Tag Archives: Stuttgart

Retro Classics 2015

Update: Termin für die Retro Classics 2016, 17.03. – 20.03.2016 Messe Stuttgart.
Geöffnet Donnerstag 11:00 – 19:00 Uhr (Preview), Freitag bis Sonntag 9:00 – 18:00 Uhr.

******

Treffpunkt für Oldtimer, Youngtimer und Liebhaber klassischer Automobile ist die Retro Classics. In acht Hallen und dem Atrium findet sich alles für die automobile Leidenschaft. Automobile Klassiker von heute und morgen, historische Nutzfahrzeuge, Rennwagen, Zubehör, Kleidung, Accessoires und Teilemarkt praktisch einfach alles. TÜV, Drekra und GTÜ stehen mit Rat und Tat zur Seite. Es können sogar Fahrzeuge an Ort und Stelle zugelassen werden. Diese Jahr gibt’s die Retro Classics zum 15. mal in Stuittgart. Mittlerweile stehen 120 000 Quadratmeter als Ausstellungsfläche zur Verfügung und damit ist sie die größte Oldtimermesse in Europa.
Ein kurze Überblick. In Halle 1 befinden sich Internationale Premiumhändler & Restauratoren sowie Kleidung, Accessoires & Lifestyle. Weiter in Halle 3 Internationale Premiumhändler, Restauratoren und Werkstattausstatter, Accessoires und Zubehör die Sonderschau Leder sowie Prüforganisationen. Porsche und BMW sind in Halle 4 zu sehen. Wenn sie US-Cars und Zubehör lieben ist die Halle 5 die richtige. Ihren Oldtimer oder Youngtimer gibts bei gewerblichen Händlern in Halle 6 zusätzlich auch Fahrzeugmodelle. Halle 7 ist ganz in Mercedes-Benz Hand. Busse, LKW, Oldtimerclubs und Maico sind in Halle 8. In der letzten Halle, die Halle 9, ist der private Auto- und Ersatzteilmarkt. Insgesamt sind rund 1500 Aussteller auf der Retro Classics.
Auf der Messe gibt es auch Sonderschauen wie “Ausstellung des Porsche-Museums Projekt: Geheim!”, “SEHEN UND FÜHLEN Sonderschau Leder” und “IKONE DER ACHTZIGER Sportlich, elegant, zeitlos: Ausstellung 30 Jahre BMW M5“.
Falls sie mit einem Oldtimer anreisen gilt: Oldtimer parken für nur 6,- Euro im BOSCH-Parkhaus.
Freitag ab 15.00 Uhr gab es eine Autogrammstunde mit Ellen Lohr, Jochen Maas und Klaus Ludwig in Halle 1. am Recaro-Stand.

P3270107 P3270097

P3270087 P3270111

P3270192 P3270181

P3270156 P3270171

P3270227 P3270225

P3270224 P3270249

P3270277 P3270271

Sonnenfinsternis 20.3.2015

Die Wetteraussichten für den Freitag, um die Sonnenfinsternis zu sehen, waren nicht schlecht. So begann ich mit den Vorbereitungen die Sonnenfinsternis zu fotografieren. Natürlich muss auch eine Digitalkamera, vor allem der Sensor, geschützt werden. Ein paar Kleinigkeiten eingekauft und eine Brille für das Objektiv gebastelt. Ob alles geklappt hat zeigte sich dann am Freitag.
Kamera ausgepackt, Teleobjektiv drauf natürlich mit meiner selbstgebaute Brille. Diese besteht aus einer Ersatzscheibe von einem Schweißschutzschild und einer schwarzen Kunststoffhülse. (Elektroschweißer – Schutzscheibe Din 11). Der Grünstich, der von der Schutzscheibe kommt, sollte auf den Fotos leicht korrigiert werden können. Jetzt gings los mit den Fotos.
Die totale Sonnenfinsternis am 20.3.2015 ist in Deutschland als Partielle Sonnenfinsternis mit ca. 65 – 82% Überdeckung zu sehen gewesen. Beginn der Sonnenfinsternis ca. 9:36 Uhr das Maximum wurde um ca. 10:36 Uhr erreicht. Ca. 12:00 Uhr war dann wieder alles vorbei.
Deutlich bemerkbar macht sich auf meinen Fotos die sehr schlechte optische Qualität der Schutzscheibe. Doppelkonturen sowie Spiegelungen die leider immer sichtbar sind und sich beim drehen des Filters verändern machen die Aufnahmen nur eingeschränkt brauchbar. Sonnenflecken sind daher auch nicht sichtbar. Für eine Dokumentation der Verdunkelung sollte es aber reichen. Die Aufnahmen stammen aus Stuttgart beim Mercedes-Museum und zeigen die Überdeckung gut.

Die erste Aufnahme entstand 10:28 Uhr
Die Verdunkelung hat rechts oben begonnen und endete links oben.

P3200002

10:36 Uhr
P3200011

10:42 Uhr
P3200018

11:09 Uhr
P3200052

11:32 Uhr
P3200080

11:43 Uhr
P3200098

P3200102

Der selbstgebaute Adapter und Objektiv

P3200004_01 P3200001_01