Öffentliche Ortschaftsratssitzung – Maichingen 1.2.2017

1.2.2017, Öffentliche Ortschaftsrats Sitzung Maichingen, Bezirksamt Maichingen.

Haben Sie schon mal die Möglichkeit genutzt bei einer Ortschaftsrats Sitzung teilzunehmen, persönlich zu sehen wer sich um die Belange der Stadt/Ort kümmert? Auf der Seite der Stadt Sindelfingen, Bürgerinformationssystem, kann man sich informieren wann diese Sitzungen stattfinden und ob diese öffentlich sind. Dann einfach hingehen und sie lernen die Ortschaftsräte persönlich kennen.
Bei diesen öffentlichen Sitzungen gibt es natürlich auch einen Tagesordnungspunkt, „Fragen und Anregungen aus der Einwohnerschaft“. Hier gibt es dann auch die Möglichkeit ihre Anliegen, soweit vorhanden, persönlich den anwesenden Ortschaftsrats Mitgliedern vorzutragen.
Zur Sitzung selber. In dieser Ortschaftsrats Sitzung, am 1.2.2017, wurden unter anderem folgende Themen behandelt.

Gartenhallenbad

Seit 5 Jahren zeigt sich beim Gartenhallenbad in Maichingen eine steigende Beliebtheit und stetiger Anstieg der Besucherzahlen. Selbst die Eintrittspreise sind seit 5 Jahren gleichgeblieben, genauso wie die Zuschüsse der Stadt Sindelfingen. Selbst die Zahl der Fördermitglieder konnte in den Jahren auf gleichem Niveau gehalten werden. Der Förderverein hat zur Zeit 68 ehrenamtliche Helfer die für einen reibungslosen Betrieb sorgen.
Neben den laufenden Instandhaltungen wurde auch die Unterwasserbeleuchtung erneuert und in LED-Technik ist ausgeführt. Dadurch kann einiges an Betriebskosten eingespart werden. Natürlich hat auch der Förderverein kleine Wünsche an die Stadt und dem Ortschaftsrat z.B. Renovierung oder Erneuerung des Planschbeckens, eine Beckenkopfsanierung und die Reparatur des Daches.
Das Bad dürfte auch für die nächsten 25 Jahre noch seinen Zweck gut erfüllen.
Darauf kam der Hinweis einer Ortschaftsrätin: Der Förderverein erledigt hierbei städtische Aufgaben hervorragend und dies darf nicht dazu führen das sich die Stadt über Fördervereine aus weiteren Verpflichtungen zieht.

Wirtschaftsflächenstrategie

Man vermutet ja fast immer das Gewerbeflächen und Büros fehlen. Ist das so oder haben wir einen Überschuss. Mit dem Projekt “Wirtschaftsförderung Sindelfingen” möchte man Klarheit über die Lage bekommen. Mit dieser Aufgabe wurde die Firma Prognos AG beauftragt. Dabei soll der Istzustand, die noch möglichen Gewerbeflächen, Gebäude und Büros ermittelt werden. Weiter will man einen gesunden Kompromiss zwischen Landwirtschafts- und Gewerbeflächen finden. In dieser Projektarbeit wurden und werden Firmen, Ärzte, Rechtsanwälte und Unternehmen befragt. Das Finale ist geplant auf 4 Quartal 2017.

Allmendäcker II, Straßennamen

Einer der Tagesordnungspunkte war “Straßenbenennung im Baugebiet Allmendäcker II”. Im ersten Entwurf 2005 waren es noch 15 Straßen die einen Namen bekommen sollten. Vom letzten Entwurf, Baugebiet Allmendäcker II, sind davon noch 6 Straßen übriggeblieben. Demgemäß sollen die Straßen dann folgende Namen bekommen.
Elisabeth-Selbert-Straße – Mathilde-Plank-Weg – Rosa-Leibfried-Straße – Fanny-Hensel-Weg – Anna-Haag-Weg – Elisabeth-Denis-Weg
In einem früheren Bericht hatte ich auch schon vom Planungsworkshop Allmendäcker II berichtet. Mit Allmendäcker I und Allmendäcker II entsteht dann ein großes Wohngebiet mit Frauen-Straßennamen. Bei dieser Beschlussfassung wurde angemerkt “Damit ist das Missverhältnis bei den Straßennamen , Herren und Frauennamen, ein wenig gerade gerückt worden”.

Eisenbahnüberführung Austraße

Zuerst die Frage wo ist die Eisenbahnüberführung Austraße? Also Eisenbahnüberführung heißt, die Eisenbahn führt über den Weg. Direkt an der Austraße in Maichingen gibt es keine Überführung. Gemeint ist aber der Fußgänger- und Radweg direkt am Bahnhof. Bei diesem Tagesordnungspunkt ging es nur um die Genehmigung der Schlussabrechnung dieses Bauwerks mit den gestiegenen Baukosten. Seit der Planung sind die Gesamtkosten von 1,949 Mil. Euro auf 2,223 Mil. Euro gestiegen. Für diese höheren Kosten sind die gestiegenen Grunderwerbspreise verantwortlich. Verteilt werden die Baukosten zu jeweils 1/3 an Bahn, Stadt und Bund.

Das war also ein kleiner Auszug aus der öffentlichen Ortschaftsrats Sitzung vom 1.2.2017
Fotos / Text Helmut Werner

Um zu zeigen wie es bei so einer Ortschaftsrats Sitzung aussieht. Hier ein Foto von der Sitzung am 1.2.2017.
Vielen Dank an den Ortschaftsrat für die Erlaubnis zum Fotografieren während der Sitzung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.