Renninger Krippe ist nach sieben Wochen zu Ende – Malmsheimer Martinuskirche

3.2.2019, Schlußfeier der 39. Renninger Krippe, Martinuskirche Malmsheim,

Stille Nacht war das Thema der Krippe in Malmsheim vom 16.12.2018 bis 3.2.2019. Jetzt aber ist die siebenwöchige Krippenzeit in der Malmsheimer Martinuskirche beendet. Die 39. Renninger Krippe ist beendet. Jetzt folgt, Ende des Jahres, die vierzigste Renninger Krippe.

Die Franz Pitzal Stiftung Renninger Krippe, wo der  katholische Pfarrer Franz Pitzal Initiator und zugleich Vorstandsvorsitzender ist, verwirklicht die Organisation und Durchführung der jährlichen Krippenausstellung in der Weihnachtszeit. Auch der Betrieb des Museum „Renninger Krippe”, Hauptstr. 8, in der Nähe des Renninger Rathauses, ist dadurch sichergestellt.
Hauptschwerpunkt der Stiftung ist allerdings die Unterstützung von bedürftigen Menschen in aller Welt.
(Infos Franz Pitzal Stiftung – http://www.renninger-krippe.de)

Zur feierlichen Schlußfeier anwesend Rainer Wieland, Vizepräsident des europäischen Parlamentes.
Bürgermeister Wofgang Faißt
Für die musikalische Begleitung sorgte das Balalaika Ensemble Tschakir.
Insgesamt haben 37 Persönlichkeiten ung über 50 Gruppen die 39. Krippe in Malsheim besucht.

Die Spenden und Einnamen  gehen dieses Jahr in die Ukraine, nach Indien und nach Osttimor.

Nach  ca. 3 Wochen Aufbauzeit soll die Krippe aber in ca. 1 Tag wieder abgebaut werden.

Man darf sich also schon jetzt auf die 40.Renninger Krippe freuen.
Text/Fotos Helmut Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.