Tag Archives: Oldtimer

Retro Classics 2016 – Europas größte Oldtimermesse – Stuttgart

RC2016_Logo_KV_DE_mDatum_CMYK OLYMPUS DIGITAL CAMERA

17.3.2016, Retro Classics, Oldtimermesse, Stuttgart, Messe Stuttgart,

Mit einem Preview Day am Donnerstag, 17. März 2016, öffneten sich die Hallen ab 11.00 Uhr. Erfahrungsgemäß geht es Donnerstags etwas Ruhiger zu als am Wochenende. An jedem Tag gab’s und gibt’s es ein großes Rahmenprogramm auf der Messe. Neben den Autogrammstunden, Podiumsdiskussionen, Fachvorträgen gab es am Donnerstag und Freitag zusätzlich noch eine Retro-Night mit Livemusik bis ca. 22:00 Uhr.

Laut Pressemeldung finden sie die ältesten Fahrzeuge der RETRO CLASSICS© 2016 am Stand 1Z105 auf der Galerie in Halle 1, präsentiert von der RetroClassicCultur e.V.
Mit einem Oldtimer wird ein Stück Geschichte bewahrt. Um diesen Schatz am Leben zu erhalten können hier auf der Messe die richtigen Kontakte geknüpft und falls sie Ersatzteile benötigen diese in Halle 9 bei einen Ersatzteilflohmarkt erstehen. Viele Händler und Firmen bieten Werkzeuge, Zubehör und Dienstleistungen zu ihrem Oldtimer an und erleichtern ihnen so den Werterhalt. Öle, Pflegemittel und Additive alles ist vertreten auf Europas größter Oldtimermesse, der Retro Classics Stuttgart.
Jedoch nicht alles ist das nach was es aussieht.

Wenn sie noch kein solches Fahrzeug besitzen kann sich das hier schnell ändern. Young- und Oldtimer können auch schon auf dem Messevorplatz gekauft werden.

Auf der Messe dann die gewerbliche Fahrzeugbörse und natürlich verkaufen auch die Top-Restauratoren ihre Fahrzeuge. Die sind dann neuer als neu evtl. auch mit neuer besserer Technik. Es kann als schon mal passieren das auf der Autobahn bei 180 km/h sie ein VW-Bus T2 überholt.

Mich persönlich reizt aber der Anblick der Fahrzeuge aus der Geschichte des Automobils. Die einfache Technik, an der man noch alles sieht, die auch oft noch leicht zu reparieren ist und dazu keinen Computer benötigt. Auch den amerikanischen Fahrzeugen ist ein großer Bereich gewidmet. Da gibt’s dann viel Blech und Chrom fürs Geld. LKW und Landmaschinen stehen in Halle 8. Werden aber, wie ich finde, immer weniger auf der Messe.
Zu sehen gibt es aber genug. Da heißt es “Foto nicht vergessen”

Text, Fotos Helmut Werner

Ab 18:30 Uhr ging dann die Retro-Night los. Die SWR!-Band und die Dorfrocker spielten abwechselnd bis ca. 22:00 Uhr.

Solitude Revival 2015

17.7. – 19.7.2015, Solitude Ring.

Seit Freitag bis einschließlich Montagvormittag waren die Verbindungsstrßen von Leonberg Stuttgart und Sindelfingen (der Solitudering) für den Verkehr gesperrt worden und musste weiträumig umfahren werden, für ein Rennsportfestival mit historischen Fahrzeugen. Der Solitudering war eine ehemalige Rennstrecke, genannt nach dem Schloss Solitude im Westen von Stuttgart. Die Strecke wurde von 1903 – 1965 für verschiedene Motorrad und Automobil Rennen genutzt, sie ist heute 11,7 km lang. Bis zu 400 000 Gäste hatten damals die Rennen auf dem Solitudering besucht. Diese Besucherzahlen sind heute durch Natur-, Umweltschutz und Sicherheitsbestimmungen bei diesen beengten Platzverhältnissen nicht mehr möglich.

Der Verein und die Rennstrecke.

Der Verein Solitude Revival e.V. hat sich aber als Ziel gesetzt eine fast vergessene Rennstrecke mit zeitgemäßen Oldtimerveranstaltungen wiederzubeleben. Vom 17 – 19.7.2015 durfte wieder Rennluft geschnuppert werden. Die ADAC-Verkehrsübungsanlage war das große Fahrerlager, die ehemalige Boxengasse das Porschemuseum, anschließend der Porsche VIP-Bereich und noch die Porsche-Haupttribüne. Von Leonberg aus (Haupt-Eingang) gab es einen großen Zubehörmarkt und die Helikopterrundflüge. Kostenlose Zuschauerbereiche gab’s am Katzenbacherhof, Hotel Schatten, Schattengrund, Kulinarium und am Krumbachtal. Der restliche Wald im Innenbereich war gesperrt.
Am Freitag war noch Aufbautag und die Fahrzeugabnahme.

P7170079 P7170042

P7170053 P7170027

P7170102

Samstags ging es mit den 350 historischen Rennfahrzeuge auf den Solitudering. Ein vollgestopfter Zeitplan galt es abzuarbeiten. Vorstellung der einzelnen Fahrzeugklassen und gemeinsame Fahrzeugcorsos. Non-Stop-Tagesprogramm in der Eventarena am Glemseck mit Start und Ziel und einem großen Fahrerlager mit Expo Zelten. Die Eintrittspreise waren ab 16.-€ im Vorverkauf 19.-€an der Tageskasse. Tribüne, Fahrerlager, VIP-Bereich kosteten extra.

Am Sonntagmittag gab es leider einen schweren Unfall als ein Rennwagen von der Strecke abkam und sich überschlug. Dabei wurden 5 Personen teils schwer verletzt.
Die Schaufahrten auf der Rennstrecke wurden darauf hin beendet.

Bericht und Fotos Helmut Werner

P7180036 P7180516

P7180511 P7180795

P7180614 P7180576

P7180658 P7180781

P7180764 P7180720