Tag Archives: Stellberg

Eine besondere Aktion – Der Schönbuchturm in verschiedenen Farben beleuchtet

9.3.2019, Lichter am Schönbuchturm, eine besondere Aktion, die Firma EMT Event-Media-Tec GmbH, Herrenberg, beleuchtete bis 23 Uhr den Turm

Am Samstag, 9. März 2019, ab Einbruch der Dunkelheit erstrahlte der Schönbuchturm in immer wieder wechselten Farben. Ein wahres Fest für Fotografen und ein Slalom durch die vielen Fotostative. Der Turm wird aber nicht dauerhaft im Dunkeln angestrahlt bleiben, diese Aktion ist bis jetzt die einzige und nur an diesem Tag. Laut Landratsamt hat sich der Schönbuchturm zu einem Besuchermagnet entwickelt und zieht Menschen zu jeder Jahreszeit an. “Den Turm ins rechte Licht setzen” das passt zu dieser Aktion.

Bei dieser Beleuchtungs-Aktion war ein Sicherheitsdienst vor Ort und der Turm ausnahmsweise  bis 23 Uhr begehbar. Mit vielen LED-Strahlern, am Boden und auf jeder Plattform, wurde die gesamte Konstruktion in ein wechselt, buntes Licht getaucht. Trotz des heftigen Windes gingen doch viele Gäste  auf den Turm. Aber ab der zweiten Plattform war es dann doch sehr kalt und windig daher blieben die meisten Gäste auch nur kurz auf dem im Wind leicht schwankenden Turm.
Der gut gefüllte Parkplatz und die Menge Gäste die am Schönbuchturm zu sehen waren zeigt das es selbst Nachts hier sehr schön sein kann. So etwas ist einfach was besonderes.
Der Termin für dies Aktion wurde deshalb so früh gewählt um nicht mit Belangen des Naturschutzes zu kollidieren. Außerdem war der Termin kurz nach der Neumondnacht dadurch sollte die Beleuchtung ja besonders gut wirken.

Fotos/Text Helmut Werner



Herrenberg / Stellberg – Richtfest des Schönbuchturm – 3.5.2018

3.5.2018, Herrenberg Stellberg, Richtfest des Schönbuchturm.

Am Donnerstag den 3. Mai große Feier an der Baustelle des Schönbuchturms. Eingeladen waren alle Förderer des Turmes um auf dem Stellberg beim Turm das Richtfest zu feiern.
Als erster Redner begrüßte Landrat und Vorsitzende des Fördervereins Roland Bernhard die ca. 150 geladenen Gäste. In seiner weiteren Rede wurde dann auch der Termin für die Eröffnung des Schönbuchturms bekanntgegeben. Es ist Samstag der 9.6.2018 an dem der Turm im Rahmen einer Feier offiziell eröffnet wird. Die Region sowie auch der Förderverein rechnen in der Folgezeit mit ca. 25 000 Besucher pro Jahr. Schon während der bisherigen Bauzeit zeigte das hohe Publikum Interesse das der neue Aussichtsturm von der Bevölkerung auch angenommen wird. Zum Leidwesen der Bauarbeiter.

Der Schönbuchturm.

Mit dem offiziellen Spatenstich am 21. September 2017 begann der Bau des Fundaments. Zum Jahresende war dann schon das ca. 400 Tonnen schwere Fundament fertig. Im Februar 2018 begann der Bau der Turmsegmente auf dem Stellberg. Diese 3 Turmsegmente werden jetzt noch “aufeinander gestapelt”. Bis zur Eröffnung im Juni sollte schließlich alles fertig sein. Die Baukosten belaufen sich dann auf ca. 1,5 Millionen Euro.
Der Turm ist über kommunale Anteile, Fördermittel, Spenden (Anton & Petra Ehrmannstiftung, Daimler, Kreissparkasse Böblingen), “Stufenverkauf”, Stadtwerke Herrenberg, dem Förderverein und natürlich auch von den beteiligten Baufirmen finanziert worden. Der Förderverein Aussichtsturm im Naturpark Schönbuch e.V. wurde eigens hierzu gegründet. Vorsitzender des Vereins ist der Landrat Roland Bernhard, Stellvertreter Herr Tobias Meigel.

Da der Turm uns selbst überdauern wird hat der Turm auch einen Gruß an die Nachwelt bekommen. Eine 70 cm große Zeitkapsel, die von der Metallbau Firma Stetzler, Aidlingen gefertigt wurde. Die Zeitkapsel haben dann Landrat Roland Bernhard, Oberbürgermeister Thomas Sprißler (Herrenberg), Herr Andreas Keil vom Ingenieurbüro Schlaich, Bergermann und Partner und drei Großsponsoren Anton Ehrmann, Daimler, Kreissparkasse Böblingen mit zeittypischen Gegenständen gefüllt.
Zum Schluss überraschte Anton Ehmann noch mit einer Zusage von weiteren 10.000 Euro Spendengelder an den Verein.

Thomas Urfer, Chef der Fa. Stahlbau Urfer aus Remseck, setzte schliesslich mit seinem Richtspruch den würdigen Schlusspunkt zu einem rundum gelungenen Richtfest. „Gesegnet sei der Turm, der Neue, dass jeder Besteiger sich erfreue“, lautete eine Textzeile. Am Ende gab es das traditionelle gesplitterte Glas mit den Worten „Das Glas zersplittere im Grunde. Geweiht sei dieser Turm zur Stunde.“

Noch ein wenig Technisches.

174 Treppenstufen sind es bis zur obersten Plattform auf 30m Höhe und genauso viel wieder hinab. (348 Stufen für beide Treppen)
Das Obere 3. Segment hat ein Gewicht von ca. 65 Tonnen, das mittlere Segment des Turm bringt es immer noch auf ca. 32 Tonnen.
An die 16 Doppelanker werden die 32 Stahlseile befestigt und dann mit ca. 16 Tonnen Zugkraft vorgespannt.
Der Turm hält dadurch Windgeschwindigkeiten von über 140 km/h stand, das ist Orkanstärke (Windgeschwindigkeiten ab 117,7 km/h), und verkraftet auch einen Besucheransturm von 2000 Person.

Weitere Artikel zum Schönbuchturm. Parkplatzpräsentation der Erweiterung am Naturfreundehaus.

Text/Fotos Helmut Werner