Bahnprojekt Stuttgart 21 – Baustellenführung Zwischenangriff Prag

11.7.2015, Stuttgart. Bahnprojekt Stuttgart 21. Viele kennen ihn, den Wartbergpark. Eine kleine Oase unterhalb des Killesberg.

P7110022 P7110012

Doch 40m tiefer befindet sich der Tunnel für das Bahnprojekt Stuttgart 21. Heute konnten 500 Gäste nach Voranmeldung diesen Tunnel besichtigen. Dieser Tunnel ist der Zwischenangriff Prag und dient als Zugang zum Bau der zwei Tunnelröhren vom Bahnhof Feuerbach zum zukünftigen Tiefbahnhof Stuttgart. Später nach Fertigstellung der beiden Tunnelröhren dient er dann als Rettungsstollen. Nach der Anmeldung am Eingang der Baustelle wurden die Interessierten Besucher von den Mitarbeitern empfangen, eine kleine Sicherheitsunterweisung, und vorbei an den großen Baumaschinen zum Tunnel geführt. Im Tunnel gab es mehrere Stationen mit Plänen und Schaubildern der zukünftigen Strecke und über die Arbeit der Mineure. Die Geologischen Besonderheiten, der Anhydrit, blieben kein Geheimnis und wurden erklärt und auf einer Schautafel zu sehen. Auch wenn einem die Tunnelröhre ziemlich groß erscheint, ein paar Baufahrzeuge und die Röhre wirkt dann doch ziemlich eng. Mit diesen großen Maschinen und guter Vermessungstechnik wird beim Bau der Röhren eine Genauigkeit von < 10 cm erreicht. Mineure und Mitarbeiter gaben auf alle Fragen gerne Auskunft. Das Infomobil war vor Ort und jeder hatte nach der Führung noch Gelegenheit auf der Baustelle sich mit Gästen und Arbeiter zu unterhalten. Am Ende des heutigen Führungstages gehen dann am Abend die Bauarbeiten weiter und zwar parallel in beide Richtungen, Feuerbach und Stuttgart Hauptbahnhof.

Artikel und Fotos Helmut Werner

P7110026 P7110098

P7110096 P7110034

P7110036 P7110044

P7110042 P7110054

P7110060 P7110079

P7110074 P7110082

P7110089 P7110095

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.