All posts by Werner

Tag der offenen Tür – Feuerwache Leonberg 15.4.2018

15. April 2018, Leonberg, Freiwillige Feuerwehr Leonberg, Tag der offenen Tür der Feuerwache Leonberg.

Besser konnte es die freiwillige Feuerwehr Leonberg dieses Jahr nicht erwischen. Ein Tag der offenen Tür bei Strahlenden Sonnenschein und milde Temperaturen. Ab 11:00 Uhr ging’s los mit dem Programm das die Arbeit der Feuerwehr den Gästen näher brachte.

An so einem Tag der offenen Tür wurde von der Feuerwehr einiges geboten. Die Eröffnung, schon fast eine Tradition, machte der Schalmeienzug der Freiwilligen Feuerwehr Leonberg unter der Leitung von Norbert Karger. Stündlich fand dann eine Führung durch die Feuerwache Leonberg statt. Im Laufe das Tages zeigte die Feuerwehr dann auch viele Übungen. Dabei war eine Fettexplosion, ein Wohnzimmerbrand, Rettung aus Höhen und Tiefen, sowie ein Verkehrsunfall und auch ein Gefahrgutunfall. Neben der Fahrzeugschau wurde auch eine Arbeitsbühne angeboten mit der man bei über 30m Höhe eine Aussicht über Leonberg genießen konnte.
Weiterhin gibt es jetzt auch ein neues Fahrzeug bei der FFW-Leonberg, ein MTW, der feierlich übergeben wurde. Diese Übergabe wurde von Oberbürgermeister Martin Kaufmann persönlich vorgenommen der auch betonte das das Fahrzeug nicht vom Land sondern durch eigene Leistung finanziert wurde.

Bei diesem “Tag der offenen Tür” präsentierte der Arbeiter-Samariter-Bund ihren Wünschewagen.
Was genau kann man unter den Begriff Wünschewagen verstehen.
Das Projekt gibt es schon seit 2014. Es ist ein rein ehrenamtlich getragenes und ausschließlich aus Spenden finanziertes Projekt. Dabei erfüllt es Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden noch einmal an ihren Lieblingsort.
Die freiwillige Feuerwehr Leonberg überreichte am Ende des Tags eine Spende in Höhe von 800 Euro an den Arbeiter-Samariter-Bund. Der Erlös von der Arbeitsbühne, wo man die Aussicht über Leonberg genießen konnte, war auch zu 100% mit dabei.

Impressionen des Tages gibt es wie immer an diesem Ende des Berichts.
Fotos Text JoeWö und Helmut Werner

Vollsperrungen Aufgrund der Nordumfahrung / Tunnelneubau Darmsheimertunnel am 21.4.2018

Update

Erste Sperrung 6.April 23:00 Uhr bis 9.April 2018 5:00 Uhr Vollsperrung der Kreuzung L1183/Döffinger Straße und der K1004/Mühlackerstraße.

Inzwischen steht der Tunnelneubau des Darmsheimer Tunnels kurz vor der Fertigstellung. Deshalb müssen jetzt einige Arbeiten an der Nordumfahrung gemacht werden. Diese erste Sperrung betrifft die Ostseite der Nordumfahrung. Dabei wird der endgültige Fahrbahn Belag an dieser Kreuzung eingebaut und die bisherige Fahrbahn mit der neuen Fahrbahn Richtung Tunnel verbunden. Die Straßen von Sindelfingen und von Maichingen nach Darmsheim werden deshalb voll gesperrt. (Die Zufahrt zu der Fa. Kömpf, Fa. Holcim Milchtankstelle sowie der Fa. Schäfer ist frei)

Umleitungstrecken

Die Umleitung aus Richtung Westen wird über Darmsheim/Dagersheim ausgeschildert (Widdumstraße, Dagersheimer Straße, Hauptstraße Böblinger Straße und B464). Aus Fahrtrichtung Sindelfingen wird die Umleitung wie oben beschrieben in Gegenrichtung geführt und beschildert. Aus Richtung Maichingen kann die K 1004 bis zu den Betrieben in Darmsheim befahren werden, die damit erreichbar bleiben. Die Umleitung des überörtlichen Verkehrs aus Richtung Maichingen erfolgt über die B 464 und die bereits oben beschriebene Umleitung.

Zweite Vollsperrung 13.April 23:00 Uhr bis 16.April 2018 5:00 Uhr Vollsperrung L1182/Döffinger Straße Richtung Grafenau

An diesem Termin ist die Westseite betroffen. Dabei wird die Fahrbahn des Darmsheimer Tunnel an die bestehende Fahrbahn Richtung Grafenau angeschlossen.

Die Umleitung erfolgt über die B 295 und B 464 (ab Weil der Stadt) bzw. in umgekehrter Richtung (aus Sindelfingen). Entsprechende Hinweise werden aufgestellt. Aus Darmsheim ist eine Umleitung über Aidlingen ausgeschildert.

Dritte Vollsperrung 21.April 2018 ab 15:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr. Große Öffentliche Übung zur Gefahrenabwehr am Darmsheimer Tunnel

Auch zu dieser Übung ist eine Vollsperrung erforderlich. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an der öffentlichen Gefahrenabwehrübung teilzunehmen. Die Übung beginnt am Samstag, den 21. April um 15.30 Uhr am Tunnelportal Ost (Seite Steinbruch Schäfer).

Die Umleitung erfolgt über die B 295 und B 464 (ab Weil der Stadt) bzw. in umgekehrter Richtung (aus Sindelfingen). Entsprechende Hinweise werden aufgestellt. Aus Darmsheim ist eine Umleitung über Aidlingen ausgeschildert.

Die geplante Fertigstellung und Eröffnung soll dann im Mai 2018 erfolgen.

Infos Stadt Sindelfingen / Text Fotos Helmut Werner

Die Kreuzung L1183/Döffinger Straße und der K1004/Mühlackerstraße – Ostseite

 

L1182/Döffinger Straße Richtung Grafenau – Westseite

Retro Classics – Messe Stuttgart – 2018

März 2018, Retro Classics 2018, Messe Stuttgart.

Auszug aus dem Schlußbericht der Retro Classics.
Veranstalter, Aussteller und Besucher waren sich einig: Die 18. Ausgabe der Stuttgarter RETRO CLASSICS® war ein voller Erfolg! Obwohl die weltgrößte Oldtimermesse zeitgleich mit einer Veranstaltung in Nordrhein-Westfalen stattfand, schlug sich dies nur geringfügig in den Besucherzahlen nieder: Rund 87 000 Oldtimer-Fans wurden an den Drehkreuzen gezählt, lediglich zwei Prozent weniger als im Vorjahr. Grund für die Terminüberschneidung waren dringende bauliche Maßnahmen auf Seiten des Marktbegleiters gewesen.

Bei meinem Besuch auf der Retro Classics habe ich nicht nur Old- und Youngtimer gesehen sondern auch sehr viele Neufahrzeuge. So wie ich das sah kam bei den Autofans dieser Mix dennoch gut an. Diesmal mit 10 Hallen hat sich die Ausstellungsfläche natürlich auch vergrößert und so kam mir die gesamte Retro ein wenig entspannter vor. Für absolute Autofans bietet sich bei dieser Ausstellungsfläche schon die Dauerkarte an. Alles an einem Tag anzuschauen schafft man nicht.
Auch wenn es schon ein paar Tage her ist, Impressionen der Messe gibt es jetzt auch bei mir.
Hab auch ein kleines Rätsel dabei! Zu welchem Fahrzeug gehört dieses Detailfoto? (Nein, kein Schuhabstreifer)

Nicht besonders schwierig, das Fahrzeug ist auch auf den folgenden Bildern zu sehen.
(Text/Fotos Helmut Werner)


22.3.2018 – 25.3.2018 Retro Classics Stuttgart, Fahrzeugausstellung, Sonderschauen und wechselnden Publikumshighlights

Die Freunde der “alten Autos” warten schon gespannt auf den 22.März. Denn die Retro Classics Stuttgart steht schon in den Startlöschern. Seit 2001 gibt es übrigens diese Messe schon. Mittlerweilen ist sie daher ein Pflichttermin bei Liebhabern und Sammlern historischer Automobile, Markenrepräsentanten und Vertretern einschlägiger Oldtimer-Clubs.

Diesmal jedoch mit noch mehr Ausstellungsfläche als bisher. Rund 14 000 Quadratmetern in 10 Hallen, mehr geht nicht auf der Messe Stuttgart. Geboten werden Oldtimer, Youngtimer, NEO CLASSICS®, US-Cars, historischen Zweiräder und Nutzfahrzeuge ebenso ein erstklassiges Rahmenprogramm, eine riesige Fahrzeugverkaufsbörse und hochinteressante Sonderschauen. Lassen sie sich überraschen auf der weltgrößten Oldtimermesse.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Messe gibt es inzwischen schon in verschiedenen Einkaufszentren zu sehen. Meine Aufnahmen wurden jedoch auf der Pressekonferenz bei BRUNOLD Automobile GmbH in Stuttgart gemacht.

Die Öffnungszeiten und Preise:
Donnerstag (ohne Halle 9 / Teilemarkt) anschl. ALLIANZ RETRO NIGHT – 11.00 bis 19.00 Uhr
Freitag bis Sonntag – 9.00 bis 18.00 Uhr

Die Tageskarte: (inkl. VVS) – Online 18,00 EUR – Vor Ort20,00 EUR
Tageskarte: ermäßigt Kinder 6-15 Jahre, Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte (mit Ausweis) (inkl. VVS) – Online 13,00 EUR – Vor Ort 15,00 EUR
Dauerkarte: Berechtigt zum einmaligen Zutritt an jedem Veranstaltungstag dieser Messe (ohne VVS) – Online 33,00 EUR – Vor Ort 35,00 EUR
Gruppen ab 10 Personen: (Mindestmenge 10 Tickets – (ohne VVS) – Online 13,00 EUR – Vor Ort 15,00 EUR
Familienkarte:(2 Erwachsene und angehörige Kinder bis einschließlich 15 Jahre; Kinder unter 6 Jahren frei) – (mit VVS) – Online 40,00 EUR – Vor Ort 42,00 EUR
Happy-Hour-Karte: ab 16 Uhr (ausgenommen Donnerstag) – (ohne VVS) – Online 8,00 EUR – Vor Ort 10,00 EUR

Text/Fotos Helmut Werner.

3.4. – 8.4.2018 Vollsperrung der Landstraße L1189 – Restarbeiten Autobahnbrücke – Hölzertalstraße

3.4.2018 5 Uhr – 8.4.2018 24 Uhr Vollsperrung der Landstraße L1189 unter der Autobahnbrücke. Behinderungen auf der A8 wegen Restarbeiten an dem Brückenneubau. Behinderungen auf der Hölzertalstraße wegen Ausbesserungsarbeiten teilweise einspurige Verkehrsführung.

Ein Dank an euch, den Lesern meines Blogs, das ihr mich schon vorzeitig auf diese Vollsperrung hingewiesen habt. Jetzt ist auch die offizielle Meldung von Regierungspräsidium angekommen. Es wird einiges während dieser Vollsperrung gemacht. Wenn alles klappt sollte das die letzte Vollsperrung der Landstraße unter der Autobahnbrücke sein. Die Arbeiten am Brückenbauwerk neigen sich dem Ende zu.

Arbeiten an der Landstraße unter der Brücke

Während dieser Vollsperrung wird der Fahrbahn Belag unter und vor der Brücke erneuert. Unter der Brücke werden dann auch die Pflasterarbeiten vollendet sowie auch die Böschungsarbeiten.

Behinderungen auf der Autobahnbrücke (A8 / A81)

Auf der Autobahn kommt es im Bereich der Brücke am Donnerstag, den 05. April 2018, von 09:00 bis 17:00 Uhr und Freitag, den 06. April 2018, von 09:00 bis 14:00 Uhr, zu wechselweisen Sperrungen der Standspur und der ersten und vierten Fahrspur in beiden Fahrtrichtungen. Dabei werden die Restarbeiten, wie z.B. Herstellung eines Schilderfundamentes, Ansaat der neu hergestellten Böschungen sowie Schachtarbeiten und Endbeschichtung der Brückenkappen erledigt.

Ausbesserungsarbeiten auf der Hölzertalstraße (Magstadt Richtung Autobahnbrücke)

Während der Sperrung der Autobahnbrücke wird auch die Hölzertalstraße ausgebessert. Dabei kann die Hölzertalstraße teilweise nur einspurig befahren werden. Der Verkehr wird dabei mittels Ampel geregelt.

Kleine Änderung der Umleitungsstrecken.

Während der Vollsperrung sind die ausgeschilderte Umleitungen U1, U2 und U3 zu nutzen. Es ist zu beachten, dass die Umleitungsstrecke teilweise geändert wurde. Die U1 führt nicht mehr über Warmbronn, sondern bereits ab Ortsausgang Büsnau über die Mahdentalstraße, der L 1187, zur B 295 Richtung Leonberg. Im Bereich des Kontenpunkt Magstadt / Sindelfingen (L 1189 / 1188) wir die Fahrbahn nur eingeengt befahrbar sein, hier wird der Verkehr mittels Ampelschaltung gesteuert. Ansonsten verlaufen die Umleitungsstrecken wie bereits bei den vorangegangenen Vollsperrungen (mit Ausnahme der U1) :

• U1 Stuttgart – Sindelfingen: von der L 1189 am Ortsausgang Büsnau via der L 1187 in Richtung Leonberg, über die B 295 in Richtung Magstadt, der Südumgehung Magstadt (L 1189) folgend bis zur K 1065.
• U2 Sindelfingen – Stuttgart: von der L 1189 über die K 1065 und die K 1005 zur Südumgehung Magstadt (L 1189) der Beschilderung zur BAB folgend über die B 464 zur B 295, dann via L 1189 bis zum Glemseck zur L 1188 Richtung Stuttgart.
• U3 Leonberg – Warmbronn: von der L 1187 am Glemseck über die L 1188 auf die K 1008 nach Warmbronn.

Hier noch einige aktuelle Fotos von der Brückenbaustelle.
Infos RP-Stuttgart Text/Fotos Helmut Werner

Impressionen – Lange Nacht der Museen 2018 – Stuttgart

17.3.2018, 21. Lange Nacht der Museen, Stuttgart, Über 80 Kunst- und Kultureinrichtungen, Museen, Galerien, Lost Places, Denkmäler, Führungen und Lichtinstallationen.

Das man nicht alles in dieser Nacht ansehen  kann ist ja selbstverständlich.
Veranstaltet wurde die Lange Nacht der Museen vom Stadtmagazin “Lift”. Wenn man den Aussagen glauben kann waren es an diesem Abend 20 000 Interessierte  die an dieser  Nacht der Museen teilgenommen haben. Ich persönlich Glaube an diese Zahlen den an den Attraktionen wo ich war gab es lange Schlangen für die Besucher. Allein beim Bunkerhotel warteten die Gäste ca. 1 Stunde, am Schloss ebenfalls ca. 45 Minuten.

Weitere Orte von mir waren:
Frischluft Alarm der Stuttgarter Zeitung. Der Hafen als Umsteigstelle in die Wein Tour. Danach das Weinmuseum und am Ende noch der Sektbunker der Weinmanufaktur Untertürkheim.

Mit einem Ticket von 19:00 – 2:00 Uhr alles inclusive. Eintritt in die Lokationen, S-Bahnen, SSB-Buslinien sowie auch die eigens Eingerichteten Museums-Linien. An mehreren Orten wurde sogar bis in die frühen Morgenstunden Partys gefeiert.

Selbstverständlich an dieser langen Nacht auch das kalte Wetter mit Schneefall.

Text/Fotos Helmut Werner