All posts by Werner

55. Interboot – Friedrichshafen 2016

17. September – 25. September 2016, Messe Friedrichshafen, Interboot.

Schon seit 1950 werden auf der Messe Friedrichshafen Boote ausgestellt. Zuerst noch auf der Verbrauchermesse IBO.

Seit 1962 war dann die „Internationalen Bootsausstellung am Bodensee“ geboren. Eine Wassersportausstellung die im Herbst stattfindet.
Damit sorgte sie damals für allerhand Gesprächsstoff, aber viele Hersteller finden diesen Termin bis Heute für Ideal. Meistens klappt es dann alles rechtzeitig zur nächste Wassersportsaison zu bekommen und voll loszulegen. Diesem Zeitpunkt für die Interboot ist die Messe Friedrichshafen treu geblieben. (Quelle: Messe Friedrichshafen Interboot)

Auch wenn beim Presserundgang noch einiges “Kopflos” erschien und noch überall handangelegt wurde. So hatte manch anderer aber die Ruhe weg.

Zur Eröffnung war aber alles wie immer perfekt.

Die Gäste der feierlichen Eröffnung waren Nadine Stegenwalner, die Sportdirektorin des deutschen Seglerverbands, und Toni Wilhelm, dreimaliger Olympiateilnehmer im R5:X Surfboard. Von Chrissi Weis interviewt gaben sie einen kurzen Rückblick über die Olympischen Spiele 2016.

Als Fachleute für hohe Geschwindigkeiten gaben Simone Schuft und Mike Szymura, beide Formel 1 Piloten auf dem Wasser, einen kleinen Einblick in die Faszination Highspeed auf dem Wasser.

Warum Wasserski? es geht doch auch ohne Ski. Jacky Kirsch als größtes Nachwuchstalent erzählte über den “Reiz” ohne Ski.

Aber auf diesen Moment warteten dann alle. Nach der Ansprache von Herrn Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen und Aufsichtsratsvorsitzender der Messe Friedrichshafen, wurde die Messe offiziell eröffnet.

Interboot

Zu den Premieren gehören Foiling, die Quant 23. Ein Einrumpfboot was schon bei leichten bis mittleren Winden auf Tragflächen vollständig aus dem Wasser gehoben wird und dadurch enorme Geschwindigkeiten erreicht.

Rutschfestes Prozelangeschirr was im Schrank auch nicht klappert von Kahla/Thüringer Prozellan.

In Halle B2, die Stehende Welle. Die erste ihrer Art auf einer deutschen Wassersportmesse. Also Handtuch und Badebekleidung nicht vergessen und gleich ausprobieren, die Welle ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Gleich neben der Welle noch die Interboot Social Wall.

Die Messe hat geöffnet täglich von 10:00 – 18:00 Uhr.
Preise:
Tageskarte 12.- €
Ermäßigt 10.- €
2 Tageskarte 17.- €
Familienkasse 28.- €

Text / Fotos Helmut Werner
Hier sind noch einige Impressionen von dem Eröffnungstag.

A8 Autobahnkreuz Stuttgart / Anschlussstelle Leonberg – Einhub einer Behelfsbrücke

13. – 14.9.2016, Autobahn A8 Autobahnkreuz Stuttgart – Anschlussstelle Leonberg, Einhub einer Behelfsbrücke.

Wieder einmal gab es Verkehrsbehinderungen. Diesmal nicht die Autobahn sondern “nur” auf der Landstraße L1189 im Bereich der Autobahnunterführung Richtung Stuttgart / Büsnau. Grund war der Bau einer Behelfsbrücke.

Diese wird für den geplanten Bau des neuen Verflechtungsstreifens vom Autobahnkreuz Stuttgart Richtung Karlsruhe benötigt.
Über diese Brücke werden dann 2 Fahrstreifen in Fahrtrichtung München geführt. Damit wird sichergestellt alle Fahrstreifen während der Bauphase aufrecht zu erhalten, denn dieser Autobahnabschnitte der A8 ist einer der höchst belasteten.

Die komplette Fertigstellung der Behelfsbrücke und der Straßenanschlüsse ist für Ende September geplant. Die Kosten hier für betragen 1,2 Millionen Euro.
Ab 2017 beginnt dann der Brückenneubau in Fahrtrichtung Karlsruhe.

Übrigens können aktuelle Baustellen in Baden Württemberg unter www.Baustellen-bw.de entnommen werden.

Im Bereich des Autobahndreiecks Leonberg ist es ganz wichtig die Schilder “Navigation” zu beachten!
Den moderne Navigationsgeräte blenden Abbildungen der Ein und Ausfahrten mit den passenden Spuren ein.
Aufgrund der Baustelle stimmen diese Angaben zur Zeit nicht und so ist es wichtig nach der Beschilderung zu fahren!

Die verschiedenen Webcams von Autobahnen und Bundesstraßen gibt’s unter www.svz.bw.de.

Fotos / Text Helmut Werner

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Behelfsbrücke-Pano P9150059

P9150065-Pano P9150074

P9150071 P9150079

P9150081 P9150103

P9150110 P9150111

P9150136

Jagst – Spatenstich zum Rückbau des Wehr an der Gaismühle in Satteldorf

1.September 2016, Satteldorf-Bölgental, Spatenstich, Auftakt für den Rückbau des Wehr an der Gaismühle.

In dem fränkischen Nordosten von Baden-Württemberg liegt die Gemeinde Satteldorf im Landkreis Schwäbisch Hall. Zu den Sehenswürdigkeiten von Satteldorf gehören unter anderem die Hammerschmiede und die Anhäuser Mauer.

P9010189-Pano P9010186

Zu diesem Ort auf der Hohenloher Ebene gehört auch das Wehr an der Gaismühle. Hier zwischen Satteldorf und Bölgental war unter der Jagsttal-Brücke ein Parkplatz ausgewiesen worden wo sich die Damen und Herren vom Regierungspräsidium und alle Gäste treffen sollten. Von da sind es noch ca. 600m zum Wehr an der Gaismühle.

Kurz vor 14:00 Uhr tauchte am Treffpunkt dann ein Protestzug von Bölgentaler Bürger auf. Auf ihren Plakaten wurde aber nicht gegen den Abriss der Wehres protestiert sondern mit Forderungen wie “Der Umweltschutz soll nicht am Jagst Ufer enden!” gegen einen geplanten Steinbruch in direkter Nähe.

Zum Wehr.

Ein Wehr das schon seit über 600 Jahren existiert. (Die Gaismühle wurde erstmal 1857 erwähnt)
Gehört das schon zur “Jagst” oder ist es noch ein Sperrwerk, abreißen, stehenlassen, Naturdenkmal oder Bausünde. Hier sind sich nicht mal die Umwelt/Naturschützer untereinander einig. Nicht anders ist es auch zwischen Gemeinden, Landkreis und Regierungspräsidium.

P9010149

Das Regierungspräsidium jedoch ist sich sicher und beteuert ein Wehr ist ein massiver Eingriff in die Natur und ein Wehr was keinen Nutzen mehr hat gehört abgebaut. Aus diesem Grunde begaben sich Umweltminister Franz Untersteller und Regierungspräsident Wolfgang Reimer hier ins Jagsttal zum Spatenstich als Auftakt zum Rückbau des Wehr an der Gaismühle.

Jedoch eine für Wasserlebewesen durchgängige Jagst wird komplett nicht machbar sein. Im Bereich, in dem das Wehr abgebaut wird, werden es 2,5 km sein in dem die Jagst dann frei fließen kann. Etwa 500m von der Gaismühle entfernt befindet sich schon das nächste, das Wehr der Heinzenmühle.

Der Abriss des Wehr gehört nach Angabe der Behörde zu einer Vorgabe der “EU-Wasserrahmenrichtlinie” und auch zum “Aktionsprogramm Jagst” welches nach der Umweltkatastrophe vor gut einem Jahr, wo nach einem Brand Ammoniumnitrat belastetes Löschwasser in die Jagst floss und ein riesiges Fischsterben auslöste, ins Leben gerufen wurde.

Fotos und Text Helmut Werner

P9010045 P9010142

P9010103 P9010067

P9010059 P9010133

P9010111 P9010114

P9010094 P9010160-Pano

Kurpark Meeting in Baden Baden – 27.August – 4.September 2016

29.8.2016, Baden Baden, Kurpark Meeting, Brass Machine.

Baden Baden ist auch bekannt durch regelmäßige Veranstaltungen. Die Verleihung des Deutschen Medienpreises, verschiedene Festspiele im Festspielhaus Baden-Baden, Fernsehfilmfestival Baden-Baden, SWR3 New Pop Festival, dem Frühjahrsmeeting auf der Galopprennbahn Iffezheim und natürlich im August zur “Großen Woche auf der Galopprennbahn in Iffezheim” das Kurpark Meeting. (27. August – 4. September 2016)

Abendlicher Treffpunkt zur “Großen Woche der Internationalen Galopprennen Baden-Baden / Iffezheim” ist seit mehreren Jahren das Kurpark Meeting in Baden Baden das beim beim Kurhaus im Kurpark stattfindet. Jeden Tag gibt es da Live-Musik, Stimmung und leckeres Essen unter freien Himmel.

Eine Top-Band, die Brass Machine aus Pirmasens, eine professionelle Rock-Pop-Soul-Coverband mit Bläsersatz spielte da am 29.8.2016. Seit 15 Jahren gibt es die Band schon, über 600 Konzerte, Anfang August 2016 war ihr Jubiläumskonzert in Trippstadt.
Ein Grund nach Baden Baden zu fahren!

Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens ist der innerstädtische Kurpark mit dem Kurhaus, Trinkhalle, Badehaus und dem Spielcasino. Hier hatte sich die Band in dem Musik- und Kultur-Pavillon aufgebaut. Pünktlich um 19:00 Uhr begann dann ihr Auftritt beim diesjährigen Kurpark Meeting 2016. Dank dem schönen Wetter waren so gut wie alle Tische auf der Terrasse vor dem Mittelbau (rechts neben dem Kurhauseingang) gut gefüllt. Die Bühnenshow, der perfekt Sound und die Auswahl der Songs sorgten für eine fabelhafte Stimmung.
Je Später der Abend wurde umso mehr kam die Stimmungsvolle Beleuchtung der Kurparks und den Säulen der Hauptfassade zur Geltung. Um 22:00 Uhr war dann schon Schluss mit der Musik. Wem das noch nicht reichte hatte ja jetzt noch die Möglichkeit ins Spielcasino zu gehen.

Wir mussten aber nach Hause. Es war nicht weit zu unserem Fahrzeug , wir hatten direkt unter dem Kurpark in der Tiefgarage geparkt. Die Stunde kostet hier 2.- €, nicht gerade billig, aber wie jede Innenstadt hat auch Baden Baden mit dem steigenden Autoverkehr zu kämpfen. In Erinnerung bleibt ein unvergesslicher, schöner Abend.

Die Band Brass Machine hatte auch schon auf den Kinder Und Jugendtage 2016 in Leonberg einen Auftritt.

Text / Fotos Helmut Werner

P8290229 P8290115

P8290129 P8290184

P8290148 P8290149

P8290147 P8290289

P8290200 P8290258

P8290248 P8290310

P8290269 P8290426

P8290429 P8290409

P8290400 P8290390

P8290407 P8290380

P8290363 P8290353

P8290322-Pano P8290373

P8290377 P8290467

P8290466 P8290456

P8290451 P8290450

P8290445 P8290439

P8290194 P8290241

P8290296 P8290216

P8290478

Freizeitcenter Oberrhein – Fischerstechen 6.8.2016

6.8.2016, Freizeitcenter Oberrhein, Fischerstechen.

Das Freizeitcenter Oberrhein, was am Rhein bei Baden Baden liegt, bietet jede Menge Erholung. Egal ob sie mit den Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil anreisen hier gibt es Entspannung und Freizeitspaß. Miet-Ferienhäuser und Mietcaravans sind natürlich auch vorhanden. Direkt im Center befinden sich auch zwei große Badeseen an denen auch verschieden Freizeitaktivitäten und Wettkämpfe stattfinden.

Am 6.8.2016 war ich da bei einer Veranstaltung die war …
P8060485
Das alljährige Fischerstechen im Freizeitcenter.

Mit dem Fischerstechen bei dem immer zwei Mannschaften in Booten gegeneinander Antreten. In diesem Fall sind es 5er Teams, wobei 4 Personen im Boot sitzen und der 5te mit einer Lanze bewaffnet stehend versucht den Gegner vom Boot zu stoßen.
Diesen Brauch findet man in der Flussschifffahrt. Eines der Bekanntesten Fischerstechen ist das in Ulm.

Hier im Freizeitcenter Oberrhein haben sich 36 Teams gemeldet und so für eine fünf stündige Veranstaltung gesorgt. Auch der Motoryachtclub aus Greffern war mit einem Team dabei. Auf die ersten 3 Sieger-Teams wartete jede Menge Bier. Leider landete der MYC-Greffern nur im Mittelfeld.

Am Abend gab’s noch Live-Musik mit den Topstars aus Hügelsheim. Die Siegerehrung gab dann ab 22:00 Uhr.
Einige Fotos vom Fischerstechen und vom Festabend gibt’s hier.

Text / Fotos Helmut Werner

P8060112 P8060116

P8060155 P8060157

P8060436 P8060437

P8060540 P8060564

P8060709 P8060804

P8060806 P8061113

P8061114 P8061165

P8061167 P8061197

P8061203 P8061214

P8061224 P8061247

P8061243 P8061261