Category Archives: Verschiedenes aus dem Umland

Bierkrug-Museum Bad-Schussenried – Federsee Bad Buchau – Hymer-Museum Bad Waldsee

März 2019, Bad Buchau – Federsee, Bad Schussenried Brauerei und Bierkrug-Museum, Bad Waldsee Hymer-Museum.

Zu erst: Fürs Hymer-Museum hat es nicht mehr ganz gereicht.

So Jetzt aber geht’s los. Auf den verschiedenen Messen, CMT, RetroClassics und auch andere, wird immer wieder mal Werbung gemacht für verschiedene Museen und Attraktionen. Dies war unter anderem ein Grund mal ein paar davon zu besuchen.

Die Richtung also “Oberschwaben”.
Viele Brauereien, Kurkliniken, Museen und Sehenswürdigkeiten. Über Zwiefalten ging es nach Bad Buchau. Hier befindet sich der Federsee in einem 33km² großen zusammenhängenden Moorgebiet. Der Wasserspiegel wurde zweimal abgesenkt. Der Federsee im Landkreis Bieberach ist ein nacheiszeitlichen Sees. Er hat  heute eine Fläche von 1,4 km² und ist der zweitgrößte See in Baden Württemberg. Bis zur Wasserfläche führt ein 1,4km langer Steg der ganzjährig begehbar ist. Dieser  See und das Moor stellen heute den Kern des geologischen Federseebeckens dar, das nach Renaturierungsmaßnahmen inzwischen mit seinen früheren Ufern und Inseln eine überragende natur- und kulturhistorische Bedeutung besitzt. Das ganze Gebiet ist heute geschützt und Natur- und Vogelschutzgebiet.
(Europäisches Vogelschutzgebiet „Federseeried“)

Fotos / Text Helmut Werner

Hier geht’s  weiter zum Teil 2 (Bierkrug-Museum)



Eine besondere Aktion – Der Schönbuchturm in verschiedenen Farben beleuchtet

9.3.2019, Lichter am Schönbuchturm, eine besondere Aktion, die Firma EMT Event-Media-Tec GmbH, Herrenberg, beleuchtete bis 23 Uhr den Turm

Am Samstag, 9. März 2019, ab Einbruch der Dunkelheit erstrahlte der Schönbuchturm in immer wieder wechselten Farben. Ein wahres Fest für Fotografen und ein Slalom durch die vielen Fotostative. Der Turm wird aber nicht dauerhaft im Dunkeln angestrahlt bleiben, diese Aktion ist bis jetzt die einzige und nur an diesem Tag. Laut Landratsamt hat sich der Schönbuchturm zu einem Besuchermagnet entwickelt und zieht Menschen zu jeder Jahreszeit an. “Den Turm ins rechte Licht setzen” das passt zu dieser Aktion.

Bei dieser Beleuchtungs-Aktion war ein Sicherheitsdienst vor Ort und der Turm ausnahmsweise  bis 23 Uhr begehbar. Mit vielen LED-Strahlern, am Boden und auf jeder Plattform, wurde die gesamte Konstruktion in ein wechselt, buntes Licht getaucht. Trotz des heftigen Windes gingen doch viele Gäste  auf den Turm. Aber ab der zweiten Plattform war es dann doch sehr kalt und windig daher blieben die meisten Gäste auch nur kurz auf dem im Wind leicht schwankenden Turm.
Der gut gefüllte Parkplatz und die Menge Gäste die am Schönbuchturm zu sehen waren zeigt das es selbst Nachts hier sehr schön sein kann. So etwas ist einfach was besonderes.
Der Termin für dies Aktion wurde deshalb so früh gewählt um nicht mit Belangen des Naturschutzes zu kollidieren. Außerdem war der Termin kurz nach der Neumondnacht dadurch sollte die Beleuchtung ja besonders gut wirken.

Fotos/Text Helmut Werner

Renninger Krippe ist nach sieben Wochen zu Ende – Malmsheimer Martinuskirche

3.2.2019, Schlußfeier der 39. Renninger Krippe, Martinuskirche Malmsheim,

Stille Nacht war das Thema der Krippe in Malmsheim vom 16.12.2018 bis 3.2.2019. Jetzt aber ist die siebenwöchige Krippenzeit in der Malmsheimer Martinuskirche beendet. Die 39. Renninger Krippe ist beendet. Jetzt folgt, Ende des Jahres, die vierzigste Renninger Krippe.

Die Franz Pitzal Stiftung Renninger Krippe, wo der  katholische Pfarrer Franz Pitzal Initiator und zugleich Vorstandsvorsitzender ist, verwirklicht die Organisation und Durchführung der jährlichen Krippenausstellung in der Weihnachtszeit. Auch der Betrieb des Museum „Renninger Krippe”, Hauptstr. 8, in der Nähe des Renninger Rathauses, ist dadurch sichergestellt.
Hauptschwerpunkt der Stiftung ist allerdings die Unterstützung von bedürftigen Menschen in aller Welt.
(Infos Franz Pitzal Stiftung – http://www.renninger-krippe.de)

Zur feierlichen Schlußfeier anwesend Rainer Wieland, Vizepräsident des europäischen Parlamentes.
Bürgermeister Wofgang Faißt
Für die musikalische Begleitung sorgte das Balalaika Ensemble Tschakir.
Insgesamt haben 37 Persönlichkeiten ung über 50 Gruppen die 39. Krippe in Malsheim besucht.

Die Spenden und Einnamen  gehen dieses Jahr in die Ukraine, nach Indien und nach Osttimor.

Nach  ca. 3 Wochen Aufbauzeit soll die Krippe aber in ca. 1 Tag wieder abgebaut werden.

Man darf sich also schon jetzt auf die 40.Renninger Krippe freuen.
Text/Fotos Helmut Werner

Kinderherzaktionen – Ein Herz für Kinder – 22. Großer Kinder- und Familiennachmittag / Herrenberg Stadthalle

21.1.2019, Stadthalle Herrenberg 15:00 Uhr, 22. Großer Kinder- und Familiennachmittag.

Seit 22 Jahren gibt es inzwischen die Kinderherzaktionen schon. (http://www.kinderherzaktionen.de) Wie schon die Jahre vorher steht dabei eine Person dahinter: Alex Efstathiou. Gastronom, Organisator oder Spendensammler alles kann man schon über ihn lesen. Das wichtigste aber, er liebt lachende Kindergesichter und setzt sich dafür ein und verkauft signierte Sportartikel z. B. über Ebay. Diese Einnahmen werden danach für einen guten Zweck gespendet. Dabei setzt er sich aber auch für Einzelschicksal ein, zuletzt für einen leukämiekranken Jungen aus Weißrussland. Inzwischen hat es Alex geschafft in den 22 Jahren über 800.000 Euro zu sammeln.

Bei diesem 22. Kindernachmittag in der Herrenberg Stadthalle sollten alle, also die gesamte Familie ob Kleinkind oder Erwachsenen, mit den unterschiedlichen Programmpunkten auf ihre Kosten kommen.
An diesem Nachmittag wurde schließlich folgendes Geboten:

Also ein volles Programm von 15:00 Uhr – !8:00 Uhr.
Weiter Highlights waren übrigens auch der Mootorbootrennfahrer Patrick Wiese mit seinem Rennboot. Das Polizeimuseum mit einem Motorrad und die Splash-Garage verpasste auf Wunsch den Kindern, Gästen ein Airbrush-Tattoo. Beim Polizeimotorrad und Rennboot gab es natürlich auch Erinnerungsfotos.

Text/Fotos Helmut Werner



Die letzten Gemeinderatssitzungen vor Weihnachten – Leonberg – Sindelfingen

18.12.2018, öffentliche Gemeinderatssitzung Leonberg, Neues Rathaus großer Sitzungssaal.

In dieser öffentlichen Gemeinderatsitzung haben die Gästeplätze nicht ganz gereicht. Neben dem Haushaltsplan 2019 war das große Thema die Verkehrsentlastung von Leonberg. Dadurch war der Gemeinderat bei dem Thema Seilbahn.

Eine Seilbahnstrecke wäre z.B.: Bahnhof, Stadtmitte, Altstadt. Weiter  Strecken, Bosch, Haldengebiet usw. wurden natürlich auch  als Vorschläge gebracht. Auch ist noch nicht klar ob eine 1 Seil, 2 Seil oder 3 Seil Seilbahn in Betracht kommt. Seilbahne sind auch schon in verschiedenen Großstädten mit Erfolg eingesetzt. Auch weitere andere Städte planen Seilbahnen.

Beschlossen wurde letztendlich dann  eine Potentialanalyse. Wo die verschiedenen Dinge abgeklärt werden sollen.  Wie viele Fahrgäste würden   auf eine Seilbahn umsteigen. Außerdem Strecken Vorschläge und Gegenrechnungen. Ebenfalls eine Nutzen-Kosten-Rechnung sowie ein Bedarfsrechnung für 2030 mit und ohne Seilbahn. Natürlich muss auch die Einbindung in den VVS   möglich sein. Die Maximalen Kosten von 56 000 Euro sind folglich akzeptiert wenn sich das Land mit 50% an dieser Analyse beteiligt.

PS: Bosch arbeitet auch an einem hochmodernen oberirdisches Verkehrsnetz mit autonom fahrenden Gondeln. Dieses Seilbahnsystem befindet sich aber noch in einer sehr frühen Innovationsstufe und hat mit einer klassischen Seilbahn wenig zu tun. Diese Gondeln würden sich an Hängeschienen befinden und sich ihren Weg selbständig suchen.

20.12.2018, öffentliche Gemeinderatssitzung Sindelfingen, Amtseinsetzung OB Dr. Bernd Vöhringer, Stadthalle Sindelfingen.

Die Sindelfinger hatten es da auf jeden Fall einfacher.  Immerhin  ist es jetzt gerichtlich geklärt, Dr. Bernd Vöhringer ist rechtens und ordnungsgemäß zum Oberbürgermeister gewählt worden. Der Einspruch wurde dementsprechend abgeschmettert.

Für die Gemeinderatsmitglieder und den vielen Anwesenden war diese Gemeinderatssitzung  deshalb ein freudiges Ereignis.  Über 1 1/2 Jahre später konnte am 20.12.2018 die Amtseinsetzung von OB Dr. Bernd Vöhringer stattfinden.

Text/Fotos Helmut Werner