Category Archives: Verschiedenes aus dem Umland

Jugend forscht – Sindelfinger Wissenstage – Projektschau Stadhalle Sindelfingen 23.2.2018

23.2.2018, Stadthalle Sindelfingen, Projektschau Jugend forscht 12.Regionalwettbewerb Mittlerer Neckar. Sindelfinger Wissenstage.

Der Wettbewerb ist in 2 Sparten unterteilt. “Jugend forscht” bei dem die Teilnehmer älter als 15 Jahre sind und “Schüler experimentieren” für die Teilnehmer unter 15 Jahren.

Insgesamt wurden dieses Jahr (2018) 53 Projekte von den jungen Forschern eingereicht. Die Fachbereiche reichten von Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- Raumwissenschaft, Mathematik Informatik, Physik und Technik. Der Lieblings Fachbereich war Physik (12 Arbeiten) gefolgt von Technik (11 Arbeiten). Aus den gesamten Projekten haben sich dann Zwölf Arbeiten für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Am 22. und 23.2.2018 fand in der Stadthalle in Sindelfingen die Projektschau des Regionalwettbewerbs von “Jugend forscht” und “Schüler experimentieren” statt. Die jungen Forscherinnen und Forschern zeigten an diesen beiden Tagen ihre Projekte einer Jury und der Öffentlichkeit. Wie bei jedem Wettbewerb ist das Wichtigste “Dabei sein ist alles und jeder der dabei ist, ist Sieger!” erkläret Wettbewerbsleiterin Lia Hasenmaier. Dennoch hofft natürlich jeder den 1. Platz zu bekommen.
Am Ende des zweiten Tages standen dann die Sieger des Regionalwettbewerbs Mittlerer Neckar fest.

Siegerinnen und Sieger „Jugend forscht“
Bereich Arbeitswelt – “Abseilen? Aber sicher!” – Julian Zürn
Bereich Biologie – “Tuning eines Bioreaktors – Optimierung des Styroporabbaus durch Mehlkäferlarven” – Lukas Weis, Marvin Weis
Bereich Chemie – “Gefährliches handhabbar machen! Diethylethersynthese im Labor” – Justin Lutsch, Luca Bonfirraro, Tobias Fischer
Bereich Mathematik/Informatik – computergestützte Billardhilfe “Wo genau rollt die Kugel hin? – In welchem Winkel wird sie genau an der Bande reflektiert werden?” – Jonas Gaiser

Siegerinnen und Sieger “Schüler experimentieren”
Bereich Arbeitswelt – “Essbarer Kleber” – Leni Kellner, Charlotta Brunner
Bereich Biologie – Wie wächst Kresse am schnellsten – David Bucht
Bereich Chemie – “Zucker, Honig & Co” – Peter Knapek
Bereich Geo-/Raumwissenschaften – “Heiße Luft – Spannend für Wetterfrösche?” – Paul Schmeer, Yannik Milder, Martin Bartas
Bereich Mathematik/Informatik – “t „Besonderheiten bei Mustern im Kreis, die beim Einzeichnen von Divisionsresten entstehen” – Nathanael Rölle
Bereich Physik – “Experimentelle Erforschung des KayeEffektes” – Niklas Abraham
Bereich Physik – “Klingt’s gut? – Die Glasharfe” – Hannah Kullmann
Bereich Technik – Bottle-Flip zu 100%?” – Felix Buchta, Valentin Kececi

Weiter geht es:
März mit den Landeswettbewerben “Jugend forscht”
April mit den Landeswettbewerben “Schüler experimentieren”
Mai Abschluß mit dem Bundesfinale “Jugend forscht”

Infos, Siegerliste usw. Stadt Sindelfingen – Text/Bilder Helmut Werner

Neue Tankstelle an der B464 – offizielle Eröffnung 19.2.2018

19.2.2018, offizielle Eröffnung der Agip Tankstelle an der B464 bei Magstadt

An der Ausfahrt “Magstadt-Nord / Steinbruch” befindet sich die Neue Agip Tankstelle. Wer von Sindelfingen herkommt und die Verkehrszeichen für eine Tankstelle übersieht fährt mit Sicherheit daran vorbei. Wenn man die Tankstelle sieht ist es schon zu spät. Allerdings das Verkehrszeichen sollte jedem bekannt sein der auf Autobahnen unterwegs ist nur hier ist es ein wenig kleiner (Befindet sich auf dem Ausfahrtsschild). Von Renningen ist es ein wenig besser, wenn man sie sieht kann man gerade noch von der B464 abfahren. Auch von dieser Seite gibt es ein Verkehrszeichen.

Insgesamt sind 6 Jahre vergangen von der Planung bis zur Fertigstellung. Wobei der Bau der Anlage nur etwa 1/2 Jahr dauerte. Ein weiterer Vorteil, diese Tankstelle an der B464 zwischen Böblingen/Sindelfingen und Renningen, sie hat 24 Stunden rund um die Uhr geöffnet.

An der Agip-Tankstelle von Herrn Schaal gibt es alles wie an einer kleinen Raststätte. Natürlich alle Sorten von Kraftstoffen, die Möglichkeit sein Auto zu waschen oder auch waschen zu lassen. Der Shop bietet Kleinigkeiten fürs Fahrzeug und für das eigene Wohlbefinden. Wer ein wenig Zeit mehr hat kann auch einen kleinen Imbiss und die Pause genießen. Wer jetzt noch Geld für Shopping oder einem schönen Abend braucht, für den gibt’s auch einen Geldautomaten der Volksbank Magstadt.

Text/Fotos Helmut Werner


327. Leonberger Pferdemarkt 9.-13. Februar 2018

13.Februar 2018, Leonberger Pferdemarkt, Festumzug.

Der Höhepunkt beim Leonberger Pferdemarkt ist der Letzte Tag mit Pferdehandel und ab 14:00 Uhr dem großen Festumzug. Dieses Jahr war sogar der Wettergott gnädig und spendierte einen schönen Sonnentag.  50 000 Gäste sollen es gewesen sein.  Die Feuerwehr berichtete “Es sei ein ganz entspannter Tag gewesen” und der Oberbürgermeister war auch sehr erfreut bei seinem ersten Pferdemarkt und machte Hoffnung das Reiterstadion zu erhalten. Mit den Bildern hatte es zwar eine Weile gedauert. Aber jetzt sind sie da.

Bericht und Fotos Helmut Werner

 

9.-13.Februar 2018, Leonberger Pferdemarkt, wie immer Ausnahmezustand in Leonberg.

Leonberger Pferdemarkt und Fasching sind immer recht nahe beieinander, diesmal aber fallen sie auf das gleiche Wochenende. Für alle Gruppen eine Herausforderung. die fast nicht zu machen ist. Was am Freitagabend weniger ausmachte merkte man aber schon am Samstag. Den heute am Guggenmusik Treffen hat man schon sehr deutlich gemerkt, viele Gruppen und Gäste fehlen und mussten sich entscheiden auf welche Veranstaltung sie gehen.
Aber Leonberg ist beim Pferdemarkt immer auf den Beinen. Kaum eine andere Veranstaltung in Leonberg lockt so viele Gäste auf die Straße wie dieses.

Für den Leonberger Pferdemarkt braucht man nicht viele Worte. Am Freitag waren wir in Weinhof Illig’s „Lustige Kelter“. Es spielte die Band “Sawyer”. In den gefliesten Räumen der Kelter gab’s natürlich eine besondere Akustik, den typischen “Fliesen-Sound”. Jetzt am Sonntag waren wir auf dem Marktplatz beim Guggenmusik Treffen und auch beim Rathaussturm. Etwas Schade fanden die an der Bühne wartenden Gäste das ihr Oberbürgermeister nicht auf der Bühne erschien.

Wie war es letztes Jahr? Zumindest das Wetter war einwenig besser, es gab auch Sonne.Hier geht’s zum Artikel.
Fotos/Text Helmut Werner

Das Guggenmusik Treffen und der Rathaussturm

(Vollsperrung) Hölzertal Straße oder 30er, oder 50er Zone oder ……..

6.2.2018, Hölzertalstraße Magstadt, was wird da gerade gemacht?

Von Lesern meiner Internetseite wurde mir angeraten die Hölzertalstraße mal wieder zu fahren. Heute hat es mal geklappt.
Das die Hölzertalstraße geschlossen wird ist so gut wie sicher. Auch wenn eine Bürgerabstimmung dagegen war. Man hat ja die Abstimmung einfach ausgesessen bis man sich nicht mehr dran halten muss. Danach 50 km/h auf der gesamten Strecke, Warum? Die Straße sei einfach zu schlecht….. ?? Jetzt wieder mal ein erneuter Vorstoß. Gemischt 30 km/h und 50 km/h und Engstellen, 6 Stück an der Zahl. Wenn ich nachfragen würde bekäme ich bestimmt die Antwort “Das wurde nur wegen dem schlechten Zustand der Fahrbahn gemacht”. Ich habe die Fotos gemacht. Die Straße ist schlecht, aber das alleine kann nicht der Grund sein.

Ich steche mit diesem Artikel zwar in ein Wespennest, aber ich habe auch eine eigene Meinung.
Wie groß muss die Verbitterung in den Ratsstuben der Stadt gegen Autofahrer sein? Oder ist es eine Trotzreaktion gegen die Bürger die die Hölzertalstraße offen haben wollten (und wollen)? Schildbürgerstreich?
Die Firmen und Einzelhändler sind ja auch nicht ganz glücklich über die Abschottung durch Sperrung der Straßen und “Auto hass”.

Ich weiß auch nicht so genau was ich davon halten soll. Da ich nicht in Magstadt wohne kann ich dem Treiben einfach nur zusehen. Nur ein Problem habe ich, bin mir nicht ganz sicher in welche Kategorie ich diesen Artikel stelle – direkt fällt nur eine ein “Skurriles am Straßenrand”. Wenn in Zukunft mir jemand was von Feinstaub erzählt, den werde ich auf die Hölzertalstraße schicken. Mehr Bremsen, gasgeben evtl. anhalten geht auf einer Landstraße nur noch bei einen Stau. Ich bin nicht gegen Magstadt, auch andere Städte z. B. die mit Fahrbahnverengungen und absichtlichen Rot-Phasen an Ampeln Staus verursachen, brauchen gar nicht das Wort Feinstaub in den Mund nehmen.

Hiermit nominiere ich die Hölzertalstraße zur Wahl als idyllische Straße. Heute Abend beim fotografieren sah die Straße richtig schön aus und wer die Strecke nicht täglich fahren muss ……

Fotos/Text Helmut Werner

2017 / 2018 – Die Krippe Malmsheim Martinuskirche (Renninger Krippe) noch bis 4.2.2018

Die 38. Renninger Krippe vom 3. Advent 2017 bis 4. Februar 2018. Martinuskirche, Westerfeldstraße 19, 71272 Malmsheim

Auf jeden Fall ein Highlight der Stadt Malmsheim ist in jedem Jahr die Renninger Krippe. Auch wenn die sich eigentlich in der Martinuskirche, Westerfeldstraße 19, in 71272 Malmsheim befindet.

Jedes Jahr wird sie unter einem besonderen Motto in der Malmsheimer Martinuskirche von Pfarrer Franz Pitzal und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Katholischen Kirchengemeinde gestaltet. aufgebaut und betreut. Das Motto der Krippe 2017 / 2018 “Dein ist die Zeit”. Mit den Spenden der Krippe werden dieses Jahr Flüchtlinge im Irak und Syrien unterstützt.

Schon seit dem 3. Advent ist die Krippe aufgebaut und konnte besichtigt werden. Die meiste Zeit der Krippe ist also schon vorbei. Aber noch ist schließlich eine Woche Zeit die Krippe zu bestaunen. Das heißt bis zum 4.2.2018 kann sie täglich von 9 – 18 Uhr besucht werden.
Ein Rat gebe ich jeden mit der sich die Krippe ansehen möchte. Nehmen sie sich aber genügend Zeit, es gibt viele Details zu bewundern. Nach den Gottesdiensten und ab 15:00 Uhr gibt es meistens eine kostenfreie Krippenführung durch Pfarrer Pitzal.

Ferner ist neben dem Kirchturm auch einen Imbisstand. Auch wenn dieser nicht immer geöffnet hat, im Gemeindehaus wird Kaffee und Kuchen angeboten.
Des Weiteren werden auch Postkarten, Krippenbüchlein, Friedenslicht von Bethlehem zum mit nach Hause nehmen, Fürbitt-Buch für Ihre Anliegen und Such- und Fragespiel für Kinder angeboten. Die Bücher und Karten können oft auch von Pfarrer Pitzal signiert werden.

Um Ihnen noch ein wenig Lust auf einen Besuch zu machen gibt’s hier noch einige Fotos von der diesjährigen Krippe. Fotos von der letzten Renninger Krippe 2016 / 2017 gibt’s hier.

Museum “Renninger Krippe”

Die Figuren die bei der Renninger Krippe verwendet werden sind außerhalb der Renninger Krippenzeit im Museum “Renninger Krippe” zu sehen. Das Museum befindet sich in der Hauptstrasse 8 in Renningen gegenüber dem Rathaus. Meistens ist Sonntags das Krippenmuseum geöffnet. Öffnungszeiten: 14 Uhr – 17 Uhr. Bitte informieren Sie sich evtl. vorher beim kath. Pfarramt, ob geöffnet ist.

Während der Krippenausstellung in der Weihnachtszeit in der Martinuskirche in Malmsheim ist das Museum allerdings geschlossen.

Fotos / Text Helmut Werner