Summer is Magic – Leonberg Engelbergwiese – TSG Eltingen

24.7.2015, Leonberg Engelbergwiese. Ein Wochenende vor dem Strohländle war die Leonberger Engelbergwiese in Hand vom TSG Leonberg. Live Musik und freier Eintritt. Freitag, schönes Wetter und ab 18:00 Uhr ging’s los. Die Band am Freitag war “The Blue Band”. Sie ist eine flexible Event- und Partyband mit einem riesigen Repertoire. Die Musiker Randy Lee Kay, Jenny Marsala, Martin Hauser und Sven Stichter sorgten für gute Laune und Stimmung auf der Festwiese. Am Samstag spielte dann “Like a Boss”.

Bericht und Fotos Helmut Werner

P7240044 P7240172

P7240161 P7240097

P7240095 P7240057

P7240027 P7240216

P7240209 P7240283

Sonderfahrten GES – Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen Stuttgart e.V.

19.7.2015, Böblingen – Dettenhausen, Schönbuchbahn.

Die GES hat am Wochenende einen Museumszug auf der Strecke der Schönbuchbahn geschickt, Böblingen – Dettenhausen, der Halt in Vaihingen musste wegen Gleis-Bauarbeiten leider entfallen. Insgesamt 3 mal verkehrte der Museumszug von Böblingen nach Dettenhausen und wieder zurück. Diesmal mit eine Dampflok der Baureihe 86 (86 333), einem Gepäckwagen und 3 Personenwagen. Alle Eisenbahner der GES e.V. arbeiten ehrenamtlich. Die aktiven Mitglieder verbringen einen großen Teil ihrer Freizeit mit der Instanthaltung und des Betriebs der historischen Schienenfahrzeugen. Mit Spenden und Fahrgeldern können Liebhaber zum Erhalt dieser Fahrzeuge mithelfen.
Der Verein ist zu erreichen unter der Homepage http://www.ges-ev.de

Eine Weitere Sonderfahrt ist im August geplant Korntal – Böblingen
Korntal, WeilimDorf, Ditzingen, Höfingen, Leonberg, Rutesheim, Renningen, Magstadt, Maichingen, Sindelfingen, Böblingen

Bericht und Fotos Helmut Werner

Den kennt jeder – Regioshuttle

P7190002 P7190007

Der Museumszug

P7190019 P7190026

P7190040 P7190125

P7190130

Solitude Revival 2015

17.7. – 19.7.2015, Solitude Ring.

Seit Freitag bis einschließlich Montagvormittag waren die Verbindungsstrßen von Leonberg Stuttgart und Sindelfingen (der Solitudering) für den Verkehr gesperrt worden und musste weiträumig umfahren werden, für ein Rennsportfestival mit historischen Fahrzeugen. Der Solitudering war eine ehemalige Rennstrecke, genannt nach dem Schloss Solitude im Westen von Stuttgart. Die Strecke wurde von 1903 – 1965 für verschiedene Motorrad und Automobil Rennen genutzt, sie ist heute 11,7 km lang. Bis zu 400 000 Gäste hatten damals die Rennen auf dem Solitudering besucht. Diese Besucherzahlen sind heute durch Natur-, Umweltschutz und Sicherheitsbestimmungen bei diesen beengten Platzverhältnissen nicht mehr möglich.

Der Verein und die Rennstrecke.

Der Verein Solitude Revival e.V. hat sich aber als Ziel gesetzt eine fast vergessene Rennstrecke mit zeitgemäßen Oldtimerveranstaltungen wiederzubeleben. Vom 17 – 19.7.2015 durfte wieder Rennluft geschnuppert werden. Die ADAC-Verkehrsübungsanlage war das große Fahrerlager, die ehemalige Boxengasse das Porschemuseum, anschließend der Porsche VIP-Bereich und noch die Porsche-Haupttribüne. Von Leonberg aus (Haupt-Eingang) gab es einen großen Zubehörmarkt und die Helikopterrundflüge. Kostenlose Zuschauerbereiche gab’s am Katzenbacherhof, Hotel Schatten, Schattengrund, Kulinarium und am Krumbachtal. Der restliche Wald im Innenbereich war gesperrt.
Am Freitag war noch Aufbautag und die Fahrzeugabnahme.

P7170079 P7170042

P7170053 P7170027

P7170102

Samstags ging es mit den 350 historischen Rennfahrzeuge auf den Solitudering. Ein vollgestopfter Zeitplan galt es abzuarbeiten. Vorstellung der einzelnen Fahrzeugklassen und gemeinsame Fahrzeugcorsos. Non-Stop-Tagesprogramm in der Eventarena am Glemseck mit Start und Ziel und einem großen Fahrerlager mit Expo Zelten. Die Eintrittspreise waren ab 16.-€ im Vorverkauf 19.-€an der Tageskasse. Tribüne, Fahrerlager, VIP-Bereich kosteten extra.

Am Sonntagmittag gab es leider einen schweren Unfall als ein Rennwagen von der Strecke abkam und sich überschlug. Dabei wurden 5 Personen teils schwer verletzt.
Die Schaufahrten auf der Rennstrecke wurden darauf hin beendet.

Bericht und Fotos Helmut Werner

P7180036 P7180516

P7180511 P7180795

P7180614 P7180576

P7180658 P7180781

P7180764 P7180720

Kinder und Jugendtage – Leonberg Stadtpark

11.7.2015, Stadtpark Leonberg, Kinder und Jugendtage.

Die Kinder und Jugendtage in Leonberg bieten am Samstagabend auch für die ältere Generation ein kleines Highlight. Ab 20:30 Uhr tritt immer eine namhafte Band im Stadtpark auf.

P7110004 P7110245

Dieses Jahr war es “The Groove Generation” aus Bürstadt in Hessen.

Seit 2007 überzeugt die Band das Publikum in ganz Deutschland und heute waren sie im Stadtpark Leonberg. The Groove Generation überzeugte mit ihrem eigenen Sound und Groove das Publikum in Leonberg. Leider viel zu schnell war es Mitternacht und die Cover Band verabschiedete sich mit einer Zugabe. Dabei drehten sie nochmal richtig auf und Herr Weller musste schon einige Zeit warten um “The Groove Generation” und die Gäste zu verabschieden. Bei einem Fest mitten in Leonberg müssen auch die Anwohner respektieren werden. Die Kinder- und Jugendtage haben sich zu einem der größten Feste von Leonberg entwickelt und man darf auf das nächste Jahr gespannt sein.

Fotos und Bericht von diesem  Abend Helmut Werner

P7110167 P7110231

P7110219 P7110184

P7110170 P7110157

P7110109 P7110071

P7120459 P7120443

P7110262 P7110276

P7110300 P7110303

P7110359 P7110403

P7120501

Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Sindelfingen – Abteilung Maichingen

11.7.2015, Sindelfingen Maichingen, Freiwillige Feuerwehr Maichingen, Feuerwehr Hauptübung.

Das Maichinger Hallenbad brennt! Glücklicherweise nur eine Übung. Nachgestellt wurde ein Bitumenbrand, entstanden bei der Dachreparatur. Dieser Brand wurde von den Anwohner gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Kurze Zeit später trafen die Fahrzeuge der Rettungskräfte, Polizei, Feuerwehr und Rotes Kreuz am Brandort ein. Zum ersten mal dabei das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 das der Abteilung Maichingen am 12.7.2015 erst übergeben wurde. Aus Maichingen waren noch die Einsatzleitung, der Schlauchwagen SW 100 und das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25. Von Sindelfingen kam die Drehleiter mit Korb DLK 23/12 CS GL.
Aufgrund von Rauchentwicklung und der im Hallenbad befindlichen Choranlage beginnt die Menschenrettung und Brandbekämpfung teilweise mit Pressluftatmern. Zur Menschenrettung der Personen auf dem Dach wurden tragbare Leitern an das Gebäude angelegt. Die Geretteten wurden dem Ortsverein des Deutschen Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben. Gleichzeitig wurden im Hallenbad alle Personen evakuiert. Die Brandherde auf dem Dach wurden von weiteren Einsatzkräften und von der Drehleiter aus bekämpft.
An der Übung waren ca. 50 Einsatzkräfte, Männer und Frauen, beteiligt. Nach etwa 20 Minuten konnte Entwarnung gegeben werden. Alle Personen gerettet und kein Rauch mehr sichtbar. Die Gäste und die Einsatzleitung waren zufrieden.

Bericht, Fotos Helmut Werner

P7110021 P7110031

P7110036 P7110035

P7110044 P7110059

P7110047 P7110115

P7110076 P7110121

P7110086 P7110106

P7110064 P7110133

P7110137 P7110130