Category Archives: Leonberg

Kinder- und Jugendtage – Stadtpark Leonberg – 13. – 14.7.2019

13. – 14.Juli 2019, Leonberg, Stadtpark, Kinder- und Jugendtage.

Im Leonberger Stadtpark gab es an diesem Wochenende wieder einiges zu sehen und vor allem zu hören.  Die Kinder-und Jugendtage Leonberg. Spiele, Bastelspaß, Modellbau, kulinarische Köstlichkeiten und Modellschiffe auf dem Parksee. Auf der Seebühne spielten  Jugendbands, die  auch vom Warmbronner Openair bekannt sind. Den ganzen Tag lang gab es auch ein  Bühnenprogramm unterhalb der Stadthalle. Ein Fest, auf das sich viele Kinder jedes Jahr freuen. Vor und auch auf der Bühne zeigten sie Spiele und Aufführungen. Ca. 30 Groppen und Schulen machten dabei mit.

Am Abend dann, auf der Hauptbühne, gings mit Livemusik der Band „Changes“ (Aus Zweibrücken) mit Pop und Rockmusik in die Nacht.  Auch am Sonntagabend spielte von 19 Uhr dann wieder eine Topband  auf der Bühne im Stadtpark „Sensa limiti“ aus Mannheim mit Italo-Pop und Rock.

Fotos vom Samstag und Sonntag gibt es natürlich hier. Von den Kinder- und Jugendtagen 2018 gibt es die Fotos hier.
Fotos / Text Helmut Werner

Seebühne:

Hauptbühne Band “Changes”

Hauptbühne Sonntags Band „Sensa limiti“

Leonberger Hunde auf dem Marktplatz in Leonberg – 20. – 25.Juni 2019

20. – 25.6.2019, Marktplatz Leonberg, Skulpturen-Installation, “Der Leonberger” von Ottmar Hörl

Fünf Tage lang war der Marktplatz vor dem alten Rathaus mit  jede Menge Leonberger Hunden bevölkert. Der Leonberger ist ja eine Kreuzung von Neufundländer, Bernhardiner und Pyrenäenberghund vom damaligen Stadtrat Heinrich Essig(1808-1887).

Auf Einladung der Stadt Leonberg konnten sie Ottmar Hörl über den Initiator Wieland Storek gewinnen. Die Installation die dabei heraus kam waren die 200 Leonberger Hunde auf dem Marktplatz vor dem alten Rathaus. Bei der Eröffnung der Skulptur waren es leider erst ca. 100 Hunde fertig.

Es war auf alle Fälle etwas besonderes denn die Hunde wurden dauert, so wie auch von mir, fotografiert.

Text/Fotos Helmut Werner

Leonberg – per RadL zu den Skulpturen

5.5.2019, Stadtmarketing Leonberg, Kunst unter freiem Himmel, per RadL zu den Skulpturen in Eltingen und Leonberg

In Leonberg haben sich das Stadtmarketing und das Stadtarchiv Leonberg  wieder mal was besonderes ausgedacht. Da die Skulpturen und Kunstwerke im gesamten Stadtgebiet verteilt sind kommen bei einer Tour evtl. schon einige Kilometer zusammen. Warum also nicht eine Führung mit dem Fahrrad machen?
“Kunst unter freiem Himmel – per RadL zu den Skulpturen in Eltingen und Leonberg” heißt diese spezielle Stadtführung. Am 5.Mai wurde diese das erste mal angeboten. Sebastian Werbke von RadL (Radel aktiv durch Leonberg) hat dabei die beste Strecke ausgearbeitet und führte die Gruppe von Kunstwerk zu Kunstwerk. Die ehemalige Kulturamtsleiterin Christina Ossowski war dabei die Fachfrau die die Kunstwerke vorstellte.
Der Kälteeinbruch an diesem Wochenende und das wechselnde Wetter hat vermutlich einige abgehalten. Immerhin kamen doch zehn Teilnehmer zusammen.

Der Treffpunkt bei dieser Fahrrad-Skulpturen-Führung war der S-Bahnhof Leonberg. Um 14:30 Uhr ging es dann los. Über den Kreisel beim OBI dann nach Eltingen zum Kirchplatz. Zum Brunnen in der Carl-Schmincke-Straße und weiter zum Freibad. Aus Sicht der Fahrradtour war dies der einfachste Teil. Ab jetzt ging’s bergauf zuerst zum Autobahndeckel.   Dann von der August-Lämmle-Schule zur Namenswand am alten Engelbergtunnel. Ganz oben auf dem Golfplatz von 1981 waren dann alle Steigungen geschafft.
Übrigens mitfahren darf jeder der die Teilnahmegebühr bezahlt. Egal ob mit altes Fahrrad oder Super Rennrad, MTB oder auch E-Bike. Am Ende eines Berges wird bei solchen Touren immer gewartet bis alle den Berg geschafft haben und auch wieder zur Ruhe gekommen sind. Es wird also keiner zurück gelassen.

Nach dem alten Golfplatz war der Kreisel mit der Stahlplastik “Florescanda” das Ende der Skulpturen Tour.   Wer den Ausführungen von Frau Ossowski zugehört hat weiß jetzt genau wo die Skulptur “Servus”,  “Kubus und Linie”, “Abstrakte Form“, “Sitzendes Paar” und die “Schnitterin auf dem Brunnen” stehen. Auch sind dann die Künstlernamen wie Hans Mendler, Werner Pokorny, Max Schmitz, Josef Nadj keine unbekannten mehr.
Nach ziemlich genau ca. 2 1/2 Stunden und etwa 10 km Streckenlänge  war dann die Tour in der geplanten Zeit beendet.

Infos über diese oder auch andere Stadt-Führungen gibt es unter https://www.leonberg.de/ Kultur-Sport & Tourismus – Stadtführungen

Text/Fotos Helmut Werner



LKW-Unfall am 25.April 2019 auf der A8 bei Rutesheim – LKW-Bergung

LKW-Unfall, Rutesheim, 25.April 2019, A8 Richtung Karlsruhe

Ein schwerer LKW-Unfall auf der A8 bei Rutesheim in Fahrtrichtung Karlsruhe, führte zu erheblichen Verkehrs Behinderungen auf der A8 um und in Leonberg sowie Rutesheim. Gegen 5:30 kam ein mit Lebensmitteln beladener Lkw bei der Autobahn Anschlußstelle Rutesheim von der Fahrbahn ab. Nach Ca.250 Meter überschlug sich der LKW und kam auf der Beifahrer Seite schräg auf der Böschung zum Liegen.
Der verunglückte  LKW drohte die Böschung runter zu stürzen und musste deshalb mit Stahlseilen gesichert werden. Beiden Insassen, Fahrer und der Beifahrer wurden von der Feuerwehr aus der Kabine gerettet und mit leichten Verletzungen in das Leonberger Krankenhaus gebracht. Die Befürchtung das Diesel oder andere Gefahrstoffe ins Erdreich oder Kanalisation geflossen wären wurden nach genauer Untersuchung nicht bestätigt. Eine der drei Fahrspuren wurde komplett gesperrt, was zu Folge hatte, das sich ein Kilometer langer Stau bildete.

Die Bergung.

Nach der weiteren Schadensbegutachtung wurde festgestellt,das zuerst der Auflieger entladen werden muss.
Geladen hatte der Sattelzug ca. 25 Tonnen Lebensmitteln. Die Rettungskräfte vor Ort mussten einen Knochen Job verrichten um die Ladung ( Erdbeeren, Tomaten, Öl und andere) aus dem LKW per Hand aus zu laden damit er von der Böschung geborgen werden kann.
Die Spezialisten der Firma Gross leisteten dabei tolle Arbeit, den schwierigsten Teil hatten sie aber noch vor sich. Die Bergung des LKW.

Gegen 20 Uhr rollten dann die zwei Kräne an. Ein 70 und ein 95 Tonnen Kran sollen die Arbeit verrichten.
Da ein Teil des LKW unter der Brücke lag, musste die Bergung genau geplant werden. Dank professioneller Vorbereitung, durch Bergungsleiter Herr Eberle, hatte das Bergungsteams aber alles im Griff. Gegen 21:30 war es dann so weit, Vollsperrung der A8. Mit viel können und Fingerspitzengefühl hoben die zwei Kräne den Koloss auf der Böschung hoch und legten ihn auf der Mittlere Fahrspur wieder ab. Das gelungen Manöver dauerte Ca. 15 Minuten konnte die Dritte Fahrspur für den Verkehr wieder frei gegeben werden.
Nun musste das Fahrzeug auf die Räder gestellt werden. Nach den Notwendigen Umbauarbeiten wurde diese Hürde auch gemeistert.

Weitere Untersuchungen.

Da die Ursache des Unglücks derzeit nicht geklärt ist wurde der Sattelzug zu weiteren Untersuchungen von Leonberg nach Herrenberg gebracht. Die Sachverständigen und Gutachter werden dann dort ihre Arbeit fortsetzen.

Ein Dank an alle Beteiligten, für ihren Einsatz an diesem Unglücksort.
Fotos/Bericht NaNeu / JoeWö



Rutesheimer Autoshow 2019 – rund ums Rathaus

April 2019, Rutesheim, Autoschau auf dem neuen Marktplatz und vor dem Neuen Rathaus.

Frühjahr ist bekanntermaßen die Zeit für Neues. Trotz Dieselskandal, oder auch gerade darum, zeigen die Autohersteller/häuser jetzt gern Ihre Neuheiten. Durch die große Auswahl von Fahrzeugen der beteiligten Autohäuser erhielt man, hier in Rutesheim,  auch einen Überblick über Trends, alternativen Antrieben, Assistenzsysteme und autonomes Fahren. 

Bei dem seit Jahren anhaltende Vormarsch der SUV geben viele Kunden als Kaufentscheidung die erhöhte Sitzposition an. Das Design spielt ebenfalls immer mehr eine größere Rolle, auch wenn dabei die übersichtlichkeit leidet. Zwei Farbenlackierungen, wie früher einmal üblich,  sind bei viele Autohersteller wieder im kommen. In Sachen Sicherheit gibt es  ebenfalls eine große Nachfrage zu Assistenzsystemen.

Zusätzlich gab es in der Stadtmitte einen verkaufsoffenen Sonntag.
Abgerundet wurde das Programm durch Fahrräder, E-Bikes einem VIP-Liner  Luxusbus , einer Oldtimershow, Kinderschminken, Gratis Radcheck und einem Infostand der Polizei. Die Bewirtung übernahm die SG Leonberg-Eltingen.

Fotos / Text Helmut Werner

Der hatte an diesem Wochenende wenig zu tun!