All posts by Werner

Sindelfinger Feuerabend – Lange Einkaufsnacht

7.9.2018, Feuerabend Sindelfingen, Marktplatz und Untere Vorstadt.

Wenn die Sindelfinger Innenstadt stimmungsvoll beleuchtet ist, ist es bestimmt der Sindelfinger Feuerabend. Jetzt am vergangenem Freitag, 7.September 2018 von 18-23 Uhr, war dieser Feuerabend.

In der Innenstadt Sindelfingen gab es die lange Einkaufsnacht, in der “Unteren Vorstadt” zusätzlich das Sindelfinger Weindorf. Am Abend, nachdem es dunkel wurde, war die gesamte Innenstadt in Licht und Farbe getaucht und das alte Rathaus bekam per Lasertechnik verschiedenartige Fassadenbilder. Überall Licht-Kunstwerke und Lichtakzente vom Marktplatz bis zum Wettbachplatz. Vom Marktplatz bis zum Wettbachplatz Shows, verschiedene Stände und Food-Trucks. Auch mit dabei waren das Stern-Center und Ikea.
Ein buntes Treiben und viele gelaunte Gäste in der Innenstadt und dem Marktplatz, in den Läden und auf dem Weindorf. Das gute Angebot lies viele Gäste bis in den späten Abend den Feuerabend genießen und so gab es auch da noch Schlangen an den Ständen.

Feuershows, Tanz und Live Musik

Auf dem Marktplatz, dem Wettbachplatz und in der Unteren Vorstadt wurde zudem Live-Musik geboten. Für weitere Unterhaltung sorgten auch mehrere Gruppen auf den verschiedenen Plätzen mit Tanz und mit Feuer.
Der Sindelfinger Feuerabend findet bekanntermaßen jedes Jahr am ersten September-Freitag statt.
Veranstalter dieses Feuerabend war wieder das City-Marketing und die Stadt Sindelfingen.

Text/Fotos Helmut Werner


Die Sommerfeste gehen zu Ende – Sindelfingen rockt – Leonberger Strohländle

Sommerfeste im August gehen zu Ende, Strohländle Leonberg 3.8.- 2.9.2018, Sindelfingen rockt 1.8.- 29.8.2018.

Die Sommerferien gehen zu Ende. Genauso auch die Sommerfeste wie Sindelfingen rockt und das Strohländle. Man merkt es auch an den Nacht-Temperaturen, es wird kühler.

In Sindelfingen war der Marktplatz fünf mal eine große Party. Die Idee dazu, den daheim gebliebenen fünf mal eine After Work Party zu geben. Kein Eintritt und überall gibt es Speisen und Getränke. Die letzte von den fünf Bands war am 29.8.2018 die Queen Tribute Band  “The Vipers” .  Sindelfingen rockt hat auch an diesem Abend den Marktplatz gefüllt. Bis zur Zugabe war es eine warme Sommernacht. Der angekündigte Regen hat gewartet bis zum letzten Lied. So muss ein Open Air sein. Meine Fotos sind vom 15.8.2018 Westernhagen Meets Grönemeyer Tribute Band und natürlich  von der QueenTribute Band The Vipers am 29.8.2018.

Das Strohländle hat noch bis zum 2.9.2018 auf der Leonberger Engelbergwiese Programm. Mittlerer Weile zum siebten mal. Ganz neu beim Strohländle im Jahr 2018 ist die bankettplus Lounge – das etwas andere Gastronomie-Erlebnis. Auch Regen ist kein Grund mehr auf das Ströhländle zu verzichten. Es gibt ein Zelt für ca. 600 Personen. Auch wer nur zum Mittagessen will es gibt täglich wechselnde Speisen.

Fotos / Text Helmut Werner

Westernhagen Meets Grönemeyer Tribute Band



QueenTribute Band The Vipers

Maichinger Straßenfest – 2018

21. – 22.7.2018, Sindelfingen Ortsteil Maichingen, Maichinger Straßenfest,

Es gab schon viele warme und sonnige Tage  aber an diesem Eröffnungssamstag durfte sich die Natur mehr freuen als die Besucher des Maichinger Straßenfest. Leider ist solch ein Wetter  für die  Vereine und Macher des Maichinger Straßenfest  schon eine kleine Herausforderung. Stromverteiler und Regen, weniger Gäste evtl. zu viel Waren eingekauft. Alles zu planen ist immer schwierig. Aber der Sonntag war dann besser und wenigstens Regen frei.

Nach der Maichinger Jugendkapelle durfte Wolfgang Stierle das Straßenfest 2018 offiziell eröffnen. Nach wenigen Schlägen hatte Wolfgang Stierle, bei seinem ersten Straßenfest in Maichingen, das Fass angestochen. Gemeinsam mit OB Dr. Vöhringer und Werner Klauss wurde dann auf das Maichinger Straßenfest anstoßen.
Zum Schluß seiner Rede lobte Ortsvorsteher Stierle noch alle Maichinger mit den Worten “Im Westen wohnen halt die Besten!”
Danach hies OB Vöhringer “Die Besten” willkommen und lobte die gute Organisation des Festes.
Als weiteres Highlight spielt die Maichinger Unterhaltungsband „Sound 22“ zeitweise mit Ortsvorsteher Wolfgang Stierle.

Am  Sonntag war das Straßenfest regen frei und dadurch natürlich auch besser besucht.  Das nächste Straßenfest findet also in drei Jahren im Jahr 2021 statt. Wie war das Straßenfest 2015?, hier kann man es auf meinen Seiten sehen.

Text / Fotos Helmut Werner


EMU – 1. Maichinger Ukulele-Band – 20180721 – Auftritt auf dem Maichinger Straßenfest


Spatenstich am Waldensermuseum Neuhengstett – Juli 2018

 20.7.2018, Waldensermuseum Neuhengstett, Spatenstich für ein neues Pavillongebäude, Erweiterung des Museum.

Wohlfühlort für Familien, Kinder und Senioren. So wirbt man beim Aufruf der Website (Althengstett/Neuhengstett) für Ihren Ort. Jetzt gibt es also in der Zukunft bald einen Erweiterungsbau für das Waldensermuseum in Neuhengstett.

Waldensermuseum in Neuhengstett

Groß ist das angrenzende Grundstück gerade nicht. So wird das Erweiterungsgebäude auch nicht besonders groß ausfallen. Bisher gibt es auf der Rückseite des Museums drei Parkplätze. Also für einen großen Besucheransturm nicht viel (wenn sie nicht noch  ganz wegfallen). Einen großen Besucheransturm möchte Neuhengstett wahrscheinlich auch nicht haben. Autos oder auch parkende Autos auf der fast menschenleeren Hauptstraße sind ja jetzt schon fast tabu. Auf den wenigen eingezeichnet Parkplätze darf (Achtung!) eh nur mit Parkscheibe geparkt werden was  auch sehr spärlich ausgeschildert ist. Also wird der Neubau eher ein Gebäude für die Einwohner als für Gäste sein.

LEADER  (Seit 1991) sind EU-Fördergelder. LEADER ist ein methodischer Ansatz zur Entwicklung ländlicher Regionen.
Wenn es also keine Förderung gegeben hätte würde das Gebäude auch nicht gebaut.  So gesehen also Ortssanierung über Fördermittel der EU. Machen ja mittlerweile fast alle und ohne Förderung läuft zur Zeit  leider nicht viel. Und Autos aus dem Ort zu verdammen ist halt auch sehr “in”.

Der Spatenstich

Dennoch an diesem Freitag freuten sich die anwesenden Gäste über den feierlichen Spatenstich. Insgesamt läuft die Kostenschätzung auf ca. 420 000 Euro. Die Förderung über LEADER beläuft sich auf 200 000 Euro. Bis Frühjahr 2019 soll das Gebäude dann Fertiggestellt sein. Die zukünftigen Führungen durch das Waldensermuseum starten dann  in diesem Neubau. In diesen Pavillongebäude wird Platz für die Multimediapräsentation, Zusatzausstellungen sowie den Sanitärräumen und einer Küche vorhanden sein. Weiter wird ein Zugang zu dem Nebenan befindlichen Waldenserfriehof geschaffen. Auch geplant ist die Anlage eines kleinen Bauerngarten wie er damals üblich war.

Text/Fotos Helmut Werner

Blutmond – Mondfinsternis 27.7.2018

27.7.2018, Totale Mondfinsternis, Blutmond, Aufnahmen von Sindelfingen.

Die Fakten / Zeiten der Mondfinsternis / Blutmond (Auf Sindelfingen bezogen): Mondaufgang 21:01 Uhr – Monduntergang 6:16 Uhr.
Mondfinsternis Beginn: 20:24 Uhr, Maximum: 22:21 Uhr, Ende Samstag 28.7.2018 , 00:19 Uhr. Davor und danach gab es noch die Halbschattenfinsternis von jeweils ca. 1 Stunde und 10 Minuten.
Richtig Sichtbar war aber nur der Zeitraum  von Mondaufgang bis 0:19 Uhr. In diesem Zeitraum sind auch meine Fotos entstanden.

Nach dem der Mond aufgegangen war musste man ihn schon ganz genau suchen. Die Helligkeit bei Blutmond ist nur noch ein Bruchteil  vom Vollmond. (Als Beispiel die Fotoeinstellungen: Vollmond ISO 100, Blende 10, Belichtungszeit ca. 250/Sek. Blutmond ISO 3200, Blende 8, Belichtungszeit ca. 3 Sek.) Also nicht täuschen lassen von den schönen Aufnahmen. Die sind zwar nicht gefakt  aber die Helligkeit macht der Foto der dabei aber gewaltige Probleme mit dem Fokussieren hat. Das Fotografieren wurde auch noch erschwert durch den Winkel der durch den gesamten Dunst der Erdatmosphäre ging und auch von dem leichten Wolkenschleier. Irgendwann als auch die Dunkelheit zunahm und der Mond höher stand war dann alles schöner zu sehen. Bis die dichten Wolkenschleier dann weg waren war es schon ca. 23:00 Uhr, also schon fast das  Ende der totalen Phase. Es sind mir aber doch ein paar gute Fotos gelungen. Auch die immer wieder auftauchenden Wolken sind dabei auf den Aufnahmen gut zu erkennen.

Schon 2015 habe ich Fotos von einer totalen Mondfinsternis gemacht. Diese gibt es hier.

Nach der Mondfinsternis ist auch vor der Mondfinsternis. Wer bei dieser Mondfinsternis nichts gesehen hat kann auf eine bessere Sicht am 21.Januar 2019 hoffen. (6:12 Uhr)  Allerdings wird’s da bestimmt kälter sein.

Text Fotos Helmut Werner