Stadthallenpark, Klosterseepark, Goldbachanlage, Burghalde, und den Dronfieldpark.
Heute am 27. Juli sollte es aber in den Sommerhofenpark gehen. Es ist ja noch nicht all zulange her als im Sommerhofenpark der Biergarten “Wiesengarten”  eröffnet wurde.

Nicht weit davon entfernt befindet sich die sanierte Brunnenanlage. Das Wasser für die beiden Springbrunnen und den Teuchelbrunnen am Hauptweg stammt übrigens aus einer Quelle im Gewann Schellert im hinteren Sommerhofental. Am Brunnen  kommt das Wasser  dann aus der sogenannte Marktbrunnenleitung. Diese entstand schon im Jahre 1558 und ist seitdem  mehrmals umgebaut, saniert und repariert worden. Mit Wasser aus dieser Marktbrunnenleitung wurde auch der Schwätzweiberbrunnen früher versorgt. Seit 1999 besteht die Marktbrunnenleitung  schließlich aus einem Kunststoffrohr was teilweise in das Gussrohr eingeschoben wurde.

Jetzt aber zu der Brunnenanlage. Die seit 1990 in die Jahre gekommene Einrichtung ist mit der Sanierung          jetzt  auf dem neuesten Stand. Die Brunnenanlage mit den Wasserspielen, neuen Umrandungen sind folglich jetzt ein weiteres Highlight im Sommerhofenpark. Aus dem wiederhergestellten, historische Holzteuchel tritt   wieder das Quellwasser, was aus  dem hinteren Sommerhofental kommt, aus.

Mit dem “Wasser Marsch” am Brunnen kam leider auch der Regen der dann viele Feste und Veranstaltungen trübte oder auch beendete. Meine Aufnahmen vom Regen sind übrigens dann am Glaspalast entstanden.

Fotos / Text Helmut Werner

Ab ca. 18:45 Uhr gab es dann der großen Regen. Diese Aufnahmen entstanden am Glaspalast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.