Category Archives: Verschiedenes aus dem Umland

Baustelle Schönbuchbahn – Mastsetzungsarbeiten gehen bis zum 3.6.2018

19.März 2018, Mastsetzungsarbeiten ab Böblingen, Diese Arbeiten gehen noch bis 3.Juni.

Im Zuge des Ausbaus und der Elektrifizierung der Schönbuchbahn haben am 19.März die Mastsetzungsarbeiten am Bahnhof Böblingen begonnen. Insgesamt sind es fast 500 Masten die an der Strecke von Böblingen bis Dettenhausen gesetzt werden. Bei ca. 8-12 Masten täglich werden die Arbeiten noch bis zum Ende der Pfingstferien andauern. In den Sommerferien werden dann die Masten gesetzt und die Fahrleitung gezogen. Am Ende der Sommerferien soll dann der Fahrleitungsbau beendet sein.

Schönbuchbahn Böblingen – Holzgerlingen.

Kurz vor dem Südbahnhof in Böblingen ist der Bau-Zug mit der Ramme schon angekommen. (Stand 21.3.2018) Der über 40 Tonnen schwere Bau-Zug mit 2 Wege-Unimog an der Spitze rammt die Pfähle mit einer Schlagkraft von bis zu 48 Tonnen in den Untergrund. Hier in der Nähe des Südbahnhofs sind die Pfähle relativ klein weil die Strecke gerade verläuft und weniger Zugkräfte auf die Oberleitung kommen berichtete Herr Thomas Killian von der Firma Furrer+Frey die den Zuschlag für die Arbeiten bekommen hat. Je nach Untergrund und Länge ergibt sich für jeden Mast eine individuelle Rammdauer.
Aufnahmen in der Nähe von Bahnsteig Böblingen Süd

Schönbuchbahn Holzgerlingen – Dettenhausen

In Holzgerlingen gibt es noch eine große Lücke im Gleis. Deshalb wird der Bau-Zug am Wochenende mit drei Schwerlasttransporten auf der Straße nach Holzgerlingen transportiert. Danach gehen die Arbeiten für die Oberleitungsmasten zwischen Holzgerlingen und Dettenhausen weiter.

Schienenersatzverkehr

Während der Mastsetzungsarbeiten im Bereich Holzgerlingen bis Dettenhausen ist die Schönbuchbahn gesperrt. Also ab 24.März bis Sonntag 8.April und von Samstag 19.Mai bis Sonntag 3.Juni wird der Schienenersatzverkehr von Böblingen bis Dettenhausen verlängert. Ab Montag den 4.Juni verkehrt dann die Schönbuchbahn wieder von Dettenhausen bis Holzgerlingen. Von Böblingen bis Holzgerlingen bleibt alles, wie bekannt, beim Schienenersatzverkehr.

Meine Aufnahmen sind in der Nähe des Südbahnhofs Böblingen gemacht.
Text/Fotos Helmut Werner

März 2018 – Baustellenbesichtigung / Baufortschritt – Schönbuchbahn Böblingen / Dettenhausen

6.3.2018, Baufortschritt der Schönbuchbahn, Holzgerlingen/Hülben, Böblingen Herrenbergerstraße, Böblingen Bahnhof.

Ein Bericht mit Fotos von Helmut Werner.
Am 6.3.2018 fand eine Baustellenbesichtigung des Zweckverbandes Schönbuchbahn statt. Ziel war es vor Ort über den Fortschritt auf den Baustellen entlang der Schönbuchbahn zu informieren. Nach der Fertigstellung werden es dann wohl über 100 Millionen Euro sein die in den Ausbau und der Modernisierung investiert wurden.

Bahnhof Holzgerlingen und Holzgerlingen Hülben

In Holzgerlingen allein sind es 14,4 Millionen Euro. Für den ca. 500m langen Trog musste dabei teilweise der Fels abgefräst werden. Auch wenn man es manchmal nicht richtig glauben kann, für jedes Bauwerk was in das Erdreich gebaut wird besteht die Gefahr des aufschwimmen. Deshalb hat der Trog der Schönbuchbahn eine besonders dicke (schwere) Bodenplatte und Felsdübel um das Aufschwimmen zu verhindern.

Der Bahnhof Holzgerlingen besitzt jetzt auch einen Mittel-Bahnsteig und eine neue Bushaltestelle. Weiterhin sind Fahrradständer und auch eine e-Bike Station mit Ladestellen vorhanden. Der Bahnsteig in der Mitte wird benötigt da ab Holzgerlingen während den Hauptverkehrszeiten die Bahn im 15-Minuten Takt fährt und so auch Platz zum Abstellen eines Zugs benötigt wird. Zwischen Böblingen und Holzgerlingen verringert sich auch die Fahrzeit, da die Fahrzeuge in diesem Bereich dann bis 100 km/h fahren sollen. Herr Wilfried Dölker berichtete auch das bisher alle Probleme, z.B. mit den Zauneidechsen, Felsen und der Arsenbelastung, gelöst wurden und jetzt wieder alles im Plan ist.

Böblingen Herrenberger Straße Eisenbahnüberführung

Auch die Herrenberger Straße besitzt ein Betontrog. Diesmal aber für die Fahrbahn. Dieser ist im Vergleich zu Holzgerlingen nur etwa 200 Meter lang. Auf meinen Fotos sieht man dabei große Bolzen aus dem Beton ragen diese sind die Verankerung des Trogs im Boden gegen das Aufschwimmen.

Zur Zeit wird der Straßenbau ein wenig vernachlässigt. Zuerst wird der Schienenbau vorangetrieben weil ab Ostern Baumaschinen auf den Gleisen die Fundamente der Masten für die Elektrifizierung setzen (Rammen). Für einen Mast wird dabei ca. 8-10 Minuten benötigt.

Die Zweigleisigkeit geht von Böblingen Bahnhof bis Böblingen Süd. Ab Böblingen Süd geht es einspurig weiter. Das könnte noch ein Problem in der Zukunft werden. 15-Minuten-Takt und zwei Bahnübergänge.

 

Betriebsgebäude der Schönbuchbahn am Bahnhof Böblingen.

Das Betriebsgebäude besteht nach der Fertigstellung aus zwei Hallen. In der ersten Halle, vom Bahnhof aus, befindet sich dann eine Waschstraße, ein Inspektionsgleis und ein Wartungsgleis. Die “zweite Halle” dient als Abstellhalle für die Fahrzeuge der Schönbuchbahn.

Von diesem Betriebsgebäude wird dann auch der Strom für die Schönbuchbahn eingespeist . Weiterhin sind in diesem Betriebsgebäude auch das Stellwerk der Bahn und die Sozialräume untergebracht.

Der Betrieb der Schönbuchbahn soll wieder im Dezember 2018 aufgenommen werden. Zuerst noch mit den Dieselfahrzeugen, Anfang 2019 dann im Mischbetrieb mit 2 Elektrofahrzeugen.
Ein paar kleine Probleme sind bis dahin noch zu lösen.
Erstens Alte und Neue Stellwerkstechnik zu verknüpfen und zweitens die Verlegung der Stromversorgungsleitung für die Schönbuchbahn am Bahnhof Böblingen vorbei Richtung Goldberg.

Alle Beteiligten sind aber sehr zuversichtlich dies alles noch zu lösen, so dass die Bahn planmäßig ihren Betrieb pünktlich aufnehmen kann. Vielen Dank an alle Beteiligten wie Herrn Retter, Herrn Eichele, Herr Wilfried Dölker und Landrat Roland Bernhard die alle Fragen offen Beantworteten.

 

24.-25.2.2018 Rutesheimer Genussmesse – Bürgersaal Rutesheim

24. – 25.2.2018, Erste Rutesheimer Genussmesse, Rutesheim Bürgersaal.

Am Wochenende Samstag 24.02.2018 und – Sonntag 25.02.2018 fand die erste Rutesheimer Genussmesse statt. Nach dem Motto klein aber fein und Genussvoll soll es sein, so stellten es sich die Organisatoren vor.
Außer Frage steht, den ca. 300 Messebesucher hat es gefallen.

Frau Jenk von der Creativwerkstatt stellte herrliche Blumengestecke aus eigener Herstellung vor. Frau Mayr von Vinte Trez zeigte ein Teil ihrer über 600 Spezialitäten u.a. Weine, Spirituosen, Käse und andere Delikatessen aus ihrem Sortiment. Das rege Interesse an seinen ausgestellten Büchern gefiel Herrn Dengel vom Bücher Laden ONE.
Auch an Kaffee wurde gedacht. Die kleine Kaffeerösterei aus Grafenau-Dätzingen präsentierte ebenfalls Kaffeespezialitäten, natürlich aus eigener Rösterei.
Wir möchten die Kommunikation, Lebensfreude, Erholung und Genuss in Einklang bringen.
Wird es eine Wiederholung der Messe geben? Nicht Ausgeschlossen!

Text/Fotos N.N, Joewö

LAKI-PopChor – Welcome – Konzerttour 2018 – zu Gast in der Gemeindehalle Perouse

24.2.2018, Rutesheim-Perouse, LAKI-PopChor Welcome Konzert.

Der Landeskirchliche PopChor im EJW (Evangelisches Jugendwerk in Württemberg) hat es auch in Perouse geschafft die Gemeindehalle mit Publikum voll zu bekommen. Bis auf eine paar Restkarten an der Abendkasse war das Konzert ausverkauft. Der Veranstalter, die evangelische Kirchengemeinde Perouse CVJM Perouse, war begeistert über die mehr als 350 Gäste in der Perouser Gemeindehalle. Für die 30 Sängerinnen und Sängern aus ganz Württemberg, aus denen der LAKI-PopChor besteht, war Perouse die dritte Veranstaltung auf ihrer Konzertreise 2018.

Schon den gesamten Nachmittag arbeiteten die Techniker an der Bühnengestaltung, Lichttechnik und der Soundanlage. Der LAKI-PopChor reist ja mit einer eigenen kleinen Live-Band an. Dabei zeigt sich wieder einmal wie viel Aufwand in so einem Konzert und deren Organisation steckt.
Als dann schließlich um 18:15 Uhr der Saal geöffnet wurde strömten die Gäste in die Gemeindehalle. Pünktlich um 19 Uhr betrat dann der Chor die Bühne. Schon vom ersten Moment an waren die Zuhörer beeindruckt von dem Chor. Die Freude an der Musik war dem LAKI-PopChor auch gleich anzusehen. Nach der Hälfte des Konzerts gab dann es eine kleine Pause. Während dieser kleinen Pause wurden  natürlich auch verschiedene Speisen und Getränke angeboten.

Eigentlich hätte das Konzert noch lange weiter gehen können jedoch nach ca. 2 Stunden war das Ende der Veranstaltung gekommen. Nach den Dankesworten des 1. Vorsitzenden der Bezirkssynode Rolf Schradi gab es dann noch die obligatorischen Zugaben des deutschlandweit bekannten PopChors. Der LAKI-PopChor hat dadurch viel Erfahrung mit Konzerten, Musiktheater, Gestaltung von Gottesdiensten sowie Rundfunk und Fernsehübertragungen. Er hat ein vielseitiges Repertoire und ist in der christlichen Gospel-Pop-Szene fest etabliert. Dieser Chor ist mit seiner Professionalität, seinem Sound auf jeden Fall hören und sehenswert. Deshalb gibt es jetzt noch die Tour Liste 2018.

Die Tourdaten 2018

3.2.2018 Friedenskirche Ludwigsburg
23.2.2018 Gemeindehalle Untermünkheim
24.2.2018 Gemeindehalle Rutesheim-Perouse
25.2.2018 St-Veit Kirche Gärtringen
9.3.2018 Christuskirche Hülben
10.3.2018 Pauluskirche Ulm
16.3.2018 Kath. Liefrauenirche Eislingen
17.3.2018 Christuskirche Neuhausen / Fildern
18.3.2018 Evangelische Kirche Ebhausen

Infos Musikplus.de Text/Fotos Helmut Werner

Jugend forscht – Sindelfinger Wissenstage – Projektschau Stadhalle Sindelfingen 23.2.2018

23.2.2018, Stadthalle Sindelfingen, Projektschau Jugend forscht 12.Regionalwettbewerb Mittlerer Neckar. Sindelfinger Wissenstage.

Der Wettbewerb ist in 2 Sparten unterteilt. “Jugend forscht” bei dem die Teilnehmer älter als 15 Jahre sind und “Schüler experimentieren” für die Teilnehmer unter 15 Jahren.

Insgesamt wurden dieses Jahr (2018) 53 Projekte von den jungen Forschern eingereicht. Die Fachbereiche reichten von Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- Raumwissenschaft, Mathematik Informatik, Physik und Technik. Der Lieblings Fachbereich war Physik (12 Arbeiten) gefolgt von Technik (11 Arbeiten). Aus den gesamten Projekten haben sich dann Zwölf Arbeiten für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Am 22. und 23.2.2018 fand in der Stadthalle in Sindelfingen die Projektschau des Regionalwettbewerbs von “Jugend forscht” und “Schüler experimentieren” statt. Die jungen Forscherinnen und Forschern zeigten an diesen beiden Tagen ihre Projekte einer Jury und der Öffentlichkeit. Wie bei jedem Wettbewerb ist das Wichtigste “Dabei sein ist alles und jeder der dabei ist, ist Sieger!” erkläret Wettbewerbsleiterin Lia Hasenmaier. Dennoch hofft natürlich jeder den 1. Platz zu bekommen.
Am Ende des zweiten Tages standen dann die Sieger des Regionalwettbewerbs Mittlerer Neckar fest.

Siegerinnen und Sieger „Jugend forscht“
Bereich Arbeitswelt – “Abseilen? Aber sicher!” – Julian Zürn
Bereich Biologie – “Tuning eines Bioreaktors – Optimierung des Styroporabbaus durch Mehlkäferlarven” – Lukas Weis, Marvin Weis
Bereich Chemie – “Gefährliches handhabbar machen! Diethylethersynthese im Labor” – Justin Lutsch, Luca Bonfirraro, Tobias Fischer
Bereich Mathematik/Informatik – computergestützte Billardhilfe “Wo genau rollt die Kugel hin? – In welchem Winkel wird sie genau an der Bande reflektiert werden?” – Jonas Gaiser

Siegerinnen und Sieger “Schüler experimentieren”
Bereich Arbeitswelt – “Essbarer Kleber” – Leni Kellner, Charlotta Brunner
Bereich Biologie – Wie wächst Kresse am schnellsten – David Bucht
Bereich Chemie – “Zucker, Honig & Co” – Peter Knapek
Bereich Geo-/Raumwissenschaften – “Heiße Luft – Spannend für Wetterfrösche?” – Paul Schmeer, Yannik Milder, Martin Bartas
Bereich Mathematik/Informatik – “t „Besonderheiten bei Mustern im Kreis, die beim Einzeichnen von Divisionsresten entstehen” – Nathanael Rölle
Bereich Physik – “Experimentelle Erforschung des KayeEffektes” – Niklas Abraham
Bereich Physik – “Klingt’s gut? – Die Glasharfe” – Hannah Kullmann
Bereich Technik – Bottle-Flip zu 100%?” – Felix Buchta, Valentin Kececi

Weiter geht es:
März mit den Landeswettbewerben “Jugend forscht”
April mit den Landeswettbewerben “Schüler experimentieren”
Mai Abschluß mit dem Bundesfinale “Jugend forscht”

Infos, Siegerliste usw. Stadt Sindelfingen – Text/Bilder Helmut Werner