Kreisverkehr Sindelfingen Gatter – L1189 (ehemals K1065) / L1188

17.12.2015, Kreisverkehrsplatz Leonberger Straße – Stuttgarter Straße.

Nach ca. 3 Monaten Bauzeit ist der Kreisverkehr Sindelfingen Gatter nun wieder vollständig in alle Richtungen befahrbar. Diese Maßnahme kostet das Land Baden-Württemberg rund 600.000 €. Die Investition dient zur Verbesserung des Verkehrsflusse wegen der gestiegenen/steigenden Verkehrsdichte durch die verschiedenen Verkehrsberuhigungsmaßnahmen von Magstadt.
Mit dem Umbau der Einmündung der Landesstraße 1189 (ehemals K1065) in die Landesstraße 1188 am Gatter in einen Kreisverkehr geht also auch ein lang ersehnter Wunsch von Magstadt in Erfüllung. In der ersten Bauphase wurde der Verkehr aus Stuttgart Richtung Maichingen geleitet. Wer von Maichingen nach Stuttgart wollte musste entweder über Magstadt und die Hölzertalstraße oder über die Pfarrwiesenallee in Sindelfingen fahren.
In der zweiten Bauphase wurde der Verkehr aus Stuttgart Richtung Sindelfingen geleitet. Die L1189 (ehemals K1065) war zu diesem Zeitpunkt am Kreisverkehr komplett gesperrt.
Am 17.12.2015, nachmittags, konnte man von dem Kreisverkehr Sindelfingen Gatter wieder in alle Richtungen (Maichingen und Sindelfingen) gefahren werden und somit kann in der Pfarrwiesenallee auch wieder Aufgeatmet und geparkt werden. Bis zur vollständigen Fertigstellung muss noch mit Behinderungen gerechnet werden.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Text/Fotos H.Werner

Kreisverkehr Sindelfingen Gatter 001 PC200050-Pano

Und so hat es begonnen:

PA060031 PA060035

PA060038 PB290001

PB070035 PB290015-Pano

PC050033-Pano PB290009-Pano

PB070002-Pano PC130071-Pano

PC130121-Pano

Der kleine aber feine Weihnachtsmarkt in Maichingen

12.12.2015, Maichingen, zwischen Laurentiuskirche und Bürgerhaus.

Der 21. Maichinger Weihnachtsmarkt in Maichingen, organisiert von einem ehrenamtlichen Team. Immer am Samstag vor dem 3. Advent von 11:00Uhr bis 20:00Uhr. Das Gelände ist nicht groß aber die Liebe zum Detail auf diesem Weihnachtsmarkt ist immer und überall zu sehen. Das macht diesen Weihnachtsmarkt so besonders.

Direkt vor der Laurentiuskirche war der kleine Streichelzoo und gleich daneben die Weihnachtspyramide zu finden. Auf der flachen Treppe des Kirchenvorplatz eröffnete Ortsvorsteher Wolfgang Leber den Weihnachtsmarkt. An dieser Stelle fand dann auch das meiste des musikalischen Rahmenprogramms statt. Auf der Sindelfinger Straße unterdessen gab es an den weihnachtlich geschmückten Stände selbstgebastelte und kunsthandwerkliche Waren zu bestaunen und natürlich zu kaufen.

Hungrig und durstig musste niemand nach Hause gehen das Angebot der Speisen war wie immer groß. Besonders das extra für den Weihnachtsmarkt gebraute “Maichinger Weihnachtsbier” darf man auf keinen Fall vergessen. Irgendwann wurde einmal damit angefangen aber wie viele Jahre ist das schon her? und kennt man noch alle Bierkrüge? Jedenfalls ist es eine Alternative zum Glühwein. Mit der Bewirtung hatten die örtlichen Vereine so einiges zu tun. Es wurde immer versucht die Wartezeit kurz zu halten und die Speisen frisch zu servieren was durch den großen Andrang nicht immer leicht war.

Richtig weihnachtlich wurde es als es dunkel wurde. Der Duft von Speisen, Leckereien und Glühwein, etwas zum essen und trinken in der Hand, und schnell war das Ende des Weihnachtsmarkt erreicht. Auch die Maichinger Bierkrüge waren schon 2 Stunden vor Schluss vergriffen und es gab das Bier nur noch in Mehrwegbecher. Dieser kleine Weihnachtsmarkt ist immer ein Besuch wert also heißt es jetzt wieder – warten auf den nächsten Maichinger Weihnachtsmarkt.

Text/Fotos Helmut Werner

PC120065 PC120004

PC120016 PC120024

PC120027 PC120028

PC120043 PC120051

PC120053 PC120062

Marktplatz Sindelfingen – Sindelfinger Weihnachtsmarkt

5.12.2015, Sindelfinger Weihnachtsmarkt, Marktplatz Sindelfingen.

Am 2. Advendswochenende (04.12.2015 bis 06.12.2015) fand der festlich dekorierte Weihnachtsmarkt in Sindelfingen auf dem Marktplatz statt. Die ca. 70 Stände und der Marktplatz standen ganz im Zeichen der Weihnacht. Mit viel Tannengrün, Tannenbäumen, dem Duft von Glühwein und der Weihnachtsmusik von der Bühne kam schnell Weihnachtsstimmung auf. Dadurch viel es leicht allerhand Weihnachtsartikel, Dekoration und kulinarischen Leckereien einzukaufen. Auch ein historisches Kinderkarussell eine lebensgroße Weihnachtskrippe, umgeben von lebenden Schafen, gab’s zu bestaunen. Schon von Anfang an war ganz schön was los. An diesem Wochenende war der Sindelfinger Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ein Anziehungspunkt für Groß und Klein. Das Motto der Veranstalter: „Ein Markt, der sich weihnachtlich präsentiert und klingt“

Vorschau:

Am 12.12.2015 geht es von 11:00 Uhr – 20:00 Uhr in Maichingen los. Rund um das Bürgerhaus und der Laurentiuskirche gibt es an diesem Tag rund 60 weihnachtlich geschmückte Stände und Buden von örtlichen Vereinen und Händlern. Kinder und Vereine sorgen am Vorplatz der Kirche für ein interessantes und musikalische Rahmenprogramm.

Text/Fotos Helmut Werner

Sindelfinger Weihnachtsmarkt 01Foto-hw PC050009

PC050039 PC050024

PC050095 PC050015

PC050071 PC050098

PC050099

Ideenwerkstatt am 28.11.2015 zur Gestaltung des Postareals in Sindelfingen

28.11.2015, Postareal Sindelfingen, Ideenwerkstatt, Gestalten Sie mit uns die Zukunft.

Das Areal, zentral gelegen zwischen Bahnhof/Sterncenter und Markplatz zur einen und dem Wettbachplatz zur anderen Seite, soll ein Eingang zur Altstadt und Innenstadt werden. Gemeinsam mit Bürger und Stadtverwaltung gab es am Samstag den 28.11. die Auftaktveranstaltung zur Neugestaltung des Postareals. Da beide Grundstücke von der Stadt erworben wurden kann das gesamte Areal aus einer Hand geplant werden. Städtebaulich und architektonisch hochwertige Neubebauung und eine attraktive Nutzung zur Stärkung von Marktplatz, Wettbachplatz und Mercedesstraße ist geplant. Bei diesem Prozess ist eine aktive Beteiligung der Bevölkerung gewünscht. Die Ideenwerkstatt soll dabei helfen aus unterschiedlichen Gruppen möglichst viele Ideen, auch ungewöhnliche, zu sammeln.

Am Samstag um 13:00 Uhr trafen sich die interessierten Bürger vor der alten Volksbank.

Gestartet wurde mit einem Rundgang um das Postarel. Dort hingen/hängen Plakate mit Fragen zur Entwicklung des Areals. So entstanden/entstehen vielleicht schon die erste Gedanken und Ideen. Nach diesem Rundgang ging es in die Feuerwache. Die ca. 50 Personen große Gruppe wurde von Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer begrüßt danach folgte Baubürgermeisterin Dr. Corinna Clemens die die Ideenwerkstatt auch begleitete und moderierte. Unterstützt wurde sie dabei von dem Büro Weeber + Partner. In einer ersten Runde wurden in kleinen Gruppen Ideen zur Nutzungen und Gestaltung gesammelt und Diskutiert. In der zweiten Runde wurde es mit den Vorschlägen aus der ersten Runde schon konkreter. Insgesamt wurde viel geschrieben, gezeichnet und auch ein Modell gebaut. Die Ergebnisse der Gruppen wurden allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern präsentiert. 2016 sollen dann die vielen Ergebnisse ausgewertet werden und zu einem Konzept zusammengestellt und dem Gemeinderat vorgelegt werden. Danach folgt die Investorensuche und Ausschreibung. So ab dem Jahre 2017 soll nach Prüfung der Angebote ein Architektenbüro ausgesucht werden und an die Realisierung des Projekts “Postareal” gehen.

Haben sie diesen Termin verpasst?

Sie dürfen ihre Ideen für die Zukunft des Postareals noch bis zum 19.12.2015 per Email an postareal@sindelfingen.de senden oder direkt in den Briefkasten am Rathaus einwerfen. Informationen der Stadt zu diesem Thema finden sie unter http://www.sindelfingen.de /Stadtentwicklung/Postareal.

Fotos/Bericht Helmut Werner

Ideenwerstatt-Postareal PB280001

PB280026 PB280034

PB280071 PB280076

PB280100 PB280115

PB280106 PB280133

PB280165 PB280192

PB280191 PB280213

Weihnachtmärkte – Nikolausmarkt Leonberg

28.11.2015, Marktplatz Leonberg Nikolausmarkt. Die Zeit der Weihnachtsmärkte hat schon längst begonnen.

Jetzt am 1. Adventswochenende fand auch der 41. Leonberger Nikolausmarkt auf dem historischen Marktplatz und in der Schloss-, Zwerch- und Klosterstraße in Leonberg statt. Mit Lichterketten und Tannengrün festlich geschmückte Häuser und Buden luden zum Verweilen, naschen, essen und trinken ein. Der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein war ja schon von weiten zu riechen. Circa 100 Vereine, Schulen, Privatpersonen und professionelle Händler boten ihre weihnachtlichen Waren an. Viele Vereine sammelten auch für einen guten Zweck wie für das Hospiz, die Lebenshilfe oder die Jugendarbeit. Auch der Erster Bürgermeister Dr. Ulrich Vonderheid hat persönlich Lose verkauft. Der traditionelle Nikolausmarkt in Leonberg findet immer am ersten Advent statt.

Impressionen vom Leonberger Nikolausmarkt.
Fotos/Bericht Helmut Werner

Weihnachtsmärkte Nikolausmarkt Leonberg-255 Weihnachtsmärkte Nikolausmarkt Leonberg-227

PB280232 PB280247

PB280234 PB280248