Category Archives: Verschiedenes aus dem Umland

1.Mai – Maifeiertag – Tag der Arbeit – Tag der Arbeiterbewegung

1.5.2016, Leonberg, THW-Leonberg, Maibockfest, Maifeiertag.

Es gibt viele Namen für diesen Tag.

Geschichtliches:
In der Zeit des Nationalsozialismus wurde der 1. Mai ab 1933 durch die Nationalsozialisten zum gesetzlichen Feiertag. Das Reichsgesetz vom 10. April 1933 benannte ihn als Feiertag der nationalen Arbeit.
Seit den 1980er Jahren gab es neben den politischen organisierten Demonstrationen auch regelmäßig Ausschreitungen in der Bundesrepublik. (Quelle Wikipedia)

Aber es geht auch anders!
Vielerorts wird am 30.4 oder 1.Mai ein geschmückter Maibaum aufgestellt. Der spezielle Brauch ist dann immer mit einem kleine Dorf-, Stadtfest oder Hocketse verbunden.
Oder “Dem Tanz in den Mai” bei dem der Beginn der warmen Jahreszeit gefeiert wird.
Natürlich auch die vielen Maitouren oder Maiwanderungen mit Rucksack, Bollerwagen oder Fahrrad.

Wir waren diesmal in Leonberg, den das THW, Ortsverband Leonberg, feiert dieses Jahr auch sein 50 JÄHRIGES JUBILÄUM.
Was gibt es schöneres als das eine mit dem anderen zu verbinden.
1966 wurde der Ortsverband in Leonberg geründet. Anlass war ein Hochwasser im August 1966. (Nachzulesen auf der Internetseite des THW Leonberg) Seit 50 Jahren also ist das THW Ortsverband Leonberg im Einsatz. Helfen, Ausbilden, die Jugendlichen und den Nachwuchs zu generieren und sich zu Organisieren, sicher keine einfachen Aufgaben. Denn noch haben es die verantwortlichen geschafft, 50 Jahren lang diese Arbeit erfolgreich zu Meistern.
Die THW’ler waren auch die ersten die in Leonberg – Eltingen eine Mai-Hocketse veranstaltet haben.
Diesmal zum 28.mal lud das THW zum Feiern ein. Das Maibockfest begann am 30.4 um 19:00Uhr mit dem Anstich eines Bockbier und anschließender Live-Musik.
Am 1.Mai um 11:00Uhr startete das Weißwurst-Frühstück und Musik mit Rainer Kühnle. Selbst das wechselhafte Wetter konnte die Stimmung nicht trüben.

GLÜCKWUNSCH AN DEN THW-ORTSVERBAND-LEONBERG

Text / Fotos Josef Wölfling

myc,Auft.16 THW Leo.16 099 myc,Auft.16 THW Leo.16 078

myc,Auft.16 THW Leo.16 079 myc,Auft.16 THW Leo.16 083

myc,Auft.16 THW Leo.16 084 myc,Auft.16 THW Leo.16 095

Infofahrt mit dem Oberbürgermeister über das Flugfeld

22.4.2016 Sindelfingen/Böblingen Infofahrt mit dem Bus über das Flugfeld.

Mit dieser Infofahrt möchte Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer über die Entwicklung des gemeinsamen Stadtteil von Böblingen und Sindelfingen “Flugfeld” berichten.

P4220015-2

Knapp 50 Personen warteten vor dem Rathaus Sindelfingen auf den Start der Infofahrt. Nachdem die Gäste durch Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, Bürgerreferentin Frau Christina Horvath und Herrn Patrick Stricker begrüßt wurden ging es los mit der Fahrt. Unser erster Stopp war der Festplatz vor der MOTORWORLD.
Damit sind wir in dem Hightech Bereich der Automobil und Fahrzeugwelt. Blick auch entlang des langen Sees und auf die Gebäude der MBtech Gruppe. Der See ist ein reiner Regenwassersee mit Bodenfiltern, Herstellungskosten ca. 14,5 Millionen Euro,
Mit dem Bus ging’s dann weiter in das sogenannte Mittelstandsquartier wo auch die Firma Casimmo GmbH (Döttling) aus Maichingen hinzieht. Hier hat auch das DRK eine neue Zentrale und Rettungswache.
Vorbei am Sensapolis den langen See umrundet. Hier, zwischen Plana Küchenland und den Wohnquartieren, soll das neue Klinikum entstehen.
Ein weiterer Stopp war dann am Konrad-Zuse-Platz, alle Plätze wurden nach ehemaligen Flugpionieren benannt. Hier standen wir unter dem “Flügel” der Unterführung zum Böblinger Bahnhof. Ein kleiner Spaziergang vorbei am Gesundheitszentrum Mediucm zum Altes Empfangsgebäude. Das denkmalgeschützte Empfangsgebäude des ehemaligen Landesflughafens, am jetzigen Hanns-Klemm-Platz, soll in Zukunft ein Glanzstück auf dem Flugfeld sein. Es wird um ein neues modernes Gebäude erweitert und als Gastronomie genutzt. Die Dünkel Investment GbR hat damit fast die 50 Millionen Euro auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen investiert.
Auf diesem Platz dankte Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer den interessierten Gästen bevor es mit dem Bus wieder nach Sindelfingen zum Rathaus zurück ging. Zum Abschluß von mir noch ein paar Fotos von der Infofahrt.

Bericht / Fotos Helmut Werner

P4220045 P4220043

P4220086 P4220088

P4220094 P4220097

P4220100 P4220105

P4220108 P4220134

P4220141 P4220139-Pano

P4220123-Pano

Planungsworkshop – Neubaugebiet Maichingen Allmendäcker II

21.4.2016, Maichingen, Turn- und Festhalle. Planungsworkshop Allmendäcker 2.

Wenn eine Stadt wächst steigt auch die Nachfrage nach Wohnraum. Die Stadt Sindelfingen möchte bis Ende 2017 einen Bebauungsplan und durch Umlegung der Grundstücke die Rahmenbedingungen für das Baugebiet Allmendäcker 2 schaffen. Deshalb hat die Stadt Sindelfingen Nachbar, Nachbarinnen und interessierte Bürger zu einem ersten Planungsworkshop für das Neubaugebiet eingeladen.
Bei diesem ersten Termin, unter der Leitung von Baubürgermeisterin Dr. Corinna Clemens, wurde über die Randbedingungen und zukünftige Bebauung informiert. Danach hatten die Teilnehmer ca. eine Stunde Zeit die verschiedenen Möglichkeiten zu diskutieren und in einen Planungsspiel die eigenen Vorstellungen einzubringen. Im Grunde soll die Bebauungsdichte, Bebauung und die Erfahrungen aus dem Baugebiet Allmendäcker 1 übernommen und verbessert werden. Im laufe dieser Stunde kamen viele Vorschläge über Grünflächen, Verkehrswege, Bebauung und Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche zusammen. Auch in einem “Bürgerspiel” wurde mit Modellen der verschiedenen Wohneinheiten eine Planung der Bebauung durchgespielt. Entstanden ist auch eine Stichwortsammlung über Kinder-, Jugendlichen-, Familien- und Seniorengerechtes Allmendäcker.

P4210011 P4210019

Am Schluss wurden noch die verschiedenen Ausarbeitungen von den stätischen Betreuern den anwesenden Bürgern vorgetragen.
Nach einer Auswertung der Daten und Vorschläge dieses Abends werden die Erkenntnisse und Ideen dem Gemeinde- und Ortschaftsrat Maichingen vorgelegt und erörtert. In einem Schlusswort von Frau Dr. Corinna Clemens wurde den Bürger für die Beteiligung gedankt und auf weitere Informationsveranstaltungen hingewiesen.

Bericht, Fotos Helmut Werner

P4210074 P4210023

P4210033 P4210071

Einwohnerversammlung Maichingen

13.4.2016, Maichingen, Bürgerhaus, Einwohnerversammlung.

Die Stadtverwaltung Sindelfingen hatte alle interessierten Bürger ins Bürgerhaus Maichingen zur Einwohnerversammlung eingeladen. Pünktlich um 19:00Uhr eröffnete der Harmonikaclub-Maichingen die Versammlung. Die anwesenden Gäste wurden dann vom Ortsvorsteher Wolfgang Leber begrüßt.
Bei den verschiedenen Vorträgen von Dr. Bernd Vöhringer, Christian Gangl und Dr. Corinna Clemens wurde unter anderem über die 2015 abgeschlossenen, laufenden, den bevorstehenden Projekte und den Finanzen von Maichingen und Sindelfingen berichtet.
Unter den abgeschlossenen Projekte der Kreisverkehr Maichingen beim Hallenbad, Geschichtliche Bespielung des Domo und W-LAN in der Innenstadt.

Ein wichtiges Thema auch die Flüchtlingsunterbringung im Landkreis. (3728 im Landkreis Prognose bis 1.7.2016 3000 weitere, entspricht Durchschnittlich 1,7% der Bevölkerung) Die provisorischen Notausgänge werden nach dem Umbau der Treppenhäuser im Solo-Gebäude wieder entfernt.
Weitere Neue/Laufende Projekte:
Das Buskonzept wird überarbeitet. Eine Neukonzeption des Busverkehr mit Umsetzung bis 2019.
Konzeption des Badezentrum Sindelfingen, des Garten Hallenbad in Maichingen und Klostergarten in Sindelfingen.
Bei den Sportstätten, das Floschstadion und der Glaspalast, bei dem der erster Bauabschnitt 7 Mio € kostet und bis Mitte des Jahres abgeschlossen sein wird. Der zweite Bauabschnitt betrifft den Denkmalschutz.
Johannes-Widmann-Schule und Schul-Busverkehr von Darmsheim nach Maichingen.
Tiefgarage Sindelfingen Marktplatz Schadens Analyse. Voraussichtliche Bau- Reparaturzeit ca. 2,5-3Jahre
Tunnel Darmsheim, Tunnelanschlag 18.5.2015, Innenschale 2017, Verkehrsfreigabe 2018
Planung und Bürgerbeteiligung beim Neubaugebiet Allmendäcker II
Entwicklung Flugfeld, Klinikum auf dem Flugfeld, Sindelfingen als Gesellschafter ausgetreten. Brücke über den See

Beim gemeinsamen Dialog betrafen die meisten Fragen und Anregungen das Neubaugebiet Allmendäcker I. Dabei wurde die Verkehrssituation, Parkraum, Geschwindigkeitsüberschreitungen und Zufahrtsmöglichkeiten zu verschiedenen Flurstücken bemängelt.
Auch die Situation zwischen Fußgänger, Radfahrer und Autoverkehr in der Talstraße zwischen Wertstoffhof und Kreisverkehr ist ein wichtiges Anliegen.

Nach dem Schlusswort von Dr. Bernd Vöhringer wurde die Einwohnerversammlung mit einen Musikstück des Harmonikaclub-Maichingen beendet. Im Foyer, bei einem kleinen Imbiss, durfte noch ein wenig weiter diskutiert werden. Der Imbiss wurde vom Verein “Schule aktiv” bereitgestellt.

Fotos Text Helmut Werner

P4130074-Pano

P4130002-2 P4130005

P4130034 P4130028

P4130051 P4130091

P4130097 P4130112

P4130124 P4130122

P4130133 P4130130

P4130136

Freiwillig zum DOMO gehen? – Aufwertung des leerstehenden DOMO

27.2.2016, Sindelfingen, DOMO, Wurmbergstraße / Maichinger Straße.

Lange Zeit gab es fast keinen Grund zum ehemaligen Kaufhaus DOMO zu gehen. Seit Samstag 27 Februar ist das anders. An dem schon lange leerstehenden Kaufhaus, das damals 1972 eröffnete wurde, sind die Schaufenster an der Wurmbergstraße mit Comics und an der Maichinger Straße mit Fotos zur Sindelfinger Stadtgeschichte dekoriert.

Diese Neugestaltung der Schaufenster wurde jetzt am 27.2 bei schönen aber kühlem Wetter in einem leider nur kleinen Rahmen offiziell eröffnet. Dr. Bernd Vöhringer gab sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Bei dem Rundgang um das Domo wurden die verschiedenen Motiv den wenigen Gästen und Pressevertretern erklärt. Die Comics entstammen aus einem Projekt von Sabine Sommer und schmücken die Wurmbergstraße. Die Gestaltung stammt von Studenten der Hochschule Würzburg-Schweinfurt die Stadtführungen mitgemacht haben. Danach lieferten sie Comic-Entwürfe ab, aus denen dann das Kulturamt Sindelfingen diese ausgewählt hat. Manchmal kann man erahnen mit welchem Stadtführer die verschiedenen Studenten die Stadtführung absolvierten und danach den Comic zeichneten. Aber das grenzt dann schon an Kaffeesatz lesen. Die Motive an der Maichinger Straße sind von dem alten Wurmbergviertel. Die enge von damals ist darauf deutlich zu erkennen.

Vielleicht ist das mal ein Grund das alte Domo wieder zu besuchen und sich die Comics und die historischen Fotoaufnahmen anzusehen. Wenn die Aktion gut ankommt gibt’s dort auch noch Platz für mehr.

Fotos, Text Helmut Werner

Domo Sindelfingen