Tag Archives: Stuttgart

Stuttgarter-Messeherbst 2019 – Modellbau, Spiele, veggie, eat & Style, usw.

Stuttgart November 2019, Landes-Messe Stuttgart, Messeherbst

Mit den Messen Animal, Kreativ, Spiele, Familie und Heim, Modellbau, Veggie frei von, Eat and Style und neu dazu gekommen das Morgenmacher-Festival.
Damit sind beim Stuttgarter-Messeherbst alle Bereiche abgedeckt.

Eine Sammlung von verschiedenen Messe und mit teilweise langer Tradition. Eigentlich sind einige der Messen vom Stuttgarter-Herbst  schon Kult.
Die Modellbau Süd und auch die Hobby + Elektronik waren früher schon auf dem Killesberg. Heute alles ein wenig moderner und die Hobbyelektronik hat sich zur Computer-Spiele und Modellbau-Technikmesse verändert.
Aber das wichtigste, es gibt auch immer wieder was Neues in den Messehallen.  In diesem Jahr war es in Halle 10 das Morgenmacher-Festival. Ein Event für alle die das “Morgen” mitgestalten wollen. Mit Mitmach-Stadionen  aus den Bereichen Naturwissenschaft, Umwelt und Technik.

Natürlich auch viel bekanntes . Die Spiele- mit der Kreativ gab es in der Halle 1. Auf der Galerie dann ein Paradies für die Fans  von LEGO®.

Was allerdings nie beim Stuttgarter-Messeherbst fehlen darf ist Gutes Essen, Naschen und genießen. Für die Gesundheitsbewussten die Veggie & frei von und für Genießer die Eat & Style.

Für die Tierfreunde dann die “Animal”. (incl. Dogdance Weltmeisterschaft, World Cat Show, Animal Western Cup)
Küchen , Bauen, Ausflugstipps wurde auf der Familie & Heim geboten. Insgesamt waren also alle zehn Hallen belegt. Für einen Tag auf der Messe ist es also unmöglich alles anzusehen.

Wer diese Messen 2019 verpasst hat, oder nicht alles gesehen hat.
Den nächsten Messeherbst (wieder 4 Tage, Donnerstag bis Sonntag) gibt es vom 19.11.2020 – 22.11.2020.

Jetzt aber geht es richtig los mit der  Weihnachtszeit. Für die Fans von den Weihnachtsmärkten gibt’s also richtig Stress.

Fotos Helmut Werner

Spiele und Kreativmesse

Famile und Heim,

Eat & Style, Veggie frei von

Comic Con Germany / CCon – Messe Stuttgart – 2019

29. – 30. Juni 2019, Messe Stuttgart, CCon, Comic Con Germany.

An diesem Wochenende fand die vierte Comic Con Germany auf der Landesmesse Stuttgart statt. Auch bei dieser Ausgabe der CCon gab es wieder höchste Temperaturen bis 39 Grad in Deutschland. Für die Cosplayer bedeutet das, wie schon die letzten male schwitzen, schwitzen und nochmals schwitzen. An diesen zwei Messetagen wurden 35 000 Gäste auf der Landesmesse Stuttgart gezählt. Damit war auch die vierte Ausgabe des Fan-Fests, der Comic Con Germany ein großer Erfolg.

Stars auf der Messe

Wie schon bei den Comic Con’s vorher waren Stars aus Filmgeschichte, TV-Serien und Kinofilmen auf der Messe. Selbstverständlich konnten auch Autogramme der Stars erworben und Fotosession gebucht werden.
Diesmal waren folgende Stars auf der Messe:
Richard Dean Anderson (MacGyver, “Jack”O’Neil von Stargate)
Karen Gillan (Guardian of the Galaxy, Avengers, Doctor Who)
Pom Klementieff (Guardians of the Galaxy vol.2, Avengers)
Jonathan Frakes (Star Trek, X-Faktor)
Brent Spiner (Star Trek, Warehouse 13, Independence Day)
Iwan Rheon (Game of Thrones, Marvel’s Inhumans)
Lou Ferrigno (Der unglaubliche Hulk, Kings of Queens, Avengers)
Alexander Dreymon (The Last Kingdom)

Ach ja diese und viele andere Fotos gibt es auch auf meiner anderen Website nx.werner-sindelfingen.de

In der Halle präsentierten die Comic-Verlage ihre Neuerscheinungen. Teilweise auch bei den Verlagen sowie an eigenen Ständen konnte man die Zeichner finden und bei Ihrer Arbeit zusehen. Auf Wunsch wurden auch eigene Zeichnungen für die Gäste speziell angefertigt.
Samstags wie auch sonntags, um 15:00 Uhr, wurde im Rothauspark ein dann ein Gruppenfoto der Cosplayer geschossen. Am Samstag um 17:00 Uhr fand dann im Atrium der Solo-Contest und Sonntag um 13.00 Uhr der Group-Contest statt. Der Costume Contest gehört mittlerweile genau so zu einer Con wie auch die Cosplayer. Für alle Gäste natürlich ein besonderes Highlight. Spannende Preise, zusammengetragen von diversen Sponsoren warten dabei auf die Cosplayer.

Der neue Termin für die Comic Con Germany steht übrigens auch schon fest.
Die nächste CCon findet am 11. und 12. Juli 2020 statt.

Text / Fotos Helmut Werner (auch auf der Webseite — nx.werner-sindelfingen.de)
Fotos von der Comic Con 2018 gibt es hier

31.5.2019 – Einweihung des ersten Radschnellweg in Baden-Württemberg – Böblingen-Stuttgart

31.5.2019, Eröffnung des ersten Radschnellweg in Baden-Württemberg, Böblingen – Stuttgart.

Neun Monate nach dem offiziellen Baustart ist der Radschnellweg von Böblingen nach Stuttgart-Rohr schließlich  fertig. Am  31.5.2019  ist  er mit einer kleiner Feier eröffnet worden. Dieser Radschnellweg ist ferner  auch der erste Radschnellweg in Baden-Württemberg.
Solche Bilder sollten also der Vergangenheit angehören.

Diese Umweltschonende Mobilität in der Region Stuttgart, mit dem Radschnellweg zwischen Böblingen und Stuttgart, kostet rund drei Millionen Euro. Dies ist aber nur ein Bruchteil von den Kosten für eine Autostraße mit der gleichen Länge von ca. acht Kilometer. 1,8 Millionen Euro kommen dabei vom Bund. Verkehrsminister Hermann sprach bei seiner Rede von einem Meilenstein für die Region Stuttgart.

Als Merkmale eines Radschnellwegs schreibt das Ministerium für Verkehr Baden Württemberg vor:
Sichere Befahrbarkeit auch bei hohen Geschwindigkeiten, geringe Zeitverluste pro Kilometer durch Anhalten und Warten, ausreichende Breiten für große Radverkehrsmengen, direkte, Umwegfreie Linienführung, Separation vom Fußverkehr (Ausnahmen nur in Sonderfällen), hohe Belagsqualität (Asphalt oder Beton)
Der Radschnellweg Böblingen Sindelfingen hat daher eine Breite von 4 – 7m und ist mit einem Piktogramm gekennzeichnet und hat auch eine Markierung zur Trennung des Rad- und des Fußgänger-Verkehrs.
Kurz vor dem Ende des Radschnellweges, vor der Fuß- und Radwegbrücke über die A8 bei Stuttgart-Rohr, ist dann noch ein kurzes Stück der alten Panzerstraße als “Sichtfenster” erhalten geblieben. Im Folgenden haben dann auch fast alle an der Eröffnung teilgenommenen  ca 100 Gästen, die mit dem Fahrrad da waren, die neue Strecke mit dem Minister eingeweiht
Jetzt also sind die Städte gefragt wie der Anschluss an den Radschnellweg erfolgt. Wichtiger als der Anschluss ist aber die Führung des Radverkehrs durch die Innenstädte. Sindelfingers Oberbürgermeister Bernd Vöhringer will folglich zehn städtische Routen bauen und so ein komplett neues Radwegnetz schaffen.

Fotos/Text Helmut Werner


Retro Classics 2019 – Messe Stuttgart

  7.März bis 10.März 2019, Landesmesse Stuttgart, Retro Classics.

Die ganze Welt für Liebhaber und Sammler klassischer Fahrzeuge war vom 7. bis 10 März auf der Retro Classics zu sehen. Auch Dank der neuen Paul-Horn-Halle (Halle10) verzeichnet die 19. RETRO CLASSICS, Ausgabe 2019, erneut einen Besucherplus. Über 90.000 Besucher zählte die Messe Stuttgart.

Das Interesse für Automobile Klassiker bleibt also ungebrochen. Über 4000 Fahrzeuge auf einer Fläche von 140.000 Quatratmeter gab es in den 4 Tagen zu bewundern und die meisten davon auch zu kaufen. Im Rahmen der Befragung von der Messe haben 34 Prozent hier auf der Messe etwas gekauft oder bestellt. Circa 20 Prozent der Besucher planten ein weiteres Fahrzeug zu kaufen und ca. 60 Prozent haben bereits schon einen Klassiker. Auch rund ein Drittel der Gäste waren Fachbesucher.

„Gesamtstimmung war hervorragend!“

Insgesamt schloss die Messe schließlich mit einem rund weg zufriedenen Publikum und Ausstellern.  Die Besucher beurteilten ihr Messeerlebnis ebenfalls durchweg positiv: So empfanden 84 Prozent das Angebot als  nahezu vollständig. Neun von zehn wollen  deshalb die Messe weiterempfehlen.
In der Gesamtbeurteilung schnitt folglich die 19. RETRO CLASSICS ® STUTTGART mit der Note 1,8 ab.

Infos RETRO Messen GmbH, Text / Fotos Helmut Werner
(wer Wissen will wie es 2018 war – hier geht’s zur Retro Classics 2018)


Jetzt wird’s BMW lastig.

ALLIANZ RETRO NIGHT

Baustart / Spatenstich für den Radschnellweg Böblingen / Sindelfingen – Stuttgart

10.9.2018, offizieller Baustart Radschnellweg Böblingen / Sindelfingen – Stuttgart, nicht alles ganz ideal!

Bei diesem Projekt treffen die unterschiedlichsten Menschen und Gruppen aufeinander. Jeder möchte natürlich das beste für sich herausholen. Gefunden habe ich unter den verschiedenen “Für und Wider” den Schwäbischen Alpverein, den Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), Vaihingen Ökologisch Sozial (Vaihingen ÖS), den Denkmalschutz und auch den Tier-, Insektenschutz (Insekten,Wildtiere usw.) Es gibt aber bestimmt noch mehr!
Der geplante und jetzt auch beschlossene Radschnellweg, mit seinen über 3 Millionen Kosten, bietet also richtig viel “Zündstoff”.

Wanderer und Fußgänger

Da wäre der Schwäbische Alpverein der natürlich diesen Weg als Wanderweg erhalten möchte und befürchtet das da Radfahrer ohne Rücksicht auf andere daherkommen. Ein Radschnellweg soll aber Geschwindigkeiten von 20-30 km/h erlauben und 2000 Radfahrer pro Tag verkraften. Alles andere wäre kein Radschnellweg. Aber wie sollen Radfahrer diese Geschwindigkeit fahren können wenn da Fußgänger, Kinder oder große Wandergruppen laufen?. Das alles sind Fragen die man hier beim “Spatenstich” hörte.

Zum Denkmal- und Umweltschutz.

Es ist ja auch nicht sehr lange her das die Panzerstraße vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart zum Kulturdenkmal erklärt wurde. Okay es sollen ja weiterhin noch ca. 80m des historischem Pflaster erhalten bleiben, der Rest soll aber unter einer Asphaltschicht verschwinden. Unter Asphalt erhalten bleiben hieß es auf Anfrage. Auch die Beleuchtung in der Nacht stößt auf Kritik. Insekten und Tiere werden dadurch gestört. Geplant ist deshalb eine Beleuchtung die mit Bewegungsmeldern nur für relativ kurze Zeit die Beleuchtung aktiviert. Wie das alles Zusammenspielt …. man wird sehen.

Spatenstich – Enthüllung eines Plakats.

Auf jeden Fall fand Winfried Hermann und die anwesenden Politiker es als einen schönen Tag für den “ersten Radschnellweg” im Landkreis Böblingen. Alle hoffen dadurch Pendler zum Umsteigen vom Auto auf das Fahrrad bewegen zu können. Im Frühjahr 2019 sollen die geplanten ca. 8 km fertig sein.
Auf vier Metern Breite können Radfahrer und auch Fußgänger Kreuzungsfrei und hoffentlich auch konfliktfrei die Strecke nutzen. Vor allem für Berufspendler wird dies äußerst attraktiv sein und eine Alternative zum motorisierten Individualverkehr darstellen. Möglich wird dies dadurch, dass die bereits bestehende alte Panzerstraße als Verkehrsfläche hierfür genutzt werden kann. Der alte Pflasterbelag wird dabei durch eine geeignete Asphaltdecke überdeckt. Der Landkreis hat somit dann den ersten Radschnellweg. Um diesen aber richtig nutzen zu können sind jetzt weiter die Städte Böblingen, Sindelfingen und Stuttgart gefordert. Gespräche mit den Städten sollen ja schon stattgefunden haben.

Text/Fotos Helmut Werner