All posts by Werner

3.4. – 8.4.2018 Vollsperrung der Landstraße L1189 – Restarbeiten Autobahnbrücke – Hölzertalstraße

3.4.2018 5 Uhr – 8.4.2018 24 Uhr Vollsperrung der Landstraße L1189 unter der Autobahnbrücke. Behinderungen auf der A8 wegen Restarbeiten an dem Brückenneubau. Behinderungen auf der Hölzertalstraße wegen Ausbesserungsarbeiten teilweise einspurige Verkehrsführung.

Ein Dank an euch, den Lesern meines Blogs, das ihr mich schon vorzeitig auf diese Vollsperrung hingewiesen habt. Jetzt ist auch die offizielle Meldung von Regierungspräsidium angekommen. Es wird einiges während dieser Vollsperrung gemacht. Wenn alles klappt sollte das die letzte Vollsperrung der Landstraße unter der Autobahnbrücke sein. Die Arbeiten am Brückenbauwerk neigen sich dem Ende zu.

Arbeiten an der Landstraße unter der Brücke

Während dieser Vollsperrung wird der Fahrbahn Belag unter und vor der Brücke erneuert. Unter der Brücke werden dann auch die Pflasterarbeiten vollendet sowie auch die Böschungsarbeiten.

Behinderungen auf der Autobahnbrücke (A8 / A81)

Auf der Autobahn kommt es im Bereich der Brücke am Donnerstag, den 05. April 2018, von 09:00 bis 17:00 Uhr und Freitag, den 06. April 2018, von 09:00 bis 14:00 Uhr, zu wechselweisen Sperrungen der Standspur und der ersten und vierten Fahrspur in beiden Fahrtrichtungen. Dabei werden die Restarbeiten, wie z.B. Herstellung eines Schilderfundamentes, Ansaat der neu hergestellten Böschungen sowie Schachtarbeiten und Endbeschichtung der Brückenkappen erledigt.

Ausbesserungsarbeiten auf der Hölzertalstraße (Magstadt Richtung Autobahnbrücke)

Während der Sperrung der Autobahnbrücke wird auch die Hölzertalstraße ausgebessert. Dabei kann die Hölzertalstraße teilweise nur einspurig befahren werden. Der Verkehr wird dabei mittels Ampel geregelt.

Kleine Änderung der Umleitungsstrecken.

Während der Vollsperrung sind die ausgeschilderte Umleitungen U1, U2 und U3 zu nutzen. Es ist zu beachten, dass die Umleitungsstrecke teilweise geändert wurde. Die U1 führt nicht mehr über Warmbronn, sondern bereits ab Ortsausgang Büsnau über die Mahdentalstraße, der L 1187, zur B 295 Richtung Leonberg. Im Bereich des Kontenpunkt Magstadt / Sindelfingen (L 1189 / 1188) wir die Fahrbahn nur eingeengt befahrbar sein, hier wird der Verkehr mittels Ampelschaltung gesteuert. Ansonsten verlaufen die Umleitungsstrecken wie bereits bei den vorangegangenen Vollsperrungen (mit Ausnahme der U1) :

• U1 Stuttgart – Sindelfingen: von der L 1189 am Ortsausgang Büsnau via der L 1187 in Richtung Leonberg, über die B 295 in Richtung Magstadt, der Südumgehung Magstadt (L 1189) folgend bis zur K 1065.
• U2 Sindelfingen – Stuttgart: von der L 1189 über die K 1065 und die K 1005 zur Südumgehung Magstadt (L 1189) der Beschilderung zur BAB folgend über die B 464 zur B 295, dann via L 1189 bis zum Glemseck zur L 1188 Richtung Stuttgart.
• U3 Leonberg – Warmbronn: von der L 1187 am Glemseck über die L 1188 auf die K 1008 nach Warmbronn.

Hier noch einige aktuelle Fotos von der Brückenbaustelle.
Infos RP-Stuttgart Text/Fotos Helmut Werner

Impressionen – Lange Nacht der Museen 2018 – Stuttgart

17.3.2018, 21. Lange Nacht der Museen, Stuttgart, Über 80 Kunst- und Kultureinrichtungen, Museen, Galerien, Lost Places, Denkmäler, Führungen und Lichtinstallationen.

Das man nicht alles in dieser Nacht ansehen  kann ist ja selbstverständlich.
Veranstaltet wurde die Lange Nacht der Museen vom Stadtmagazin “Lift”. Wenn man den Aussagen glauben kann waren es an diesem Abend 20 000 Interessierte  die an dieser  Nacht der Museen teilgenommen haben. Ich persönlich Glaube an diese Zahlen den an den Attraktionen wo ich war gab es lange Schlangen für die Besucher. Allein beim Bunkerhotel warteten die Gäste ca. 1 Stunde, am Schloss ebenfalls ca. 45 Minuten.

Weitere Orte von mir waren:
Frischluft Alarm der Stuttgarter Zeitung. Der Hafen als Umsteigstelle in die Wein Tour. Danach das Weinmuseum und am Ende noch der Sektbunker der Weinmanufaktur Untertürkheim.

Mit einem Ticket von 19:00 – 2:00 Uhr alles inclusive. Eintritt in die Lokationen, S-Bahnen, SSB-Buslinien sowie auch die eigens Eingerichteten Museums-Linien. An mehreren Orten wurde sogar bis in die frühen Morgenstunden Partys gefeiert.

Selbstverständlich an dieser langen Nacht auch das kalte Wetter mit Schneefall.

Text/Fotos Helmut Werner

Baustelle Schönbuchbahn – Mastsetzungsarbeiten gehen bis zum 3.6.2018

19.März 2018, Mastsetzungsarbeiten ab Böblingen, Diese Arbeiten gehen noch bis 3.Juni.

Im Zuge des Ausbaus und der Elektrifizierung der Schönbuchbahn haben am 19.März die Mastsetzungsarbeiten am Bahnhof Böblingen begonnen. Insgesamt sind es fast 500 Masten die an der Strecke von Böblingen bis Dettenhausen gesetzt werden. Bei ca. 8-12 Masten täglich werden die Arbeiten noch bis zum Ende der Pfingstferien andauern. In den Sommerferien werden dann die Masten gesetzt und die Fahrleitung gezogen. Am Ende der Sommerferien soll dann der Fahrleitungsbau beendet sein.

Schönbuchbahn Böblingen – Holzgerlingen.

Kurz vor dem Südbahnhof in Böblingen ist der Bau-Zug mit der Ramme schon angekommen. (Stand 21.3.2018) Der über 40 Tonnen schwere Bau-Zug mit 2 Wege-Unimog an der Spitze rammt die Pfähle mit einer Schlagkraft von bis zu 48 Tonnen in den Untergrund. Hier in der Nähe des Südbahnhofs sind die Pfähle relativ klein weil die Strecke gerade verläuft und weniger Zugkräfte auf die Oberleitung kommen berichtete Herr Thomas Killian von der Firma Furrer+Frey die den Zuschlag für die Arbeiten bekommen hat. Je nach Untergrund und Länge ergibt sich für jeden Mast eine individuelle Rammdauer.
Aufnahmen in der Nähe von Bahnsteig Böblingen Süd

Schönbuchbahn Holzgerlingen – Dettenhausen

In Holzgerlingen gibt es noch eine große Lücke im Gleis. Deshalb wird der Bau-Zug am Wochenende mit drei Schwerlasttransporten auf der Straße nach Holzgerlingen transportiert. Danach gehen die Arbeiten für die Oberleitungsmasten zwischen Holzgerlingen und Dettenhausen weiter.

Schienenersatzverkehr

Während der Mastsetzungsarbeiten im Bereich Holzgerlingen bis Dettenhausen ist die Schönbuchbahn gesperrt. Also ab 24.März bis Sonntag 8.April und von Samstag 19.Mai bis Sonntag 3.Juni wird der Schienenersatzverkehr von Böblingen bis Dettenhausen verlängert. Ab Montag den 4.Juni verkehrt dann die Schönbuchbahn wieder von Dettenhausen bis Holzgerlingen. Von Böblingen bis Holzgerlingen bleibt alles, wie bekannt, beim Schienenersatzverkehr.

Meine Aufnahmen sind in der Nähe des Südbahnhofs Böblingen gemacht.
Text/Fotos Helmut Werner

März 2018 – Baustellenbesichtigung / Baufortschritt – Schönbuchbahn Böblingen / Dettenhausen

6.3.2018, Baufortschritt der Schönbuchbahn, Holzgerlingen/Hülben, Böblingen Herrenbergerstraße, Böblingen Bahnhof.

Ein Bericht mit Fotos von Helmut Werner.
Am 6.3.2018 fand eine Baustellenbesichtigung des Zweckverbandes Schönbuchbahn statt. Ziel war es vor Ort über den Fortschritt auf den Baustellen entlang der Schönbuchbahn zu informieren. Nach der Fertigstellung werden es dann wohl über 100 Millionen Euro sein die in den Ausbau und der Modernisierung investiert wurden.

Bahnhof Holzgerlingen und Holzgerlingen Hülben

In Holzgerlingen allein sind es 14,4 Millionen Euro. Für den ca. 500m langen Trog musste dabei teilweise der Fels abgefräst werden. Auch wenn man es manchmal nicht richtig glauben kann, für jedes Bauwerk was in das Erdreich gebaut wird besteht die Gefahr des aufschwimmen. Deshalb hat der Trog der Schönbuchbahn eine besonders dicke (schwere) Bodenplatte und Felsdübel um das Aufschwimmen zu verhindern.

Der Bahnhof Holzgerlingen besitzt jetzt auch einen Mittel-Bahnsteig und eine neue Bushaltestelle. Weiterhin sind Fahrradständer und auch eine e-Bike Station mit Ladestellen vorhanden. Der Bahnsteig in der Mitte wird benötigt da ab Holzgerlingen während den Hauptverkehrszeiten die Bahn im 15-Minuten Takt fährt und so auch Platz zum Abstellen eines Zugs benötigt wird. Zwischen Böblingen und Holzgerlingen verringert sich auch die Fahrzeit, da die Fahrzeuge in diesem Bereich dann bis 100 km/h fahren sollen. Herr Wilfried Dölker berichtete auch das bisher alle Probleme, z.B. mit den Zauneidechsen, Felsen und der Arsenbelastung, gelöst wurden und jetzt wieder alles im Plan ist.

Böblingen Herrenberger Straße Eisenbahnüberführung

Auch die Herrenberger Straße besitzt ein Betontrog. Diesmal aber für die Fahrbahn. Dieser ist im Vergleich zu Holzgerlingen nur etwa 200 Meter lang. Auf meinen Fotos sieht man dabei große Bolzen aus dem Beton ragen diese sind die Verankerung des Trogs im Boden gegen das Aufschwimmen.

Zur Zeit wird der Straßenbau ein wenig vernachlässigt. Zuerst wird der Schienenbau vorangetrieben weil ab Ostern Baumaschinen auf den Gleisen die Fundamente der Masten für die Elektrifizierung setzen (Rammen). Für einen Mast wird dabei ca. 8-10 Minuten benötigt.

Die Zweigleisigkeit geht von Böblingen Bahnhof bis Böblingen Süd. Ab Böblingen Süd geht es einspurig weiter. Das könnte noch ein Problem in der Zukunft werden. 15-Minuten-Takt und zwei Bahnübergänge.

 

Betriebsgebäude der Schönbuchbahn am Bahnhof Böblingen.

Das Betriebsgebäude besteht nach der Fertigstellung aus zwei Hallen. In der ersten Halle, vom Bahnhof aus, befindet sich dann eine Waschstraße, ein Inspektionsgleis und ein Wartungsgleis. Die “zweite Halle” dient als Abstellhalle für die Fahrzeuge der Schönbuchbahn.

Von diesem Betriebsgebäude wird dann auch der Strom für die Schönbuchbahn eingespeist . Weiterhin sind in diesem Betriebsgebäude auch das Stellwerk der Bahn und die Sozialräume untergebracht.

Der Betrieb der Schönbuchbahn soll wieder im Dezember 2018 aufgenommen werden. Zuerst noch mit den Dieselfahrzeugen, Anfang 2019 dann im Mischbetrieb mit 2 Elektrofahrzeugen.
Ein paar kleine Probleme sind bis dahin noch zu lösen.
Erstens Alte und Neue Stellwerkstechnik zu verknüpfen und zweitens die Verlegung der Stromversorgungsleitung für die Schönbuchbahn am Bahnhof Böblingen vorbei Richtung Goldberg.

Alle Beteiligten sind aber sehr zuversichtlich dies alles noch zu lösen, so dass die Bahn planmäßig ihren Betrieb pünktlich aufnehmen kann. Vielen Dank an alle Beteiligten wie Herrn Retter, Herrn Eichele, Herr Wilfried Dölker und Landrat Roland Bernhard die alle Fragen offen Beantworteten.

 

24.-25.2.2018 Rutesheimer Genussmesse – Bürgersaal Rutesheim

24. – 25.2.2018, Erste Rutesheimer Genussmesse, Rutesheim Bürgersaal.

Am Wochenende Samstag 24.02.2018 und – Sonntag 25.02.2018 fand die erste Rutesheimer Genussmesse statt. Nach dem Motto klein aber fein und Genussvoll soll es sein, so stellten es sich die Organisatoren vor.
Außer Frage steht, den ca. 300 Messebesucher hat es gefallen.

Frau Jenk von der Creativwerkstatt stellte herrliche Blumengestecke aus eigener Herstellung vor. Frau Mayr von Vinte Trez zeigte ein Teil ihrer über 600 Spezialitäten u.a. Weine, Spirituosen, Käse und andere Delikatessen aus ihrem Sortiment. Das rege Interesse an seinen ausgestellten Büchern gefiel Herrn Dengel vom Bücher Laden ONE.
Auch an Kaffee wurde gedacht. Die kleine Kaffeerösterei aus Grafenau-Dätzingen präsentierte ebenfalls Kaffeespezialitäten, natürlich aus eigener Rösterei.
Wir möchten die Kommunikation, Lebensfreude, Erholung und Genuss in Einklang bringen.
Wird es eine Wiederholung der Messe geben? Nicht Ausgeschlossen!

Text/Fotos N.N, Joewö