Tag Archives: Ehningen

Spatenstich am 9. September 2019 – Radschnellweg Böblingen – Ehningen

9.9.2019, Böblingen, Spatenstich Radschnellweg Böblingen Ehningen.

Dies wird  also der zweite Radschnellweg in der Region. Mit nur 2,3 km ein verhältnismäßig kurzes Stück. Die Strecke verläuft dabei entlang der Kreisstraße K1077 Böblingen Ehningen. Und zwar von der Einmündung der Böblinger Straße in Ehningen bis zur  Bundesstraße 464 in Böblingen.

Wie dabei für einen Radschnellweg üblich wird auch dieser 4m breit werden mit leider einer Ausnahme, auf der Autobahnbrücke. Hier auf dieser Brücke bleibt der Radweg nur 2,5m Breit. Dies liegt  daran das die Autobahnbrücke dem Bund gehört, der Fahrradweg aber dem Land. Der restliche Fahrradweg wird dann  dem  Niveau der Kreisstraße Böblingen – Ehningen angepasst. Damit soll ein gegenseitiges Blenden vermieden werden. Genauso wird dieser Radschnellweg Böblingen Stuttgart wird auch nachts beleuchtet sein. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt ca. 1,65 Millionen Euro und der Radweg soll bis zum Frühjahr 2020 fertiggestellt sein.

Zwischen Böblingen und Ehningen könnte sich sowie so bald der Autoverkehr  erhöhen wenn der neue Standort der IBM bezogen wird.  Minister Hermann betonte deshalb “Die Trasse sei notwendig, damit Autofahrer auf das Fahrrad umsteigen”.
Landrat Bernhard sagte bei seiner Rede das es auch geplant sei die gesamte Achse Stuttgart–Sindelfingen–Böblingen–Herrenberg zum Radschnellweg auszubauen. Um das zu erreichen werde also auch schon die  Strecke Richtung Gärtringen  geprüft.

Bei den Spatenstich auf dem Parkplatz zwischen Böblingen und Gärtringen waren  anwesend.
(von links): Ehningens Bürgermeister Claus Unger, Böblingens OB Dr. Stefan Belz, ADFC-Sprecher Peter Grotz, Minister Winfried Herrmann, Landtagsabgeordnete Thekla Walker, Landrat Roland Bernhard und Gärtringens Bürgermeister Thomas Riesch

Bericht Helmut Werner

Infoveranstaltung November 2018 – Radschnellweg Böblingen – Ehningen

16.11.2018, Infoveranstaltung – Infofahrt, Radschnellweg Böblingen Ehningen.

Das Wetter meinte es wirklich gut an diesen Freitag Nachmittag. Strahlender Sonnenschein und richtig angenehm in der Sonne. Genau richtig für die geplante Infoveranstaltung zum Radschnellweg von Böblingen nach Ehningen.

Im zweiten Quartal 2019 soll es bereits losgehen mit dem Bau des Radschnellweg. Der Landkreis Böblingen hat dabei das Büro IBB Wörn Ingenieure GmbH aus Ehningen mit der Planung beauftragt.
Das wichtigste von Radschnellwegen ist ja dass Pendler zwischen Kreisen und Komunen auf qualitativ hochwertige und direkt geführte Wegen den Weg zur Arbeit schnell mit dem Rad zurücklegen können.

Der Radschnellweg Böblingen – Ehningen

Langsam fanden sich einige Radfahrer am Treffpunkt, an der Kreuzung Hewlett-Packerd-Straße / Herrenberger Straße, ein. Schon am Treffpunkt erläuterte Herr Jürgen Wörn vom Büro IBB Wörn einige Punkte des geplanten Radwegs anhand den mitgebrachten Plänen des Vorentwurf. Bei dieser Infoveranstaltung war auch der ADFC Ortsgruppe Böblingen/Sindelfingen mit dabei. Gemeinsam mit Jürgen Wörn vom Büro IBB Wörn Ingenieure GmbH aus Ehningen ging es Anschließend mit den Fahrrädern auf den Radweg nach Ehningen.

Unterwegs wurde dann an verschiedenen Stellen Stopps eingelegt, um die Planung zu erklären. Im Bereich des Kreistierheims beispielsweise soll der Weg eine Gesamtbreite von 6m bekommen um auch den Besuchern des Tierheims eine Möglichkeit zu geben, eventuell mit Hund, gefahrlos neben dem Radweg zu gehen. Bei den Bauarbeiten soll  der Höhenunterschiede zwischen Radweg und Autostraße beseitigt werden damit Nachts die Blendungen mit den Fahrzeugen auf der Straße entfallen. Auch soll dieser Radschnellweg nachts  beleuchtet werden. Weiterhin wird versucht  Engstellen zu beseitigen das wird  sich aber an der Autobahnbrücke nicht ganz vermeiden lassen. Der geplante Radschnellweg hat eine Länge von ca. 2km und endet am Ortseingang von Ehningen. Ab hier passiert das was an jeder Ortsdurchfahrt passiert. Der Radschnellweg wird zur Ortsdurchfahrt, also nicht mehr schnell. Hier sind dann die Städte gefragt was aber durch die vorhandene Bebauung immer sehr schwierig werden wird. Während der Bauphase wird es eine Umleitungsstrecke für die Radfahrer geben.

Radschnellwege sollen die Zukunft sein und dafür sorgen, dass mehr Menschen auf dem Weg zur Arbeit das Fahrrad oder E-Bike nutzen. Sie haben insbesondere im Hinblick auf die steigende Nutzung von E-Bikes und Pedelecs großes Potenzial. Vielleicht werden dadurch Staus vermieden und tragen somit auch zur Luftreinhaltung bei.

Text/Fotos Helmut Werner



Liederkranz Ehningen – Jubiläumskonzert “Songs and Symphonies” im Hof des Ehninger Schloss

16 – 17.7.2016, Schloss Ehningen, 150 Jahre Liederkranz Ehningen, Songs and Symphonies, Jubiläumskonzert.

Der Liederkranz Ehningen feiert dieses Jahr sein 150 jähriges Bestehen.
Schon öfters gastierte der Liederkranz mit seinen Chören im Schloss Ehningen. Ob Schlosskonzert, Ehninger Schloss-Festspiele, bei Fernsehaufnahmen des SWR im Ehninger Schloss oder Festlichen Opernabend im Ehninger Schloss.
Jetzt am 16. und 17. Juli 2016 fand das Jubiläums-Konzert im historischen Ehninger Schlosshof unter dem Motto “Songs & Symphonies” statt.

Das Schloss befindet sich in privater Hand und wurde von dem Eigentümer speziell für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt. (Infos zum Schloss gibt’s hier) Schon beim betreten des stimmungsvoll beleuchteten Schlossgartens wurden Getränke und ein kleiner Imbiss angeboten. In dem malerische Schloss war eine Lichtinstallation aufgebaut die die Chöre dann ins rechte Licht setzte. Bei diesem Konzert wurde sowohl für die Augen und Ohren einiges geboten. Ab 21:00 Uhr (Sonntags (20:30 Uhr) bis nach Mitternacht ging die Veranstaltung am Samstag. In der Pause und am Ende der Veranstaltung konnte man sich noch im Schlosspark unterhalten und sich an den Ständen des Liederkranzes Ehningen stärken.

Die drei Chöre Klangart (ein gemischter Chor mit über 55 Sängerinnen und Sängern), CHORios (der Männerchor mit über 40 Sängern) und TAKTVOLL (eine Chorgruppe mit über 60 Chormitgliedern) präsentierten Lieder und Songs aus 150 Jahren ihrer Musikgeschichte. Unterstützt wurden die Chöre von der Martin Johnson-Band und dem Streichorchester. Die musikalischen Leitung hatte Clemens König, moderiert wurde die Veranstaltung von Joachim Jung (bekannt als die Stimme von SWR’s “Eisenbahnromantik”). Damit man weiss was man verpasst hat gibts hier noch ein paar Fotos vom Wochenende.

Text / Fotos Helmut Werner

P7160026 P7160027

P7160046 P7160060

P7160119 P7160121

P7160158 P7160278

P7160236 P7160229

P7160220 P7160148

P7160153 P7160161

P7160180 P7160181-Pano

P7160191 P7160195-Pano

P7160287 P7160293

P7160351 P7160269

P7160344 P7160345