Category Archives: Böblingen / Sindelfingen

März 2018 – Baustellenbesichtigung / Baufortschritt – Schönbuchbahn Böblingen / Dettenhausen

6.3.2018, Baufortschritt der Schönbuchbahn, Holzgerlingen/Hülben, Böblingen Herrenbergerstraße, Böblingen Bahnhof.

Ein Bericht mit Fotos von Helmut Werner.
Am 6.3.2018 fand eine Baustellenbesichtigung des Zweckverbandes Schönbuchbahn statt. Ziel war es vor Ort über den Fortschritt auf den Baustellen entlang der Schönbuchbahn zu informieren. Nach der Fertigstellung werden es dann wohl über 100 Millionen Euro sein die in den Ausbau und der Modernisierung investiert wurden.

Bahnhof Holzgerlingen und Holzgerlingen Hülben

In Holzgerlingen allein sind es 14,4 Millionen Euro. Für den ca. 500m langen Trog musste dabei teilweise der Fels abgefräst werden. Auch wenn man es manchmal nicht richtig glauben kann, für jedes Bauwerk was in das Erdreich gebaut wird besteht die Gefahr des aufschwimmen. Deshalb hat der Trog der Schönbuchbahn eine besonders dicke (schwere) Bodenplatte und Felsdübel um das Aufschwimmen zu verhindern.

Der Bahnhof Holzgerlingen besitzt jetzt auch einen Mittel-Bahnsteig und eine neue Bushaltestelle. Weiterhin sind Fahrradständer und auch eine e-Bike Station mit Ladestellen vorhanden. Der Bahnsteig in der Mitte wird benötigt da ab Holzgerlingen während den Hauptverkehrszeiten die Bahn im 15-Minuten Takt fährt und so auch Platz zum Abstellen eines Zugs benötigt wird. Zwischen Böblingen und Holzgerlingen verringert sich auch die Fahrzeit, da die Fahrzeuge in diesem Bereich dann bis 100 km/h fahren sollen. Herr Wilfried Dölker berichtete auch das bisher alle Probleme, z.B. mit den Zauneidechsen, Felsen und der Arsenbelastung, gelöst wurden und jetzt wieder alles im Plan ist.

Böblingen Herrenberger Straße Eisenbahnüberführung

Auch die Herrenberger Straße besitzt ein Betontrog. Diesmal aber für die Fahrbahn. Dieser ist im Vergleich zu Holzgerlingen nur etwa 200 Meter lang. Auf meinen Fotos sieht man dabei große Bolzen aus dem Beton ragen diese sind die Verankerung des Trogs im Boden gegen das Aufschwimmen.

Zur Zeit wird der Straßenbau ein wenig vernachlässigt. Zuerst wird der Schienenbau vorangetrieben weil ab Ostern Baumaschinen auf den Gleisen die Fundamente der Masten für die Elektrifizierung setzen (Rammen). Für einen Mast wird dabei ca. 8-10 Minuten benötigt.

Die Zweigleisigkeit geht von Böblingen Bahnhof bis Böblingen Süd. Ab Böblingen Süd geht es einspurig weiter. Das könnte noch ein Problem in der Zukunft werden. 15-Minuten-Takt und zwei Bahnübergänge.

 

Betriebsgebäude der Schönbuchbahn am Bahnhof Böblingen.

Das Betriebsgebäude besteht nach der Fertigstellung aus zwei Hallen. In der ersten Halle, vom Bahnhof aus, befindet sich dann eine Waschstraße, ein Inspektionsgleis und ein Wartungsgleis. Die “zweite Halle” dient als Abstellhalle für die Fahrzeuge der Schönbuchbahn.

Von diesem Betriebsgebäude wird dann auch der Strom für die Schönbuchbahn eingespeist . Weiterhin sind in diesem Betriebsgebäude auch das Stellwerk der Bahn und die Sozialräume untergebracht.

Der Betrieb der Schönbuchbahn soll wieder im Dezember 2018 aufgenommen werden. Zuerst noch mit den Dieselfahrzeugen, Anfang 2019 dann im Mischbetrieb mit 2 Elektrofahrzeugen.
Ein paar kleine Probleme sind bis dahin noch zu lösen.
Erstens Alte und Neue Stellwerkstechnik zu verknüpfen und zweitens die Verlegung der Stromversorgungsleitung für die Schönbuchbahn am Bahnhof Böblingen vorbei Richtung Goldberg.

Alle Beteiligten sind aber sehr zuversichtlich dies alles noch zu lösen, so dass die Bahn planmäßig ihren Betrieb pünktlich aufnehmen kann. Vielen Dank an alle Beteiligten wie Herrn Retter, Herrn Eichele, Herr Wilfried Dölker und Landrat Roland Bernhard die alle Fragen offen Beantworteten.

 

Jugend forscht – Sindelfinger Wissenstage – Projektschau Stadhalle Sindelfingen 23.2.2018

23.2.2018, Stadthalle Sindelfingen, Projektschau Jugend forscht 12.Regionalwettbewerb Mittlerer Neckar. Sindelfinger Wissenstage.

Der Wettbewerb ist in 2 Sparten unterteilt. “Jugend forscht” bei dem die Teilnehmer älter als 15 Jahre sind und “Schüler experimentieren” für die Teilnehmer unter 15 Jahren.

Insgesamt wurden dieses Jahr (2018) 53 Projekte von den jungen Forschern eingereicht. Die Fachbereiche reichten von Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- Raumwissenschaft, Mathematik Informatik, Physik und Technik. Der Lieblings Fachbereich war Physik (12 Arbeiten) gefolgt von Technik (11 Arbeiten). Aus den gesamten Projekten haben sich dann Zwölf Arbeiten für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Am 22. und 23.2.2018 fand in der Stadthalle in Sindelfingen die Projektschau des Regionalwettbewerbs von “Jugend forscht” und “Schüler experimentieren” statt. Die jungen Forscherinnen und Forschern zeigten an diesen beiden Tagen ihre Projekte einer Jury und der Öffentlichkeit. Wie bei jedem Wettbewerb ist das Wichtigste “Dabei sein ist alles und jeder der dabei ist, ist Sieger!” erkläret Wettbewerbsleiterin Lia Hasenmaier. Dennoch hofft natürlich jeder den 1. Platz zu bekommen.
Am Ende des zweiten Tages standen dann die Sieger des Regionalwettbewerbs Mittlerer Neckar fest.

Siegerinnen und Sieger „Jugend forscht“
Bereich Arbeitswelt – “Abseilen? Aber sicher!” – Julian Zürn
Bereich Biologie – “Tuning eines Bioreaktors – Optimierung des Styroporabbaus durch Mehlkäferlarven” – Lukas Weis, Marvin Weis
Bereich Chemie – “Gefährliches handhabbar machen! Diethylethersynthese im Labor” – Justin Lutsch, Luca Bonfirraro, Tobias Fischer
Bereich Mathematik/Informatik – computergestützte Billardhilfe “Wo genau rollt die Kugel hin? – In welchem Winkel wird sie genau an der Bande reflektiert werden?” – Jonas Gaiser

Siegerinnen und Sieger “Schüler experimentieren”
Bereich Arbeitswelt – “Essbarer Kleber” – Leni Kellner, Charlotta Brunner
Bereich Biologie – Wie wächst Kresse am schnellsten – David Bucht
Bereich Chemie – “Zucker, Honig & Co” – Peter Knapek
Bereich Geo-/Raumwissenschaften – “Heiße Luft – Spannend für Wetterfrösche?” – Paul Schmeer, Yannik Milder, Martin Bartas
Bereich Mathematik/Informatik – “t „Besonderheiten bei Mustern im Kreis, die beim Einzeichnen von Divisionsresten entstehen” – Nathanael Rölle
Bereich Physik – “Experimentelle Erforschung des KayeEffektes” – Niklas Abraham
Bereich Physik – “Klingt’s gut? – Die Glasharfe” – Hannah Kullmann
Bereich Technik – Bottle-Flip zu 100%?” – Felix Buchta, Valentin Kececi

Weiter geht es:
März mit den Landeswettbewerben “Jugend forscht”
April mit den Landeswettbewerben “Schüler experimentieren”
Mai Abschluß mit dem Bundesfinale “Jugend forscht”

Infos, Siegerliste usw. Stadt Sindelfingen – Text/Bilder Helmut Werner

17. – 18. Februar 2018 – Grill & BBQ 2018 – Messe Sindelfingen

Über 10 000 Besucher auf der Grill & BBQ, seit Sonntag gibt’s einen Württembergischen Grillmeister

Die Messe kann sich über 10 000 Grillfans auf der Grill & BBQ freuen. Ralph Hohenstein gab stolz bekannt. Ein unglaublicher Erfolg für das brandneue Messeformat. Und der Beweis, dass man mit dem Einstieg in den neuen Trend einfach richtig lag. Volle Gänge und belebte Stände bestimmten das Bild der Messe.
Eine weitere Premiere, 12 Teams traten zur ersten Württembergischen Grillmeisterschaft an. Demzufolge gibt es seit Sonntag einen Württembergischen Grillmeister.
1. Platz „Back Burners Saar“
2. Platz „Brandstifter“
3. Platz „Kamado Joe BBQ“

Die Grill & BBQ kommt 2019 wieder!

—————————————

17. – 18. Februar 2018, Sindelfingen Messehalle, 1. Grill & BBQ.

Am 17.2.2018 eröffnete die Grill & BBQ 2018. Gleich am Eröffnungstag legte die “Grill & BBQ” einen Phänomenalen Start hin. Schon vor 11:00 Uhr war der Vorraum der Messe voll mit Besuchern so dass die Verantwortlichen sich entschlossen schon kurz vor 11:00 Uhr die Gäste in die Halle lassen. Also gleich von den ersten Minuten an war die Halle sehr gut besucht.

Nichts gegen das Angebot was in den Fachmärkten, Baumärkten und Einkaufszentren gibt, die sind ja teilweise selbst hier auf dieser Messe vertreten, ist das Varianten und Zubehörspektrum einfach noch um einiges umfangreicher.
Fangen wir an beim Grill. Elektro, Kohle, Gas, Pellets, Holz alles ist möglich. Beim Brennstoff die vielen Varianten von Holzkohle, Briketts, bei den Holzpellets sieht es genauso aus.
Ein weiteres Thema – Räuchern. Räucherschalen, Boxen und Rauchgeneratoren und jede Menge dazu passenden Räucher-Medien und Holzarten.
Man kann hier also alles an Grillzubehör für Reinigung und Betrieb bekommen. Grillzangen, Handschuhe, Roste, Pizzaplatten usw. auch die passende Bekleidung in Leder (z.B. Schürzen) gibts hier.

Das alles war jetzt das “Werkzeug” fürs grillen. Für guten Geschmack gibt’s hier auf der Messe auch noch Fleisch und Wurstwaren, Saucen, Kräuter, Senf sowie Getränke. wie Schnäpse in kleinen Flaschen mit über 40 Grillsprüchen, Gin und andere Longdrinks.
Jedoch viel wichtiger finde ich die vielen Tipps von Herstellern und den Köchen. An allen Ecken und Enden gibt es für die Gäste Saucen, Kräuter, Dipps und Gegrilltes zum probieren.

Jetzt am Sonntag gibt es zusätzlich den “Tailgating Contest” – Grillwettbewerb für Erwachsene / Firma Napoleon. Und gegen 17:30 Uhr die Siegerehrung des württembergischen Grillmeisters.

Das alles könnte doch ein Besuch auf der Grill & BBQ Wert sein.
Die Messe hat geöffnet von 11 – 18 Uhr.

Tageskarte 10,- €
ermäßigt 8,- €

Kinder unter 16 Jahre in Begleitung Erwachsener Eintritt frei

Text/Fotos Helmut Werner

Heute am Sonntag sieht es nicht wirklich nach Grillen im Garten aus. Aber es gibt ja schon den neuen Trend “Grillen im Winter”

Vollsperrung der L1189 – Neuer Termin! – 16. – 19.2.2018

Vom Freitag 16.2.2018 20:00 Uhr – Montag 19.2.2018 5:00 Uhr Neuer Termin für die Vollsperrung der L1189

Heute am 14.2.2018 kam die Meldung. Am Wochenende wird die Landstraße von Magstadt nach Büsnau an der der Autobahnbrücke gesperrt. In der Meldung wurde auch mitgeteilt das die Umleitungsstrecken pünktlich ausgeschildert werden und teilweise auch schon sind.

Achtung die offizielle Umleitungstrecke hat sich einwenig geändert!
Während der Vollsperrung sind folgende ausgeschilderte Umleitungen U1 und U2 zu nutzen. Es ist zu beachten, dass die Umleitungsstrecke teilweise geändert wurde. Die U1 führt nicht mehr über Warmbronn, sondern über das Glemseck und die L 1187. Ansonsten verläuft die Umleitungsstrecke wie bereits bei den vorangegangenen Vollsperrungen:

• U1 Stuttgart – Sindelfingen: von der L 1189 auf die L 1188 Richtung Glemseck, via L 1187 in Richtung Leonberg, über die B 295 in Richtung Magstadt, der Südumgehung Magstadt (L 1189) folgend bis zur K 1065.

• U2 Sindelfingen – Stuttgart: von der L 1189 über die K 1065 und die K 1005 zur Südumgehung Magstadt (L 1189) der Beschilderung zur BAB folgend über die B 464 zur B 295, dann via L 1189 bis zum Glemseck zur L 1188 Richtung Stuttgart.

8.2.2018 Die Vollsperrung der L1189 wird verschoben

Die für das kommende Wochenende geplante Vollsperrung von Freitag, 09. Februar bis Montag, 12. Februar 2018 muss auf Grund von Kapazitäsengpässen der ausführenden Firmen verschoben werden. Sobald ein neuer Termin  feststeht gibt es weitere Informationen.

9.2.2018 20:00Uhr – 12.2.2018 5:00 Uhr Vollsperrung L1189, an der Autobahnbrücke A8. Abbau der Wiederlager der Behelfsbrücke und Abbau der Fundamente vom Traggerüst.

Unerwartet aber irgendwie vorhersehbar. Noch sind zwar keine Hinweisschilder zu sehen aber die Landstraße L1189 wird am kommenden Wochenende wegen Abbrucharbeiten gesperrt. Es wird Platz gebraucht um die restlichen Arbeiten an der Neuen Brücke zu vollenden. Die Wiederlager der Behelfsbrücke und die nicht mehr benötigten Fundamente des Traggerüsts müssen entfernt werden. Bei diesen Arbeiten besteht leider die Gefahr das herabstürzende Teile auf die Fahrbahn fallen. Auch die Fundamente des Traggerüst sind ja direkt am Fahrbahnrand dabei wird also die Fahrbahn für die Baumaschinen gebraucht. Es gibt also nur die Möglichkeit, Vollsperrung L1189 während diesen Bauarbeiten.

Die Umleitungstrecke hat sich  geändert!
Während der Vollsperrung sind folgende ausgeschilderte Umleitungen U1 und U2 zu nutzen. Es ist zu beachten, dass die Umleitungsstrecke teilweise geändert wurde. Die U1 führt nicht mehr über Warmbronn, sondern über das Glemseck und die L1187. Ansonsten verläuft die Umleitungsstrecke wie bereits bei den vorangegangenen Vollsperrungen:

• U1 Stuttgart – Sindelfingen: von der L1189 auf die L1188 Richtung Glemseck, via L1187 in Richtung Leonberg, über die B295 in Richtung Magstadt, der Südumgehung Magstadt (L1189) folgend bis zur K1065.

• U2 Sindelfingen – Stuttgart: von der L1189 über die K1065 und die K1005 zur Südumgehung Magstadt (L1189) der Beschilderung zur BAB folgend über die B464 zur B295, dann via L1189 bis zum Glemseck zur L1188 Richtung Stuttgart.

Fotos/Text Helmut Werner

Am 4.2.2018 Großwahltag in Baden-Württemberg – Oberbürgermeisterwahlen – Bürgermeisterwahlen

Am 4.2.2018, Oberbürgermeister- und Bürgermeisterwahlen in Baden Württemberg.

Ordentlich viel los ist am 4.2.2018 in Baden Württemberg. In vielen Städten werden die Bürgermeister oder Oberbürgermeister neu gewählt.

Update Vorläufiges Wahlergebnis Stand 5.2.2018.
Oberbürgermeisterwahl in Backnang – 87,12% Herr Dr. Frank Nopper
Oberbürgermeisterwahl in Böblingen – 51,3% Herr Stefan Belz
Bürgermeisterwahl in Erkenbrechtsweiler – 92,5% Herr Roman Weiß
Bürgermeisterwahl in Frickenhausen – 93,4% Herr Simon Blessing
Bürgermeisterwahl in Friolzheim – 84,3% Herr Michael Seiß
Bürgermeisterwahl in Gingen an der Fils – 62,53% Herr Marius Hick
Bürgermeisterwahl in Iggingen – 94% Herr Klemens Stöckle
Bürgermeisterwahl in Ilshofen – 55,29% Herr Martin Blessing
Bürgermeisterwahl in Jagsthausen – 97,8% Herr Roland Halter
Bürgermeisterwahl in Kolbingen – 69% Herr Konstantin Braun
Bürgermeisterwahl in Niederstetten – 54,84% Frau Heike Naber
Bürgermeisterwahl in Ottenbach – 93,4% Herr Oliver Franz
Bürgermeisterwahl in Rot am See – 91,25% Herr Siegfried Gröner
Bürgermeisterwahl in Rutesheim – 70,8% Frau Susanne Widmaier
Bürgermeisterwahl in Wangen – Keine Mehrheit für einen Kandidaten
Bürgermeisterwahl in Wolpertswende – 95,1% Herr Daniel Steiner
Bürgermeisterwahl in Wurmberg – 97,53% Herr Jörg-Michael Teply

Dabei findet man auch manche Bewerber auf mehreren Listen. Ein Blick auf die Bewerberliste von Böblingen (Oberbürgermeisterwahl).
Dr. Belz, Stefan
Lützner, Wolfgang
Miller, Fridi
Söhner, Johannes

Die Bewerberliste von Rutesheim (Bürgermeisterwahl).
Jürgen Beck
Susanne Widmaier
Fridi Miller
Julius Walter
Helmut Epple

Wahltag in Rutesheim 4.2.2018

Rathaus Rutesheim, ab 18:00 Uhr schlossen die Wahllokale. Aber es dauerte nicht lange da füllte sich der Große Sitzungssaal mit Gästen und auch mit den Bürgermeister-Kandidaten. Alle warteten gespannt auf das vorläufige Ergebnis der Bürgermeisterwahl. Nach einer gefühlten Ewigkeit trat “alt Bürgermeister” Herr Dieter Hofmann in die Saal. Um 18:45 Uhr verkündete er “Es muss nicht nochmal gewählt werden”. Nach dieser Botschaft wurde auch das Ergebnis bekanntgegeben. Völlig überrascht war dann Frau Susanne Widmaier sie bekam über 70% der Wählerstimmen (70,8%). Wie leider bei einer Wahl war Ihr Gegenkandidat Herr Jürgen Beck danach schon einwenig entäuscht über die 22,5% der Stimmen. Die anderen Bewerber gingen dabei fast Leer aus, Herr Helmut Epple erhielt 1,0%, Herr Julius Walter und Frau Fridi Miller jeweils mit 0,3% Wählerstimmen.

Text/Fotos N.N/Joe Wö

Rutesheim –Perouse 25.01.2018

Bürgermeisterkandidaten Vorstellung Teil 2 Nachdem schon am 23.01.2018 die Kandidaten ihre Vorstellungen und Ideen den Rutesheimern Bürgern Zelebrierten, ging es heute in der Perouser Gemeinderat Halle vor 500 Bürgerinnen und Bürger in die zweite Runde der Vorstellung. Nach dem die Kandidatin Frau Miller den Termin rechtzeitig abgesagt hat, hat der zweite Kandidat Herr Walter seine Kandidatur zurückgezogen? Wie schon im ersten Teil der Vorstellung, ging Dr. Epple als erster an den Start, doch seine Rechnung ging nicht ganz auf. Die Perouser Bürger konnte er mit seiner Strategie nicht ganz überzeugen. Welche Strategie wird er wählen um die Wähler für sich zu gewinnen? Herr Beck und Frau Widmaier gingen in der Reihenfolge durch und fanden große Anerkennung für ihre Ausführungen.

Text/Fotos N.N/Joe Wö

Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten Dienstag 23.1.2018 um 19 Uhr in der Rutesheimer Sporthalle Bühl II.

Als die Bürgermeisterkandidaten sich in der Sporthalle Bühl II präsentierten war Platz für ca. 1300 Gäste. Diese waren zu Beginn der Veranstaltung so gut wie alle belegt. Jeder der Kandidaten hatte 15 Minuten Zeit seine Wahlrede zu halten, danach gab es für jeden Kandidaten noch weitere 15 Minuten für eine Fragerunde sowie Zeit für ein kurzes Schluss Statement.
Die Themen der Bewerber reichten von Verkehr, Parksituation, Finanzen, Krankenhaus, Wirtschaftsförderung, Senioren, Jugendlichen und natürlich auch bis zu dem bald freiwerdenden Boschareal. Es wäre einfach nicht gerecht jetzt einzelne Themen der Kandidaten hervorzuheben. Dies würde evtl. die gesamte Wahlrede verändern. Mit meinen Fotos kann man jedoch das große Interesse an dieser Veranstaltung erkennen. Die Reihenfolge der Redner entschied der Eingang der Bewerbung bei der Stadtverwaltung.
Angefangen bei dieser Vorstellung hat Herr Helmut Epple gefolgt von Herrn Jürgen Beck, Herrn Julius Walter und Frau Susanne Widmaier. Die Kandidatin Frau Fridi Miller aus Sindelfingen hat die Veranstaltungen von Rutesheim abgesagt. Weitere Veranstaltungen folgen am Donnerstag, 25. Januar, 19 Uhr in der Gemeindehalle Perouse und am Montag, 29. Januar, 19.30 Uhr beim LKZ-Kandidaten-Talk im Schulzentrum.

Text/Fotos Helmut Werner

Kandidatenpräsentation auf dem Rutesheimer Wochenmarkt

Rutesheim 20.01.2018. Der Rutesheimer Wochenmarkt als Showbühne für Bürgermeisterkandidaten.
Drei von Fünf Bürgermeisterkandidaten nutzten die Gelegenheit um Fragen und Antworten bei Nassem Wetter und Temperaturen um 2 Grad, Rede und Antwort zu stehen.
Die Kandidaten Susanne Widmaier, Julius Walter und Jürgen Beck, überzeugten durch Fachkompetente und sachlich geführte Gespräche.
Auf den Fotos zusehen Susanne Widmaier mit Helfern, Julius Walter und Jürgen Beck.
Fotos/Text N.N. und Joe Wö

Bürgermeisterwahl in Rutesheim

Ein Bericht mit Fotos/Text N.N. und Joe Wö

Unter dem Motto „ Jürgen Beck Ihr Bürgermeister“ wirbt der Bürgermeister Kandidat um die Gunst der Rutesheimer Bürger.
Begleitet von seiner Lebensgefährtin Claudia Willweber, stellte sich Jürgen Beck am 17.01.2018 in der Gaststätte LAMM in Rutesheim den Bürgern vor.
Nach der persönlichen Vorstellung, sprach der gebürtige Regensburger lobende Worte für das Bürgerliche Engagement und Ehrenämter der Bürger in den Vereinen, Initiativen, Feuerwehr und der Kirche aus.
Verbesserungswürdige Themen u.a. die Verkehrssituation. M. Reich Inh. der Fahrschule REICH und Gemeinderat, sprach über eine Verbesserung der Park und Verkehrssituation in der Innenstadt.
Insgesamt bietet die Stadt Rutesheim alle Möglichkeiten und ist jetzt schon sehr gut aufgestellt, so der Bürgermeister Kandidat Beck.